Forum: Politik
Politbeben in Österreich: Wiener Geschnetzeltes
imago/ imagebroker

Die FPÖ-Minister sind entlassen, Bundeskanzler Kurz will nun mit einer Übergangsregierung weitermachen bis zur Neuwahl. Doch am Montag könnte ihm der Sturz per Misstrauensvotum drohen.

Seite 5 von 5
meresi 22.05.2019, 16:43
40. Sollte die SPÖ

sich erdreisten sich mit der FPÖ gemeinsam ins Bett zu legen nur um Kurz zu demontieren, werden sie auf lange Sicht unwählbar werden. Warum? eine Partei die sich in alle Richtungen verbiegen kann ist unglaubwürdig. Das macht das nicht vorhandensein einer klaren Linie sichtbar. Das wird in vielen Köpfen verankert bleiben. Und die Hatz auf die FPÖ, jetzt, sollte zurückgefahren werden, ansonsten eines passieren kann: Jetzt erst Recht(s) mark my words...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiseguyno1 22.05.2019, 17:21
41. ..., sonst!!

Zitat von meresi
[...] Und die Hatz auf die FPÖ, jetzt, sollte zurückgefahren werden, ansonsten eines passieren kann: Jetzt erst Recht(s) mark my words...
Der schöne, starke und mutige "Jetzt erst recht(s)"-Wähler:
Schön vor die Wand rennen, stark abprallen ... aber mutig erneut davor rennen.
;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Neandiausdemtal 22.05.2019, 22:01
42. Warum?

Zitat von meresi
sich erdreisten sich mit der FPÖ gemeinsam ins Bett zu legen nur um Kurz zu demontieren, werden sie auf lange Sicht unwählbar werden. Warum? eine Partei die sich in alle Richtungen verbiegen kann ist unglaubwürdig. Das macht das nicht vorhandensein einer klaren Linie sichtbar. Das wird in vielen Köpfen verankert bleiben. Und die Hatz auf die FPÖ, jetzt, sollte zurückgefahren werden, ansonsten eines passieren kann: Jetzt erst Recht(s) mark my words...
Warum sollte jemand auf korrupte Nationalisten und Rassisten Rücksicht nehmen? Und das gilt keineswegs nur für die, die man in Österreich findet. Das sind Feinde der Länder, in denen sie wohnen, die wirklichen Volksverräter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 5