Forum: Politik
Podcast "Stimmenfang": "Dass die mal Kanzlerin wird"
ullstein bild

Im November 1990 trank Angela Merkel mit Fischern in einer Hütte auf Rügen Schnaps. Es war ihr erster Wahlkampf, das Foto dazu wurde weltberühmt. Für die neue Podcast-Episode sind wir dem Bild nachgereist.

Seite 1 von 6
g.hess 10.08.2017, 12:27
1. Die Raute ...

... vom Fischer vorne links abgeguckt !

Beitrag melden
exil-berliner 10.08.2017, 12:30
2. Merkel - Deutschlands Untergang

Was diese Frau noch manifestiert wird, es ist unverständlich. Keine Frau nach Gerhard Schröder hat den sozialen Unfrieden so dermaßen vorangetrieben, dass es im schlechtesten Fall mit einer radikalen AFD im Bundestag enden wird. Ihre Politik hat zur radikalisierung der Gesellschaftlichen Mitte beigetragen, das wird zum Nachteil der Deutschen aber auch zu den seit Jahrzehnten in Deutschland lebenden Ausländern führen.

Beitrag melden
Bernhard.R 10.08.2017, 12:40
3. Damals war`s

Heute verhindert sie die Wahrheit, indem sie den Auftritt von Edward Snowden vor dem NSA-Untersuchungsausschuß blockiert. Frau Merkel, wie haben Sie sich verändert!

Beitrag melden
rgryf 10.08.2017, 12:40
4. Das sind mal echte Arbeitnehmer

Heute nur noch automatisiert und standardisiert!

Beitrag melden
Little_Nemo 10.08.2017, 12:43
5. Der Sidekick an der Spitze

Schönes Foto. Kannte ich noch nicht. Habe es zuerst für eine Fotomontage gehalten. Das Bemerkenswerte ist ja, dass keiner der Abgebildeten Frau Merkel zu beachten scheint, während die scheinbar verunsichert um Aufmerksamkeit buhlt. Wäre heute sicherlich anders. Der Satz, "Man konnte nicht denken, dass die mal Bundeskanzlerin wird", scheint hier in der Tat alles zu erklären. Und ich möchte fast hinzufügen: "Man möchte eigentlich gar nicht darüber nachdenken, dass gerade sie es geworden ist". Ohne die CDU-Spendenaffäre wäre das sicher nicht passiert. Die Geschichte schlägt mitunter schon fiese Haken.

Beitrag melden
hans.wurstxxl 10.08.2017, 13:02
6. Wenn das

Zitat von Bernhard.R
Heute verhindert sie die Wahrheit, indem sie den Auftritt von Edward Snowden vor dem NSA-Untersuchungsausschuß blockiert. Frau Merkel, wie haben Sie sich verändert!
Ihr einziger Einwand gegen Merkel ist, sollten Sie vielleicht einmal die Welt oder ein anderes relativ ehrliches Blatt lesen und sich nicht ausschließlich hier informieren.

Beitrag melden
FXRichter 10.08.2017, 13:19
7. So hat Jesus auch angefangen

So hat Jesus auch angefangen - mit Fischern. Ich sah ihr Plakat zur selben Zeit am Scharmützelsee, wo ich mit einer Gruppe aus Holland für den Frieden meditierte: Dr. Angela Merkel. Ich ahnte irgendwie, dass sie anders ist als andere Politiker und obwohl ich sie nie gewählt habe, hoffte ich irgendwie, dass aus ihr mal was wird. Vielleicht dachte ich damals, das sie als Physikerin größere Zusammenhänge sehen kann als Juristen.

Beitrag melden
joana2 10.08.2017, 13:33
8. Soso,

Zitat von exil-berliner
Keine Frau nach Gerhard Schröder hat den sozialen Unfrieden so dermaßen vorangetrieben, dass es im schlechtesten Fall mit einer radikalen AFD im Bundestag enden wird. I
Wieviele Frauen gab es denn nach Gerhard Schröder?

Beitrag melden
djeduschka_egon 10.08.2017, 13:34
9. Ist sie aber nun mal...

...geworden. Und sie ist es bis jetzt geblieben, ob es Ihnen (Merkel-Bashern) nun passt oder nicht. Und wenn sie es im Herbst bleiben sollte, dann deshalb, weil wieder einmal für sehr viele Menschen die Alternativen noch trostloser sind. Mich würde mal interessieren wer seit 2005 in Ihren Augen der jeweils bessere Kanzler gewesen wäre. Doch nicht etwa der jeweilige Gegenkandidat? Vielleicht 2009. Aber der war zu sehr damit beschäftigt, Schröder bis zur Lächerlichkeit zu kopieren, Chance vertan. Es ist doch nicht Merkels Schuld dass die Konkurrenz sich so dämlich anstellt bzw. Wizfiguren nominiert. Ach ja, innerhalb der Union wird ja jeder Widerspruch gegen Merkel im Keim erstickt. Nun, es zwingt niemand die CDU, sich das gefallen zu lassen. Aber ok: Mit Ihrem Wunschkanzler, wie würden wir heute denn alle leben? Wahrscheinlich viel besser und gerechter als heute, wo täglich Menschen in Deutschland verhungern und die Arbeitslosigkeit galoppiert. Und selbstverständlich gäbe es überhaupt gar keine Migranten.

Beitrag melden
Seite 1 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!