Forum: Politik
Plagiatsvorwurf: Parteikollegen nehmen von der Leyen in Schutz
DPA

Ursula von der Leyen soll Teile ihrer Doktorarbeit "gnadenlos kopiert" haben, behaupten Plagiatsjäger. Die Ministerin verteidigte sich bereits. Jetzt bekommt sie Unterstützung aus ihrer eigenen Partei - bislang nur aus der zweiten und dritten Reihe.

Seite 17 von 41
Rido 28.09.2015, 10:14
160.

Zitat von formatierer
Nur wer ohne Titel, Schulabschluss und Berufsausbildung in die Politik geht ist unangreifbar und kann sogar Vizekanzler und Außenminister werden.
Ich werde lieber von einem Taxifahrer, als von einem Betrüger regiert.

Beitrag melden
ichsagemal 28.09.2015, 10:14
161.

...statt Verteidigung wäre Aufklärung gefordert. UvdL verlangt das doch ständig? Mit gutem Beispiel vorangehen könnte ihre Strategie heissen, oder weiss sie nicht mehr, was sie getan hat?

Beitrag melden
angelobonn 28.09.2015, 10:16
162. Heidinsfelder

Wieso wird hier ausgerechnet der windige Herr Heidingsfelder zitiert. Die Betreiber von vroniplag haben sich schon vor Jahren von ihm distanziert und er hat nachweislich schon viele zu Unrecht eines Plagiats beschuldigt.

Beitrag melden
rieberger 28.09.2015, 10:16
163. Soviel Zeit muß sein.

Zitat von river runner
... Den Dr. med. Titel als Standardabschluss im Fach Medizin sollte man abschaffen. ...
Der Standardabschluß in der Medizin ist das Staatsexamen - nach wie vor.
Der Erwerb des Dr.-Grades war noch nie Voraussetzung für einen Abschluß des Medizinstudiums.

Beitrag melden
benmartin70 28.09.2015, 10:16
164.

Zitat von markus_wienken
Wieso wegmobben? Sind die Vorwürfe unhaltbar dann war es viel heiße Luft wegen nichts, bestätigen sich die Vorwürfe, hat die Frau betrogen. Ich selbst möchte nicht von Betrügern regiert werden, wenn das für Sie OK ist...bitte.
Stimmt, Lügner reichen schon aus.

Beitrag melden
walter kuckertz 28.09.2015, 10:16
165. Schon wieder

Schon wieder wird eine Person an den Pranger gestellt, bevor objektive Fakten auf dem Tisch liegen. Die Medien und insbesondere die, die hier schon jetzt auf Grund von Behauptungen ohne Beweise zum Steinwurf ansetzen, sollten sich schämen! Herr Wulff läßt sie alle grüßen!

Beitrag melden
ostborn 28.09.2015, 10:17
166. Sollbruchstelle

Jeder Politiker hat seine Sollbruchstelle, andernfalls kommt er nicht auf einen exclusiven Posten. Nur so lässt er sich am Nasenring durch die Arena führen.
Schönen Gruss an Frau Merkel...

Beitrag melden
freespeech1 28.09.2015, 10:17
167.

Ohne den Sachstand zu kennen, kann man vdL weder verurteilen noch in Schutz nehmen.

Es ist jetzt Aufgabe der Universität und unabhängiger Wissenschaftler, die Doktorarbeit zu prüfen und das Ergebnis bekannt zu geben

Beitrag melden
wilee19 28.09.2015, 10:17
168. die Menschen verabgöttern dich!

Als Dr. wirst du für immer verehrt von deiner Umgebung. Sogar ein Zollbeamter verbeugt sich, wenn er dein Reispass sieht. Höchste Verantwortung, und Managementfähigkeit sind dir angeboren. Deine Konkurrenz kämpft ich bis zum Herzinfrakt durch, aber DU bekommt die bessere Jobs im Schoss gelegt. Die Gelegenheit den Titel zu machen, solltest du daher IMMER wahrnehmen. Das ist wie ein schöner reifer Frucht vom Baum des Lebens zu pflücken, so im Vorbeilaufen. Vor Allem im medizinischen Bereich bekommst du dem Titel leicht.

Beitrag melden
andrel1234 28.09.2015, 10:17
169. Wieso peinlich?

Zitat von Mingo
Faktisch die wirkung von Wannenbädern auf Schwangere. Wie immer das Verfahren ausgeht - das man mit so einem Thema einen Doktortitel bekommt, ist peinlich genug.
Ich mag Frau von der Leyen nicht und hoffe, dass sie nie auf die Idee kommt Bundeskanzlerin zu werden.

Es ist aber sehr unsachlich zu behaupten, dass das gewählte Thema der Doktorarbeit peinlich ist! Woher wollen Sie wissen, dass es nicht relevant ist?

Beitrag melden
Seite 17 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!