Forum: Politik
Podcast "Stimmenfang": Weitermachen?! Die GroKo nach den Landtagswahlen
CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX

Im neuen Podcast erklären Florian Gathmann und Veit Medick, warum auch nach den Wahlen in Sachsen und Brandenburg keine Ruhe in die Große Koalition einkehren wird. Und dass weder SPD noch CDU Lust auf Neuwahlen haben.

Wolfgang Heubach 05.09.2019, 20:52
1. Die Agonie der deutschen Politik muss beendet werden

Deshalb Schluß mit der Großen Koalition. Sie hat abgewirtschaft und Merkel und ihr Hofstaat führen die SPD ein ums andere Mal vor. Das ist staatspolitisch fatal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schartin Mulz 05.09.2019, 22:57
2. DIe Frage ist ja nicht,

ob die GroKo hält. Die Frage ist, was nach einem Scheitern käme.
Ich war ja von Anfang an gegen die GroKo, aber bevor man sie jetzt platzen lässt. sollte man schon genau überlegen, wei es danach weitergeht.
Die SPD würde bei einer Neuwahl von den GroKo-Gegnern weiter abgestraft, aber auch die Stimmen der GroKo-Befürworter verlieren. Das werden sie nicht riskieren.
Die CDU wird sichnicht auf eine Meinderheitsregeirung einlassen oder einen 2. JAmaika-Versuch machen. Bei Neuwahlen stände mit den Grünen ein neuer Juniorpartner zur Verfügung, SPD und FDP würden nicht gebraucht. In der Situation die GroKo zu verlassen uind Neuwahlen zu riskieren, wäre politischer Selbstmord.
Würde mich bei der SPD allerdings auch wieder nicht wundern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 06.09.2019, 11:02
3.

Die Große Koalition befindet sich in einer Abwärtsspirale, deren Ende nicht absehbar ist. Reguläre Wahlen in 2021 könnten ein Ergebnis erbringen, das wir alle uns jetzt noch gar nicht vorzustellen vermögen. Dabei müßte jetzt gehandelt werden, aber von drei Koalitionspartnern hat nur einer eine handlungsfähige Parteispitze und das ist die CSU. Und alle warten auf das Ergebnis des SPD-Konklaves Anfang Dezember. In wieviele Fettnäpfe wird AKK bis dahin noch gestiegen sein ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren