Forum: Politik
Politikfrust in Italien: Schauspiel der Abgewählten
REUTERS

Hat Silvio Berlusconi einen Senator gekauft? Der Verdacht gegen den Ex- Premier macht eine Regierungsbildung in Rom noch schwieriger. Wahlanalysen zeigen: Solche Meldungen sind der Grund, warum den etablierten Parteien die Wähler zu Millionen weglaufen.

Seite 6 von 6
dasmerkelein 28.02.2013, 22:45
50.

Wen man manch Kommentare liest, Wunder ich mich über nichts mehr,... Italien wird gerne als Profiteur dargestellt, ist aber genauso gestraft wie Deutschland als Nettoeinzahler. Das ist schon Mies sie noch als Bittsteller zu deklarieren,naja Armes Deutschland... Ich hab mir mal den englischen Grillo -Blog angeschaut. Ich find er hat in vielen Dingen absolut recht. Ihn als Clown zu bezeichnen find ich völlig absurd. Vermutlich ist er der erste vernünftige Politiker Europas. Gut,.. Bei Berlusconi hat er vermutlich recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 01.03.2013, 00:34
51.

Zitat von bibergockel2
Lieber Tolotos,da können wir uns nur den appell-an-den-bundestag-durch die Konzernchefs anschliessen!Ich würde es aber nicht beim Appellieren belassen,sondern werde bei der nächsten Bundestagswahl nur eine Partei wählen,die das Korruptionsabkommen unterschreibt,wer das vor der Wahl nicht klar kommuniziert,der bekommt meine 2Stimmen auf keinen Fall,ich appelliere an andere,es ähnlich zu handhaben!MfG bibergockel2
Lieber bibergockel2,

da kann ich Ihnen nur zustimmen!

Aber ich denkke, dass man den Wählern auch vermitteln muss, wie breit die "ehrenwerte" (=ehrlose) Gesellschaft sich inzwischen unter den Parlamentariern gemacht hat.

Gruß zurück, Tolotos


Gruß zurück, Tolotos

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tolotos 01.03.2013, 00:47
52. Die systemische Aushöhlung der parlamentarischen Demokratie ist das Problem!

Zitat von caspiat
Ich wiederhole, was inzwischen einigen in Italien langsam klar wird: Grillo und ein Kern seiner Bewegung haben felsenfest vor, demokratische Mehrheit zu erlangen, um die räpresentative Demokratie abzuschaffen (also aus mit dne PArteien) und mit einer direkten Demokratie (das Volk macht alles) zu ersetzen.
Was ist denn da noch abzuschaffen!

Inzwischen wählen die Wähler doch nur noch, welche nationalen Parteien das Privileg erhalten, ihnen die sie alternativlosen Vorgaben des Diktats der Geldwirtschaft zu verkünden.

Die Wahlfreiheit der Wähler besteht doch nur noch darin, sich auszusuchen, wie es ihnen begründet wird, das sie keine Wahl mehr haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mangelaerkel 01.03.2013, 03:35
53. die Bezeichnung Clown ist unpassend denn Clowns sollen

Spass machen und einen zum Lachen bringen...die gewählten Herren sind aber alles andere als lustig...der eine ein Straftäter der andere ein inkompetenter Protestler.
Das wäre grad so als wenn in Deutschland der Ober-Pirat der Piratenpartei und ja einen richtigen Straftäter wie Berlusconi haben wir leider nicht also wäre es grad so wenn wir in Deutschland den Ober Piraten zum Kanzler machen würden...wer weiß vielleicht wäre das gar nicht so viel schlechter als das was wir jetzt haben und so dachten die Italiener wohl auch als sie zur Wahl schritten...die Stimmen Berlusconis sind eh alle 'gekauft' mit unserem oder vielleicht sogar seinem Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 01.03.2013, 08:58
54. #40

Zitat von Whitejack
Vielleicht eine nervige Frage bei all den Clownerien, aber wie sollte denn eigentlich konkret italienische Politik aussehen, wenn man mittels Zauberhand die ganze unschöne Blockade wegwischen könnte? Was wäre zu tun, welche Dinge umzusetzen?
Auf Anhieb sehe ich zwei gravierende Dinge, die es anzupacken gilt.
Einerseits müssen Steuererklärungen hinterfragt und Steuern ernsthaft eingetrieben werden und andererseits muss der gigantische Schuldenstand abgebaut werden, wobei der erste Punkt sicherlich hilfreich wäre, den zweiten Punkt anzugehen.

Keineswegs hilfreich ist die von Berlusconi versprochene Amnestie für Steuerkriminelle.

Ausserdem muss ein Programm aufgelegt werden, um die riesige Jugendarbeitslosigkerit abzubauen. Dies gilt natürlich auch für GR und E. Hierfür die deutsche Politik - und namentlich Frau Merkel - haftbar machen zu wollen, wie verschiedentlich aus der deutschen Opposition zu hören, geht sicher daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 6