Forum: Politik
Plagiatsvorwurf: Parteikollegen nehmen von der Leyen in Schutz
DPA

Ursula von der Leyen soll Teile ihrer Doktorarbeit "gnadenlos kopiert" haben, behaupten Plagiatsjäger. Die Ministerin verteidigte sich bereits. Jetzt bekommt sie Unterstützung aus ihrer eigenen Partei - bislang nur aus der zweiten und dritten Reihe.

Seite 30 von 41
RenegadeOtis 28.09.2015, 11:44
290.

Zitat von JörgL
PS: ich arbeite als Wissenschaftler am DKFZ und an der Uni Heidelberg und habe schon ca. 35 _richtige_ Doktorarbeiten betreut, die je 3-5 Jahre Vollzeit gedauert haben, mit entsprechenden Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften.
Die Unzulänglichkeiten des medizinischen "Doktortitels" im Vergleich zu den wissenschaftlich-forschenden Doktortiteln sind ja bekannt und hier auch hinlänglich dokumentiert und benannt worden.

Dass man gerade bei einer solchen "schmalen" Arbeit als Mindestvoraussetzung sauberes, den Richtlinien entsprechendes Zitieren verlangen kann ist meines Erachtens daher selbstverständlich. Ob es für eine Aberkennung des Doktortitels für Frau van der Leyen reicht oder eine Absenkung der Benotung/Beurteilung, muss die zuständige Fakultät und Hochschule entscheiden.

Grüße ans Neuenheimer Feld, lang ists her. ;)
Otis

Beitrag melden
RenegadeOtis 28.09.2015, 11:45
291.

Zitat von jjcamera
Immer wenn ein Politiker "unbequem" wird, tauchen plötzlich Plagiatsvorwürfe auf. Sehen Sie da nicht einen Zusammenhang? Merkwürdigerweise trifft es meist die, die als Merkel-Nachfolger gehandelt werden.
Silvia Koch-Mehrin, Anette Schavan, Karl Theodor zu Guttenberg oder Jorge Chamatzkis wurden als Merkel-Nachfolger gehandelt?

Sind Sie sich wirklich sicher?

Beitrag melden
io_gbg 28.09.2015, 11:46
292.

Zitat von jjcamera
Immer wenn ein Politiker "unbequem" wird, tauchen plötzlich Plagiatsvorwürfe auf.
Nein, Sie eine kleine Statistik der Rücktritte der letzten 10 Jahre zeigt, dass wegen Plagiat gerade mal eine kleine Handvoll gehen musste.

Und Vorwürfe selbst sind doch nicht weiter schlimm. Wenn nichts dran ist, kann man die ja leicht entkräften.

Beitrag melden
walter_de_chepe 28.09.2015, 11:46
293. Sie ist schon selbst groß und kann das alleine

Wozu braucht einen Ministerin Hilfe aus der zweiten und dritten Reihe und dazu noch von Leuten, die den Sachverhalt nicht kennen? Wenn sie in der Frage ein reines Gewissen hat, dann kann sie sich selbst verteidigen. Wenn ihr Amt aber nur noch an der "Unschuldsvermutung" hängt, dann wird sie selbst wissen, dass sie besser sofort geht.

Beitrag melden
eckawol 28.09.2015, 11:51
294.

"abgeschossen" . Von wem ?

Beitrag melden
playintime 28.09.2015, 11:51
295. Sie haben

Zitat von thomasbär
.....können natürlich gut weiter schlafen. Aber werden damit die Richtigen geschont? Gabriel: Berufsschullehrer für Soziologie / keine Anstellung in der Schule gefunden / Aushilfsweise einzelne Kurse gegeben / Bundestag. Nahles: Studiert / nach 19 Semester noch kein Abschluss in Philosophie / Bundestag Da kommen eher Zweifel auf als bei der Verteidigungsministerin.
wenigstens abgebrochen, da sie gemerkt haben das dass nicht wird, statt zu betrügen.

Beitrag melden
-volver- 28.09.2015, 11:51
296. :-)

wenn die Trefferquote allein bei den Politikern derat hoch ist, dann kann man doch darauf schließen, dass die Mehrzahl an Doktorarbeiten nicht ordnungsgemäß erarbeitet wurden.
Statt ständig irgendwelche politiker vom hof zu jagen bis eh bald keiner mehr übrig ist, sollte vielleicht das System Doktorarbeit überdacht werden.

Beitrag melden
iytat 28.09.2015, 11:52
297. Frau VdL

ist einfach nur ein Witz. Ihre Ernennung zum Verteidigungsminister ist ein Witz. (Für mich kann nur ein General der die Truppe kennt Vm sein ).Ihr handeln in Sachen Sturmgewehr ist ein Witz. Die absolute Krönung ist ihr Doktortitel. Blasensprung und warme Bäder während der Schwangerschaft, da lache ich mich kaputt !! Ich kann unsere heutige Politikergeneration nicht mehr für Seriös halten . Armes Deutschland! !!

Beitrag melden
hanseali 28.09.2015, 11:53
298. Alles nur Trommler

...hoffen wir mal,daß die Plagiatjäger auf der richtigen Spur sind und diese Täuscher und Betrüger kalt stellen.
Ich wünschte es mir.Das ist auch eine Genugtuung für alle die,die ihre Dissertationen und Diplomarbeiten selbst und mit viel Fleiß schreiben. Flintenuschi sollte dann ihren Doktortitel abgeben. Ist doch ausreichend abgesichert.Da sie sowieso kein Schuldbewußtsein besitzt,wie anderen vor ihr auch nicht ist sie moralisch einfach nicht mehr tragbar. Weg damit auf den Scheiterhaufen der Geschichte. Die braucht einfach keiner.

Beitrag melden
jakam 28.09.2015, 11:54
299.

Würde man ALLE Doktortitel prüfen, würde sich die Titelmasse sowieso drastisch reduzieren. Hexenjagd, lächerlich und unwürdig.

Beitrag melden
Seite 30 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!