Forum: Politik
Pofalla und Friedrich: Die Möchtegern-Aufklärer
action press

Der eine hielt die Ausspähvorwürfe für ausgeräumt, der andere war genervt von angeblichem Anti-Amerikanismus. Nach dem mutmaßlichen Lauschangriff auf Merkels Handy wollen Kanzleramtschef Pofalla und Innenminister Friedrich plötzlich aufklären. Doch wer soll daran noch glauben?

Seite 6 von 26
heidi1-preiss 25.10.2013, 20:54
50. Entschuldigung

Zitat von plutinowski
Das Innenministerium sollte sofort aus der Koalitionsverhandlungsmasse herausgenommen und kampflos der SPD übertragen werden. CDU und CSU haben sich ja als unfähig erwiesen, die mit diesem Amt verbundene Verantwortung zu tragen.
und die SPD wird Verantwortung zeigen? Sie wird genau die gleiche verheerende Politik betreiben wie CDU/CSU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koepi71 25.10.2013, 20:55
51. Zweiter Versuch! Erster Post kam irgendwie nicht durch!

kennt einer das Peter-Prinzip? Falls Interesse besteht, dann bitte kurz Google anschmeissen und nachschauen. Scheint mir auf den Großteil derer, die uns regieren wollen zuzutreffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 25.10.2013, 20:55
52.

Zitat von kurswechsler
Wieso erschreckend? Träumen sie etwa vom Großdeutschen Reich? Vom politischen Gewicht her, ist das heutige Deutschland ein Nichts. Kann nichts durchsetzen und will es historisch überformt auch nicht. Alles, was Deutschland machen könnte, ist etwas nicht zu bezahlen oder zumindest so zu tun ober es anzudrohen, so wie gelegentlich in der Griechenlandkriese. Mehr ist nicht drin. Die USA haben in jeder Hinsicht den Rücken frei, können tun und lassen, was sie wollen und beherrschen mit ihren Root-Servern sowieso alles. Wenn die USA ernst machen und uns von Internet abkoppeln, hat hoffentlich jeder genug Papier zu Hause. Das ist dann nämlich alles, was dann noch zur Kommunikation außer Buschtrommeln übrig bleibt.
Die USA ist der größte Schuldner der Welt. Sie schuldet China 1.2 und Japan 1.1 Billionen Dollar. Monatliche Zinszahlung jeweils 3 Milliarden Dollar . So sieht Ihre Weltmacht aus. Lebt auf Pump.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonicsolar 25.10.2013, 20:55
53. Überwachung

Aus diesem Interview ergibt sich, dass bei dieser Aufklärung nichts herauskommen kann:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-10/nsa-uerberwachung-merkel-interview-foschepoth

Beitrag melden Antworten / Zitieren
euga49 25.10.2013, 20:57
54. Na und

Es ist für die deutschen Geheimdienste beschämend, wenn sie unserer Bundeskanzlerin kein sicheres Handy zur Verfügung stellen können. So etwas würde den Amis nicht passieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidi1-preiss 25.10.2013, 20:59
55. Nein

Zitat von largo25
In der heutigen Tagesschau war ein ziemlich kurzer Beitrag, in dem sich Frau Merkel selbst zu (Nicht-)Konsequenzen der Abhöraffäre äußerte. Für mich klang das nach "Ich möchte eigentlich nichts tun, außer irgendwie den USA hinten rein krauchen; ich weiß bloß noch nicht wie." Entschuldigung liebe Mitforisten, aber so klang das für mich wirklich. Vielleicht hat jemand der Mitforisten das anders empfunden.
genau so war es, wie von Ihnen beschrieben. Im Grunde ist das alles Schauspielerei. Von Ihrem Mentor, Kohl, wusste sie ganz bestimmt, dass er bei "bestimmten" Gesprächen ins Telefonhäuschen ging und nicht aus seinem Autotelefon heraus telefonierte. Was soll dieses ganze Getue. Reine Volksverdummung, wieder einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rehabilitant 25.10.2013, 20:59
56. Gib Pfötchen, Angie

Zitat von largo25
In der heutigen Tagesschau war ein ziemlich kurzer Beitrag, in dem sich Frau Merkel selbst zu (Nicht-)Konsequenzen der Abhöraffäre äußerte. Für mich klang das nach "Ich möchte eigentlich nichts tun, außer irgendwie den USA hinten rein krauchen; ich weiß bloß noch nicht wie." Entschuldigung liebe Mitforisten, aber so klang das für mich wirklich. Vielleicht hat jemand der Mitforisten das anders empfunden.
Das sehe ich so ähnlich.
Obama und Alexander lachen sich kaputt, wenn sie sich die dämlichen Deutschen mit ihrer Scheinriesin im Kanzleramt ansehen.

Noch nie hatten es die Amerikaner mit einer deutschen Regierung zu tun, die so leicht zu handhaben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RealityCheck 25.10.2013, 20:59
57.

Es gehört zur Realität der menschlichen Geschichte, dass zu allen Zeiten - am massivsten aber im letzten Jahrhundert - Menschen von verbrecherischen Machthabern unter dem Deckmantel von Ideologien aller Art umgebracht wurden. Allein im 20. Jahrhundert gab es dadurch fast 200 Millionen Todesopfer. Das ist heute weitgehend vergessen.

Es liess sich nicht verhindern. Es gab keine Mittel, Absichten oder Pläne von Politgangstern oder aber Fehler bei der Verteidigung gegen sie rechtzeitig zu erkennen.

Plötzlich aber ist alles gut. Friede, Freude, Eierkuchen... Die Menschen haben sich plötzlich zum Guten gewandelt, alle sind Demokraten geworden. Naivität beherrscht das Feld.

Es hat sich natürlich garnichts geändert, heute treten genau wie früher Gruppierungen hinter diversen ideologischen oder religiösen Masken oder Umettikettierungen alter Masken zum Kampf um die totalitäre Macht über Menschen an. Teilweise arbeiten sie mit offenem Terror zur Durchsetzung ihrer Ziele.

Was man zur Verteidigung gegen sie tun kann, hat sich allerdings durch die neuen technischen Möglichkeiten der Informationsbeschaffung zum Positiven geändert. Demokratien haben dadurch eine Chance, sich zu schützen. Krassen Missbrauch kann man unter Freunden abstellen.

Es ist ein kritischer Moment. Ein neuer Fall in eine Diktatur wäre durch diese Neuerungen irreversibel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prologo1 25.10.2013, 21:04
58. Ja, das habe ich auch so empfunden, aber das.....

Zitat von largo25
In der heutigen Tagesschau war ein ziemlich kurzer Beitrag, in dem sich Frau Merkel selbst zu (Nicht-)Konsequenzen der Abhöraffäre äußerte. Für mich klang das nach "Ich möchte eigentlich nichts tun, außer irgendwie den USA hinten rein krauchen; ich weiß bloß noch nicht wie." Entschuldigung liebe Mitforisten, aber so klang das für mich wirklich. Vielleicht hat jemand der Mitforisten das anders empfunden.
Hallo largo25

....aber das Problem von Merekel ist jetzt, sie hat doch der Aussionererei der USA zugestimmt, so sieht das für mich aus. Und jetzt wirft sie Obama Freundesausspioniererei vor.

Wenn Obama jetzt sagen würde, Angiii, was soll das jetzt, Du hast doch zugestimmt, dass wir alles ausspionieren, um die Terroristen zu fangen. Das kann man technisch nicht trennen, wen man nicht ausspioniert.

Das ist doch nicht mehr auszuhalten, für wie bescheuert wir von diesen Politikern gehalten werden.

Aber Dank SPon kommt immer mehr raus. Es reicht schon, wenn man nur den Bettzipfel vom Bettlaken erwischt, und daran ziehen kann, dann kommt immer mehr sche....se ans Licht. Sagte meine Mutter.

prologo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heidi1-preiss 25.10.2013, 21:05
59. Sicheres Handy?

Zitat von euga49
Es ist für die deutschen Geheimdienste beschämend, wenn sie unserer Bundeskanzlerin kein sicheres Handy zur Verfügung stellen können. So etwas würde den Amis nicht passieren.
Sie weiß genau um die bestehenden Gegebenheiten bescheid. Peinlich nur, dass es nun öffentlich wurde. Oder glauben Sie, dass beim MAD und BND nur Trottel sitzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 26