Forum: Politik
Plagiatsvorwurf: Parteikollegen nehmen von der Leyen in Schutz
DPA

Ursula von der Leyen soll Teile ihrer Doktorarbeit "gnadenlos kopiert" haben, behaupten Plagiatsjäger. Die Ministerin verteidigte sich bereits. Jetzt bekommt sie Unterstützung aus ihrer eigenen Partei - bislang nur aus der zweiten und dritten Reihe.

Seite 22 von 41
HWGerlacher 28.09.2015, 10:43
210.

Warum fragt man immer noch Heidingsfelder nach seiner Meinung? Der ist doch längst raus bei Vroniplag. Da könnte man auch jeden Taxifahrer interviewen, das hätte wahrscheinlich mehr Substanz.

Beitrag melden
hman2 28.09.2015, 10:44
211.

Zitat von walter kuckertz
Schon wieder wird eine Person an den Pranger gestellt, bevor objektive Fakten auf dem Tisch liegen.
Falsch, die Fakten liegen auf dem Tisch.

Beitrag melden
tpro 28.09.2015, 10:44
212.

Zitat von formatierer
Zurücktreten muss sie wenn sie ihr Amt vernachlässigt. Sie ist nicht wegen eines Titels Verteidigungsministerin. Sie arbeitet auch nicht als Ärztin.
Sie kann aber nicht von ihrem "Personal" Ehrlichkeit einfordern, wenn sie selbst die Welt belügt. Ganz oben hat sie nämlich eine Vorbildfunktion.

Beitrag melden
hman2 28.09.2015, 10:44
213.

Zitat von angelobonn
Wieso wird hier ausgerechnet der windige Herr Heidingsfelder zitiert. Die Betreiber von vroniplag haben sich schon vor Jahren von ihm distanziert und er hat nachweislich schon viele zu Unrecht eines Plagiats beschuldigt.
So, welche denn?

Beitrag melden
Medienbeobachter 28.09.2015, 10:44
214. Wer betrügt, der fliegt.

Zitat von dbrown
haben die Plagiatsjäger immer Recht gehabt. Ich hoffe sehr, daß es auch dieses Mal der Fall sein wird. Dann kommt endlich die wahre Frau vdL zum Vorschein.
Sagte schon die CSU. Aber es gibt in Deutschland bereits schon zu viel Betrüger im Bürgerlichen Lager. Da gibt es mittlerweile bereits eine eigene Bezeichnung für diese Massenerscheinung. Nämlich Falsche Doktoren Partei, abgekürzt FDP. Siehe Koch-Mehrin, Chatzimakakis u.a.

FDP und Union das ist die Lieblingskoalition unserer Kanzlerin und Schwestern im Geiste - siehe getürkte Doktorarbeiten.

Beitrag melden
Eppelein von Gailingen 28.09.2015, 10:45
215. Jedem seine Meinung, auch wenn sie merkwürdig klingt

Zitat von gabrielle.buchholz
wegen einigen spitzfindigen Formalien in ihrer Doktorarbeit von der Bühne verschwinden. Und warum wohl ??
Die Tochter von Ernst Albrecht "Röschen genannt", wird sich geehrt fühlen, als die einzige echte Politikerin anerkannt zu sein.
Dass ein Ernst Albrecht der MP von Niedersachsen 1976-1990 war, könnte man schon als ein blindes Auge bei der Promotion Anerkennung durch die Uni Hannover deuten. Wer gleich Schlechtes denkt, spekulieren darf man, so wie Sie.

Beitrag melden
EvenD 28.09.2015, 10:48
216. Eine Krähe...

...hackt der Anderen schließlich kein Auge aus. Und da brauchts nun einen Artikel mit so vielen Worten für?

Beitrag melden
claterio 28.09.2015, 10:48
217.

Ich gehöre zu der (wie ich vermute) Merheit der Promovierten, die jahrelang ehrlich wissenschaftlich gearbeitet und eine selbstverfasste Arbeit vorgelegt haben. Meine Arbeit ist nicht perfekt und enthält sicherlich viele Fehler - auch das gehört zur Wissenschaft.
Aber ich habe nie abgeschrieben und kann deswegen nachts ruhig schlafen. Meine Arbeit ist in namhaften Fachzeitschriften rezensiert worden und ich hatte sehr gute Betreuer, die die einschlägige Fachliteratur auswendig kennen. Sie hätten Schummeleien vermutlich sowieso bemerkt. Es war für mich aber auch eine Frage der Ehre, nicht zu betrügeln. Ich wollte forschen.

Mit dem Vroniplag habe ich keine Probleme. Anonyme Peer reviews sind in der Wissenschaft Standard. Und wenn ich sehe, welche Drohungen hier gegen diese Leute ausgesprochen werden, ist es vielleicht auch ganz gut, dass sie anonym bleiben und daher keine Angst vor Repressalien haben müssen.
Meine Meinung: Guttenberg und andere Luftpumpen haben der Wissenschaft schweren Schaden zugefügt, indem sie den Leuten auf der Straße vorgegaukelt haben, sie stünden exemplarisch für Promovierte. Kein Handwerker oder Facharbeiter muss sich heute die Frage gefallen lassen, ob er bei seiner Prüfung geschummelt hat - aber Promovierte müssen sich blöde Sprüche anhören, dank Guttenberg und Co.

Daher: Findet sie alle und nehmt ihnen die Titel, ob sie Promis sind oder nicht. Meinen Segen habt Ihr.

Beitrag melden
klmo 28.09.2015, 10:49
218.

Zitat von thomasbär
.....können natürlich gut weiter schlafen. Aber werden damit die Richtigen geschont? Gabriel: Berufsschullehrer für Soziologie / keine Anstellung in der Schule gefunden / Aushilfsweise einzelne Kurse gegeben / Bundestag. Nahles: Studiert / nach 19 Semester noch kein Abschluss in Philosophie / Bundestag Da kommen eher Zweifel auf als bei der Verteidigungsministerin.
Erhellend Ihr Beitrag.
Es geht bei der Verteidigungsministerin um Tugenden und Werte. Allein ihre Physiognomie: Mutter Theresa und Tugendwächterin in Symbiose. Die absolute Steigerung erfährt man dann, wenn von der Leyen in Kampfuniform, Schußweste und Stahlhelm auftritt. Szenarien wie im schlechten Theater.
Ansonsten erinnere ich mich an die Worte eines Dozenten in Heidelberg. O-Ton: Wer Soziologie oder Psychologie studiert, hat in der Regel selbst Probleme…

Eine weiterführende Debatte würde hier zu weit führen.

Beitrag melden
RenegadeOtis 28.09.2015, 10:50
219.

Zitat von wauz
Was aber nicht, nie und nimmer belanglos ist, ist die Art eines Politikers, mit der Wahrheit umzugehen. Die Fehler, die VroniPlag aufgezeigt hat, sind da. Und dann erst noch eine "unabhängige" Prüfung zu fordern, macht unglaubwürdig.
Bitte? Die einzige Institution die eine Doktorarbeit prüfen kann ist eine Hochschule. Sicher kann eine Gruppe wie vroniplag dazu Anstösse und Hinweise liefern, aber eine Gruppe Hobbyblogger richten doch wohl kaum über eine staatlich anerkannte Prüfungsleistung.

Beitrag melden
Seite 22 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!