Forum: Politik
Plagiatsvorwurf: Parteikollegen nehmen von der Leyen in Schutz
DPA

Ursula von der Leyen soll Teile ihrer Doktorarbeit "gnadenlos kopiert" haben, behaupten Plagiatsjäger. Die Ministerin verteidigte sich bereits. Jetzt bekommt sie Unterstützung aus ihrer eigenen Partei - bislang nur aus der zweiten und dritten Reihe.

Seite 5 von 41
kimmberlie67 28.09.2015, 08:49
40. wenn es stimmt

dann meinen Respekt sie betrügt nicht nur das Volk

sondern sich selbst am meisten.

Beitrag melden
andros0813 28.09.2015, 08:50
41.

man fragt sich, welche werte unsere gesellschaft besonders hoch hängt und welche menschen diese werte vertreten...besondere intelligenz scheint eher hinderlich für eine politkarriere...nomen est omen..unsere vergangenen verteidigungsminister verteidigen vor allem sich selbst..armes d-land

Beitrag melden
JensA 28.09.2015, 08:51
42. Der CDU scheint nicht an Wissenschaft in Deutschland gelegen

Man nimmt in der CDU wohl lieber Parteikollegen in Schutz als am Ruf Deutschlands als Land der Wissenschaft zu arbeiten.
Es geht schliesslich nur um den Doktortitel selbst und nicht um einen Ruecktritt. Selbst CSU-Generalsekretaer Scheuer hat auf das Fuehren eines Doktortitels unbeschaded verzichten koennen.

Beitrag melden
curiosus_ 28.09.2015, 08:54
43. Mobbing?

Zitat von lillime2
... anscheinend habe ein paar unwichtige "Blogger" mal wieder Langeweile. Wie die Trüffelschweine schnüffeln sie nach Fehlern. Haben die keine anderen Hobbies. Soll mal wieder irgendein Politiker weggemopbbt werden?
Davon scheinen Sie ja nicht viel Ahnung zu haben. Wie steht bei Wikipedia:

Typische Mobbinghandlungen sind die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen, die Zuweisung sinnloser Arbeitsaufgaben, Gewaltandrohung, soziale Isolation oder ständige Kritik an der Arbeit.

Bei VroniPlag geht es um nachprüfbare Tatsachenbehauptungen. das hat soviel mit Mobbing zu tun wie eine Kuh mit Schlittschuhlaufen.

Beitrag melden
Freddy Kraus 28.09.2015, 08:54
44. Bei so einem

beruehmten Papa und Landesvater darf man ruhig einer Dissertation ein bisserl mehr abschreiben. Eine Medizinerin, die sich dem "Leben" verschrieben hat zu einer Verteidigungsminsterin zu machen, die sich u.a. dem toeten von Menschen verschrieben hat, ist sowieso mehr als paradox.

Beitrag melden
wibo2 28.09.2015, 08:55
45. Schwabe Strobl interessiert sich eher weniger für Integrität in der Wissenschaft ...

"Sie war extrem faul und hat gnadenlos kopiert", sagte der Gründer der Plagiatsplattform, Martin Heidingsfelder, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.
...
"Die Menschen interessiert, wie wir aktuelle Probleme lösen und Herausforderungen angehen. Im Moment steht anderes im Mittelpunkt als irgendwelche Plagiatsvorwürfe", sagte der stellvertretende CDU-Vorsitzende Thomas Strobl der "Rheinischen Post".
(SPON)

Postmodernes Doktorat: Das heißt unbedingt Doktor sein wollen, aber es eigentlich nicht können. Weil die
geistig-moralische Kraft nicht ausreicht. Der Elite Schwabe Strobl führt selbst keinen Doktor Titel, das spricht für ihn, er scheint ein guter, ehrlicher Schwabe zu sein. Er geht seine Karriereschritte ohne den Nimbus und Status der Würde des Doktorats an.
Als Schwiegersohn des Schäuble braucht er das
womöglich auch nicht. Es geht auch ohne.

Dem Grunde nach ist seine fürsorgliche Einlassung zum Fall der Dame vdL richtig. Wir haben jetzt Besseres zu tun, als den Fehlleistungen einer höheren Tochter nach zuforschen. Für die deutsche Elite gilt generell folgender Ratschlag: Lieber gleich zum Ghostwriter gehen, um sich späteren Ärger zu ersparen.

Beitrag melden
jallajalla 28.09.2015, 08:55
46. Mediziner-Dissertation halt

Also was soll´s. In der Regel wenig signifikante statistische Erhebungen, die man sich auch noch durch spezialisierte Dienstleister aufbereiten lassen kann.
Als Politiker braucht man wohl den Titel. Warum eigentlich?
Besser irgendetwas abschreiben als den wissenschaftlichen Dienst des Bundestages damit zu belasten.

Beitrag melden
carf3 28.09.2015, 08:56
47. Frau Doktor wie peinlich

Ist doch klar, man kommt aus einer einflussreichen Familie, will einen Stall von Kindern bekommen und politische Karriere machen. Da muss dann halt die Doktorarbeit schnell (ab)geschrieben werden da der tag auch für Frau von der Leyen eben nur 24 Stunden hat. Sich den A.... aufreissen und an einer Arbeit zeit investieren hat halt nicht jeder Lust zu.

Beitrag melden
inver 28.09.2015, 08:56
48. Wieso merkt Niemand, dass systematisch Akademiker in

Politik weggemobbt werden. Welcher Titelträger hat denn noch Lust in die Politik zu gehen, wenn er immer befürchten muss, dass sein Titel aberkannt wird?Niemand schreibt eine Doktorarbeit von A-Z im Original. Es mag auch sein, dass gute Ideen und Ansätze unbewusst übernommen werden.
Im Übrigen wird von den Titelträgern in der Wirtschaft kein Einziger angegriffen!

Beitrag melden
RenegadeOtis 28.09.2015, 08:57
49.

Zitat von Mingo
Hat sich mal jemand die Mühe gemacht, zu entziffern, was hinter dem kryptischen Titel der Doktorarbeit steckt? Faktisch die wirkung von Wannenbädern auf Schwangere. Wie immer das Verfahren ausgeht - das man mit so einem Thema einen Doktortitel bekommt, ist peinlich genug.
Warum? Es ist ein medizinisches Thema, Wassergeburten insbesondere im häuslichen Umfeld sind durchaus gängig - und da zu eruieren, ob im Rahmen der Schwangerschaftspflege und Geburtsvorbereitung Medizin belastbare Unterstützung geleistet werden kann, ist keine triviale Frage.

Kann nicht jeder Krebs heilen.

Beitrag melden
Seite 5 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!