Forum: Politik
Plagiatsvorwurf: Parteikollegen nehmen von der Leyen in Schutz
DPA

Ursula von der Leyen soll Teile ihrer Doktorarbeit "gnadenlos kopiert" haben, behaupten Plagiatsjäger. Die Ministerin verteidigte sich bereits. Jetzt bekommt sie Unterstützung aus ihrer eigenen Partei - bislang nur aus der zweiten und dritten Reihe.

Seite 3 von 41
Semmelbroesel 28.09.2015, 08:29
20. Von Ehrgeiz...

...zerfressen, immer im Hinterkopf den Gedanken, die Beste zu sein, egal mit welchen Mitteln.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ursula-von-der-leyen-eine-steile-karriere-1437519.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2
http://www.faz.net/aktuell/politik/teil-2-die-karriere-der-ursula-von-der-leyen-ein-geflecht-aus-intrigen-1436979.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Beitrag melden
eisbaerchen 28.09.2015, 08:31
21. Das ist überhaupt der beste

Kommentar: "Die Menschen interessiert, wie wir aktuelle Probleme lösen und Herausforderungen angehen. Im Moment steht anderes im Mittelpunkt als irgendwelche Plagiatsvorwürfe". Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wenn wir diese Logik auf unser tägliches Legen anwenden dürften, dann würde ich z.B. keine Streuern mehr zahlen, weil ich gerade die eine oder andere grössere Ausgabe habe? So etwa?

Beitrag melden
EuroLoser 28.09.2015, 08:33
22.

Strobl, die Flasche, springt einer noch größeren Flasche bei. Dieser geistige Tiefflieger ist doch ebenso eine Belastung für die CDU wie v.d.Leyen.

Beitrag melden
fritze28 28.09.2015, 08:38
23. warum gibt es nich

wie bei jedem normalen Bürger: 1. eine Strafanzeige wegen Betrug, 2. Entziehung ihrer Aufgaben und des Bundestags- und Landtagsmandats und 3. Disziplinarverfahren???? Bei einem Normalbürger reicht es schon, um ihn aus dem Staatsdienst zu entlassen, das er einen nicht genehmes Familienmitglied hat! und diese Ministerin hat jahrelang die Wähler angelogen! ihre Professoren gehören ebenfalls Angezeigt und auch ihre Unterstützer und ihr enges Umfeld, ihr Sekretärinen und Sprecher und Zuarbeitet! weil die dafür sorgen werden das jetzt Akten geschreddert werden und Einfluss auf die Medien genommen wird

Beitrag melden
Lexington67 28.09.2015, 08:40
24.

Zitat von lillime2
... anscheinend habe ein paar unwichtige "Blogger" mal wieder Langeweile. Wie die Trüffelschweine schnüffeln sie nach Fehlern. Haben die keine anderen Hobbies. Soll mal wieder irgendein Politiker weggemopbbt werden?
Ich finde das gerade die "wertkonservativen" Politiker die immer nach Law and Order schreien, eine umfassende Bpürgerüberwachung fordern und vor allem seit Jahren diese Land zugunsten ihrer eigenen Tasche zugrunde richten mit besonders gutem Beispiel vorangehen sollten und extra kritisch betrachtet werden sollten. Auch für eine Frau v.d. Leyen sollte doch gelten: Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten. ^^

Beitrag melden
clararu 28.09.2015, 08:40
25. Der Titel macht's!

Gerade im Bereich Medizin gilt vielen Patienten der Doktortitel als Nachweis besonderer Kompetenz; zumindest in meinem Umfeld konnte ich diese Erfahrung machen.
In einem nichtakademischen Umfeld aufgewachsen, habe ich als einzige einen Universitätsabschluss. Bei der Guttenberg Affäre musste ich daher erklären, was es mit Zitaten, Verweisen und Fußnoten auf sich hat.
Daß mein Hausarzt - überfüllte Kleinstadtpraxis, verheiratet mit einer Ärztin, drei kleine Kinder - quasi über Nacht im Besitz eines Doktortitels war, das fand ich schon bemerkenswert! Auf vorsichtige Nachfrage bekam ich zu hören:
Die Patienten wollen es so!
Eine fast wortgleiche Aussage hatte auch mein Zahnarzt auf Lage; da wir befreundet sind, verbunden mit einem vielsagenden Zwinkern.
Was nun Frau von der Leyen zum Betrügen veranlasst haben könnte?
Kein Ahnung! Eitelkeit vielleicht? Zeitmangel, angesichts der Kinderschar?
Sollte sie abgekupfert haben, dann muss der Titel halt aberkannt werden.

Beitrag melden
chinataxi 28.09.2015, 08:40
26. wäre schön wenn sie weg ist

Wenn man sich ihre Politik anschaut die daraus besteht keines Ahnung zu haben und darüber hinaus selten dämliche Vorschläge zu machen, siehe stop Schilder im Internet, kann ich mir gut vorstellen welche Qualität ihre Dr Arbeit hat.

Beitrag melden
Inselbewohner 28.09.2015, 08:41
27. Ja, ja der Strobl

Jetzt ist anderes wichtiger meint er. Mit sowas wie Betrug können wir uns nicht abgeben. Ein anderer ist noch schlauer >politisch ein Bein zu stellen

Beitrag melden
mullerich 28.09.2015, 08:42
28.

Nun, sie hat doch den Titel "Flintenuschi", da ist der Dr. Grad doch zweitrangig, Neben sicherlich anderen Titulierungen die es noch gibt, außerdem findet sich bestimmt eine tumbe Uni die ihr den Dr.hc verleiht.

Beitrag melden
klausbrause 28.09.2015, 08:42
29.

""Die Menschen interessiert, wie wir aktuelle Probleme lösen und Herausforderungen angehen. Im Moment steht anderes im Mittelpunkt als irgendwelche Plagiatsvorwürfe", sagte der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl"

Wenn das stimmen würde, werter Herr Strobl, wäre das ja wohl der Worst Case für Ihre Partei. Nichts kann der neoliberalen Agenda mehr schaden, als wenn sich "die Menschen" wirklich mit den Inhalten Ihrer Politik auseinandersetzen würden.
Nein, da kommt so einer kleines Skandälchen, gut gesteuert aus dem Hintergrund, schon ganz gelegen.

Und lassen Sie uns doch mal, versuchsweise, ehrlich sein: Frau Dr. von der Leyen weint doch keiner in der CDU eine Träne nach. Schon gar nicht in dem von Ihnen vertretenen Flügel.

Beitrag melden
Seite 3 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!