Forum: Politik
Politik-Lobbyismus : Interne E-Mails befeuern Debatte über Strippenzieher
Vincent Kessler / Reuters

Das Geschäft der politischen Einflussnahme boomt. Besonders erfolgreich ist die Münchner Beratungsfirma Eutop - nach SPIEGEL-Informationen allerdings mit fragwürdigen Methoden.

Seite 1 von 3
sebtur 12.04.2019, 12:26
1. Bürger hat keinesich Lobby mehr

Der Volksvertreter/Politiker sollte der Lobbyist des Bürgers sein. Dies spielt heutzutage keine Rolle mehr. Der Sozialstaat ist mehr und mehr ein Papiertiger...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joshuaschneebaum 12.04.2019, 12:27
2. Lobbykratie

Es scheint, dass die einst gedachte Demokratie klammheimlich zu einer totalen Lobbykratie umgemodelt wurde.

Gut, dass SPON das zur Sprache bringt.

Viele wissen das gar nicht oder halten es im Grunde für undenkbar.

Welche Gesetze können diesen unsäglichen Prozess eindämmen und verhindern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ofelas 12.04.2019, 12:34
3. Lobbyismus

Aspen Institute, Atlantik Bruecke, Bertelsmann Stiftung, Council of Foreign Relations usw.....all die Industrieverbände und Großunternehmen und natürlich auch Länder direkt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stolte-privat 12.04.2019, 12:49
4. Bürgerlobby

Ich stimme sebtur voll zu, die einzige Lobby, die ein Politiker haben sollte (schönes Wortspiel...) sind die Bürger, die gewählt haben. Jegliche Einflussnahme von außen auf die Politik durch Lobby Verbände sollte strengstens verboten und unter Strafe gestellt werden. Insbesondere die Einflüsterungen aus der Insutrie- und Finanzwelt haben nur ein Ziel: Maximierung der Gewinne und Renditen einiger weniger. Dafür wird mittlerweile komplett über Leichen gegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinung2013 12.04.2019, 12:50
5. Lobbyismus

nur ein anderes Wort für Korruption, aber dafür transparent mittels Transparenzregister. Politiker sind die Mariontetten und die Bürger die Melkkühe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rst2010 12.04.2019, 13:09
6. die mutter aller

politischen probleme in deutschland ist der ungezügelte unkontrollierte lobbyismus, die einflussnahme der wirtschaft auf die politik, die hörigkeit der politik gegenüber der wirtschaft. bzw. gegenüber denen, die am besten zahlen/einflüstern/networken/...

nicht nur in diesem punkt irrt sich seehofer bei seiner ursachenanlyse. bestes beispiel, da kaum getarnt: die lange reihe der csu minister im verkehrs- oder landwirtschaftsministerium.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merk! 12.04.2019, 13:12
7. Drastische Strafen

einführen für korrupte Politiker, da kann man ruhig aus der Gruselkiste des Sultanats Brunei was aussuchen. So langsam scheint sich die Klüngelei zu einer Art Volkssport zu entwickeln, wehret den Anfängen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pjotrmorgen 12.04.2019, 13:13
8. Lobbyismus ist antidemokratisch

Jede Form des real existierenden Lobbyismus in der BRD gehoert verboten. Es bedarf neuer Gesetze, die Interessenverbaenden nur oeffentliche Hearings mit Abgeorneten und Ministern zugestehen, bei denen jeder Buerger jedes gesprochene und geschriebene Wort einsehen kann.

Es verwundert, dass der sonst so kritische SPIEGEL kaum je etwas gegen diese voellig undemokratische Beeinflussung der Politik schreibt. Ein weiteres undemokratisches Element unserer Republik ist die absurde Bundesversammlung, die den Bundespraesidenten waehlt, oft mit "Prominenten", die von den Parteien bestimmt werden. Wie konnte nur ein so infantiles Element die Jahrzehnte ueberdauern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iman.kant 12.04.2019, 13:39
9. Ja ja - man kann sich die Welt ja so einfach malen!

Loybbyismus schlecht - Bürgerwille gut - so die einfache Meinungsmache des Artikels. Wie es mit dem Bürgerwillen in Great Britain stand sieht man ja. Der Lobbyismus hat aber auch seinen Nutzen und der kommt bei diesen Meinungsmachern zu kurz. Ist es denn nicht die Industrie die Arbeitsplätze schafft und damit die Gesellschaft am Laufen hält? Nicht alles ist gut - aber bitte liebe Journalisten - nicht alles ist schlecht was die Lobby versucht durchzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3