Forum: Politik
Politische Apathie: Deutschland, dein Elend ist die Mitte

Es gärt in Europa. Der politische Protest ist zurück, bei den Griechen, Italienern, Briten. Nur in der Bundesrepublik nicht. Hier ist die Demokratie eingeschlafen. Denn die Deutschen verwechseln Apathie mit Stabilität.

Seite 3 von 47
hotgorn 06.08.2015, 17:13
20. Die fesseln der mitte

Die harte Mitte schreibt hartz 4 empfängern und behinderten vor wie viel sie sparen dürfen, wie und wo verknappt wird. Schaft bürokratiemonster wie von der leyens integrationsförderung oder wie dieses irrsinnige Gesetz heißt, für arbeitslose und deren kinder. Die Mitte drängt Volkswirtschaften wie Griechenland an den Rand des Abgrunds. Die Mitte kennt keine Gnade und christliche Vergebung. Die Mitte ist ein ziemliches miststück.

Beitrag melden
Kassandro5000 06.08.2015, 17:13
21. Augsteins

Sympathie für die Ränder ist geheuchelt. Seine Freiheit der Andersdenkenden ist so beschränkt wie beim Original, wo auch nur die Freiheit der anderen Linken geduldet wurde, aber nicht die der Rechten. Denen verwüstet man heute die Geschäftsräume.

Beitrag melden
dasky 06.08.2015, 17:13
22. Every Body Needs Milk

Also ich find' nee, Deutschland, politische Apathie? - Dein Elend ist die Titte.

Beitrag melden
Bondurant 06.08.2015, 17:14
23. was

"Man spürt, irgendwas läuft schief im Land, obwohl doch alles so gut läuft", hieß es vor einiger Zeit in einem Leitartikel der "Zeit". Ein vielsagender und trauriger Satz. Es will schon was heißen, wenn selbst das Leitmedium deutscher Selbstzufriedenheit das wachsende Unbehagen konstatiert, das sich im Bürgertum breitmacht.

der Salonsozialist wie viele seinesgleichen nicht versteht: Das Unbehagen" hat viel damit zu tun, dass die Leute spüren, es wird ihnen bald schlechter gehen. Und sie gar nichts dagegen machen können. Bestimmt würde es wenig helfen, machte man Wagenknecht zur Bundeskanzlerin, wie es unserem Meisterdenker möglicherweise vorschwebt.

Beitrag melden
misscecily 06.08.2015, 17:14
24. Aber..aber!

Hier gibt es doch Die Linke mit ihren flotten ex-DDR Kandidaten, die wir alle lieben. Und mit dem 70er Jahre Styling und Ansichten des Herrn Corbyn können die hervorragend mithalten.

Beitrag melden
Bondurant 06.08.2015, 17:14
25. Jakob A.

liefert ein derartiges Klischee ab, dass man sich fragen muss, ob der Mann wirklich existiert. Eine bessere Karikatur eines satten Bürgers im Clubsessel, der sich nach ein bißchen Action sehnt, kann man sich gar nicht vorstellen.

Was der Kolumnist, wer immer es ist, nicht begreift: die Leute sind so, weil sie das - richtige - Gefühl haben, dass es ihnen niemals besser gehen wird als jetzt.

Beitrag melden
der-schwarze-fleck 06.08.2015, 17:15
26. warum wohl?

Es ist die Agonie der Alternativlosigkeit könnte man meinen. Wenn ich mir ansehe, wie in Deutschland medial mit dem politischen Gegner umgegangen wird, so freue ich mich heimlich über jede Schlappe, die die offizielle Politik dieses Landes einstecken muss. Wenn die Modelle versagen und die Realität das Land wieder einholt. Viele Fragen die mich bewegen (Euro, Griechenland, Ukraine, Russland, Zuwanderung durch Asyl und Migration, Europa, TIPP, NSA, Rückfall in die Religiösität) werden anders beantwortet als ich es mir vorstellen würde und so finde ich meine Interessen bei keiner der im Bundestag vertretenen Parteien wieder. Und alles andere ist ja sowas von pfui, dass man offziell lieber die Klappe hält, da man, noch angewiesen auf Erwerbstätigkeit, seinen Job noch behalten muss. Es ist vielleicht feige und fies, aber ich sehe den Verfall des Landes mit einem lachenden und einem weinenden Auge, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass das noch lang gut geht.

Beitrag melden
hartmann28 06.08.2015, 17:15
27. Alles schon da gewesen

Lieber Herr Augstein,
sollte sich die Geschichte wiederholen?
In Weimar wurde die Mitte ja von den Rändern aufgerollt!
Wünschen Sie eine Wiederholung, zur Abwechslung von der anderen Seite. Lieber die Flasche verschlossen lassen.
Gruß
J.H.

Beitrag melden
Untertainer 06.08.2015, 17:16
28. Nö nö

Es gibt Leute, von denen lass ich mich nicht zum Protest aufrufen! Gründen Sie doch einfach eine sozialistisch-anarchistische Partei, die gegen Israel, gegen die USA, für die Verharmlosung des Islamismus und der russischen Regierungsform, für die Höchstbesteuerung des Deutschen Spießbürgers etc. ist. Dann müssen Ihre Follower nicht immer hier einzeilige Lobeshymnen verfassen, sondern können ein Kreuzchen für ihre Meinung machen.

Beitrag melden
spannendezeiten 06.08.2015, 17:16
29. Tory-England: Land des Aufstands?

Da habe ich was verpasst oder haben die Englaender nicht gerade der zaghaften Linken eine schallende Ohrfeige verpasst und den Tories eine absolute Mehrheit verschafft? Wer in England eine Umbruchstimmung sieht, muss dann leider auch so wilde Gruppen wie AfD und Pegida als Politrevoluzzer miteinbeziehen, auch wenn die gerade mal nicht in sein champagner-linkes Weltbild passen.

Beitrag melden
Seite 3 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!