Forum: Politik
Pöbelnd gegen Populisten: Den Schuss nicht gehört
AFP

Günther Oettingers Ausfall gegen Frauke Petry zeigt: Die etablierte Politik hat noch immer kein Rezept gegen die Populisten von AfD und Pegida - und flüchtet sich in Beschimpfungen. Doch die werden die Rechten nicht schwächen.

Seite 9 von 23
querdenker101 17.02.2016, 08:58
80. Er ist

das beste Beispiel für die vorhandene Kompetenz bei der CDU.

Beitrag melden
shadowxx 17.02.2016, 08:59
81. @15. Zivilcourage

Ja, ich finde auch das wir viel mehr gegen die menschen verachtenden Kommentare der linken Krawallbrüder unternehmen sollten....

Beitrag melden
dasdondel 17.02.2016, 08:59
82. Feinde des freien Handels

warum stellen sie diese Meinung in die rechte Ecke ? ist das nicht auch Populismus ?

Beitrag melden
KingTut 17.02.2016, 09:00
83. Differenziert

Es tat gut, diesen differenzierten Artikel, der beide Seiten objektiv beleuchtet, zu lesen. Mein Dank und Respekt an den Autor.
Mich dürstet nach mehr solcher Artikel in unserer überwiegend einseitigen / regierungsfreundlichen Medienlandschaft.

Beitrag melden
turbomix 17.02.2016, 09:02
84.

Zitat von Chercheur
...die Problemlösung ist der Weg, den Rattenfängern das Wasser abzugraben. Aber, "potentielle AfD-Wähler" haben diese Gesellschaft ohnehin bereits geistig verlassen, es fällt nur nicht auf, weil ......
Stimme ihnen voll zu! Als könnte man Dummheit heilen!

Beitrag melden
GPTip.com 17.02.2016, 09:04
85.

Wer im Glashhaus sitzt: Auch diverse Spon-Kolumnisten haben sich in den vergangenen Monaten reichlich am Gossenvokabularbuffet bedient, wenn es um das rechte Drittel der Parteienlandschaft ging. Politisch Andersdenkende als dumm zu bezeichnen war da noch das Harmloseste.

Beitrag melden
opinio... 17.02.2016, 09:04
86. Der Dummheit Respekt zollen?

Zitat von charliep2
Wenigstens EIN Politiker hat eine angemessene Form gefunden, mit den gruseligen Gestalten dieser neuen rechtsradikalen Partei umzugehen. Der Autor dieses Artikels gehört da wohl auch dazu, sonst würde er deshalb hier nicht herumjammern.
Unbegreiflich, dass Deutschland solche Typen nach Brüssel abstellt. Kein Wunder dass die EU so blöd da steht.
In dem Ton und auf dem Niveau ist AfD keine Alternative, sondern der gleiche Müll.

Beitrag melden
fritzihansi 17.02.2016, 09:06
87. Autsch!

Zitat von heiko1977
.... Wer jedoch resistent gegen Fakten ist den können Sie argumentativ nicht mehr erreichen und für irgendetwas gewinnen. Denn nur mit Fakten kann ich jemanden davon überzeugen, dass seine Ansicht falsch ist, wenn der jenige diese Fakten nicht anerkennt wie soll ihm dann klar werden das seine Sicht falsch ist? ......
Nun, Ihre Argumentation erinnert mich in erschreckender Weise an totalitäre Staaten, wo man Leute die "Fakten" welche die eigenen Ideologie vorgibt, nicht zu würdigen wissen, gezielte Behandlungen angedeihen läßt.
Denn wie soll man jemand überzeugen, das seine Ansicht "falsch" ist, wenn jemand die "Fakten" nicht sehen will?
Ja, ab ins Gefängnis, ins Umerziehungslager, etc. Oder?

Insofern ist Ihr Standpunkt gar nicht so weit weg von denen, welche sie zu bekämpfen vorgeben, denn die haben es genauso gehandhabt.

Beitrag melden
bruno_67 17.02.2016, 09:07
88.

Zitat von Thorkh@n
... ist naives Political-Correctness-Geschwafel. Nach Augsteins Kommentar nun der zweite, der Putin als verharmlosend darstellt. Hat der Spiegel neue Geldgeber, die es zu beschwichtigen gilt?
Wow, da haben Sie Herrn Bidders Kommentar ja prompt belegt.

Wenn Ihnen die Meinung Ihres Gegenübers nicht passt, setzen Sie sich also damit nicht auseinander, sondern bezichtigen ihn einfach ein Lohnschreiber zu sein.
Quod erat demonstrandum.

Beitrag melden
ernsthaft200 17.02.2016, 09:07
89. Abwarten!

Bin mal gespannt auf die verbalen Auswüchse, wenn die AFD nach den Wahlen mit einer satten Prozentzahl (+10) im BW- Landtag verteten ist.....!

Beitrag melden
Seite 9 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!