Forum: Politik
Politische Borniertheit: Alles Nazis außer mir

Je gebildeter jemand ist, desto vorurteilsfreier blickt er auf die Welt - so die populäre Annahme. Experimente von Psychologen zeigen, dass genau das Gegenteil wahr zu sein scheint. Erklärt das vielleicht den Zustand des politischen Diskurses?

Seite 9 von 41
Amesticos 24.01.2019, 17:02
80. Wie recht Sie haben!

Zitat von muellerthomas
Wer behauptet das denn? Haben Sie auch nur ein einziges Beispiel für Ihre These?
Ständig muss man diesen Unsinn in den sozialen Medien lesen, was die AFD nur zu gern mit klammheimlicher Freude begrüßt. Wenn man dem politischen Gegner vorwirft, er würde nicht differenzieren und alle AFDler als Nazis bezeichnen, lenkt man selbst davon ab, dass man dies eigentlich selbst versäumt hat und die tatsächlichen Nazis aus der Partei (wie z.B Höcke) ausschließen müsste. Aber genau das geschieht nicht, weil man weiß, dass man das braune Pack dann als Wähler verlieren würde.

Beitrag melden
Robin_of_Locksley 24.01.2019, 17:02
81. Leserbriefe

Ich habe die bisher vorliegenden 57 Leserbriefe gelesen und stelle fest, dass Sie recht haben, Herr Fleischhauer. Ich Grunde haben Sie gar nichts gesagt, sondern nur 100 paar Schuhe hingestellt. Da hat jeder die Möglichkeit die anzuziehen, die ihm passen. D.H.: Jeder findet das gut, was ihn in seiner bisherigen Meinung bestärkt. Ein Redner ist nur dann gut, wenn er das sagt, was ich auch denke. Am schlimmsten fand ich den Leserbrief von einem "Piccola-Mini" (nomen est omen). Der wollte, dass der Spiegel sie rausschmeisst. Und wenn ich jetzt Ihren Artikel gut finde, dann heisst das: Sie haben mich in meinem Denken bestärkt. Danke !

Beitrag melden
Stäffelesrutscher 24.01.2019, 17:03
82.

»Die menschliche Vernunft ist so beschaffen, dass sie jedes Schlupfloch nutzt, um an der einmal gefassten Meinung festhalten zu können.«
Treffender hätte Herr Fleischhauer die Motivation, jede Woche seinen Senf abzulassen, nicht erklären können.

Beitrag melden
cassi77 24.01.2019, 17:03
83. ...

Zitat von Kurt-C. Hose
Ach so, wer nicht studiert hat, ist ungebildet? Interessante Variante von Überheblichkeit. Was bitte qualifiziert die Meinung eines studierten IT-Experten in Sachen Asyl höher, als die eines Altenpflegers? Und ich kenne, ehrlich gesagt, unendlich viele Mediziner, deren Verständnis für ökonomische Zusammenhänge deutlich unter denen jedes Einzelhandelskaufmanns liegt.
Dass jemand, der nicht studiert hat von Herrn Fleischhauer als 'ungebildet' betrachtet würde, geht nicht einmal ansatzweise aus dem Artikeltext hervor, geschweige denn aus dem von Ihnen genannten Zitat!

Woher haben Sie das also? Oder sind Sie das womöglich lediglich Ihre eigenen Vorurteile oder Komplexe, die hier durchschimmern?

Im Text ist jedenfalls, soweit ich das nicht doch noch irgendwo überlesen habe, lediglich von 'Gebildeten' die rede, völlig unabhängig vom Bildungsabschluss. *kopfschüttel*

Oder wollten Sie einfach nur mal ein bisschen 'Akademikerbashing' betreiben?

(Wenn Sie eine Tetstelle finden, aus der das explizit heraus zu lesen ist, immer her damit! Mit Ihrem Zitat belegen Sie diese Ansicht jedenfalls nicht!)

cassi

Beitrag melden
annoo 24.01.2019, 17:03
84. Hahaha

Zitat von carbon_smith
Um Gottes Willen, wo zieht man solche Feuilletonisten und Psychologen auf? Im Vakuum? Das Problem dieser albernen Studien ist die Grundannahme der „Social Sciences“. Social Science amüsiert sich mit der Idee es gäbe kein richtig oder falsch, drum muss man immer beiden Seiten gleich viel Raum zum argumentieren geben.
Hahaha. Es GIBT kein richtig und kein falsch wenn es um Menschen geht. Menschen sind halt keine Reagenzgläser und Messlatten, die nur eine einzige Antwort geben: Richtig oder falsch, voll oder leer, 1 oder 0. Es gibt nur das, was SIE sehen und zu sehen gewillt sind.

Gebe ich Ihnen - und das ist wissenschaftlich erwiesen - ein Bild "sehen" sie da wahrscheinlich etwas völlig anderes als ihr Nachbar. Sie sehen nur das, was Ihre Erfahrung Sie lehrt. Was also für Sie richtig ist, ist für jemand Anderen komplett falsch. Das zum Thema albern. Albern ist, wer meint, menschliches Verhalten sei genau so erklärbar wie chemische Prozesse oder exakt definierbar wie mathematische Formeln.

Beim Rest Ihres Beitrages bin ich bei Ihnen. Besonders bei der Idee mit dem Autoschrauben. Töpfern in der Toskana ist auch schön. Aber halt, das machen eher die Linken. ;-)

Beitrag melden
Dengar 24.01.2019, 17:04
85.

Zitat von finya-satchmo
Kleiner Hinweis eines alten Mannes, der 68 mit auf der Strasse war: Ohne uns 68er könnten Sie solche Sätze nicht öffentlich schreiben, wie sie es hier getan haben. Sie haben ziemlich eindeutig keine eigenen Erfahrungen mit der Enge und den verkrampften Korsettregeln, die es in den 50ern und 60ern hierzulande gab. Seien Sie bitte ein wenig zurückhaltender in den angelesenen Verurteilungen. Danke.
Nur wird der Bogen schon länger überspannt. Von linken Korsettregeln halte ich genauso wenig; wir befinden uns aber auf gutem Weg dorthin.
Was glauben Sie wohl, warum ich mir mehr Gelassenheit wünsche?

Beitrag melden
latrodectus67 24.01.2019, 17:07
86. deplatforming

Wenn man "deplatforming" sucht, wird man es nicht in einer Betriebskantine finden, sondern an Universitäten, die angeblich Orte des freien Wortes und Gedankens sein sollen.
Wie auch immer Herrschaften wie Schulz sich gerieren oder darstellen mögen, die Meinungsfreiheit die einen offenen demokratischen Diskurs erhalten soll, ist nicht deren Ziel.
Peinlich ist denke ich eher dass die "Gebildeten" nicht die Konsequenzen ihrer "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns"-Politik erkennen.

Beitrag melden
redakteurin100 24.01.2019, 17:08
87.

Zitat von interessierter10
Kein Sadist nennt sich selbst Sadist... Was versucht Fleischhauer da zu rechtfertigen?
Woher wollen sie das wissen? Insgesamt zu kurz gesprungen: Ein Narzisst hat, zeigen belastbare psychologische Studien, kein Problem, sich selbst als "Narzissten" zu bezeichnen. Nix Rechtfertigung

Beitrag melden
im_ernst_56 24.01.2019, 17:09
88.

Zitat von bluepirate77
1. Wer behauptet, dass Herrn Lobos Texte im Wesentlichen der Tugendanzeige dienen, hat sich inhaltlich nicht damit beschäftigt. Und die Aussage ist dann was? 2. Mehrere Kommentatoren scheinen zur Auseinandersetzung mit Argumenten zu einem Thema der Ansicht zu sein, die Seite verdiene die Zustimmung, für die sich mehr Argumente finden lassen. Das ist falsch. Zunächst ist hier zu differenzieren: Über Tatsachen kann man nicht streiten und anderer Meinung sein. Man kann sie erkennen oder eben nicht. Meinungen sind demgegenüber nicht in richtig und falsch zu trennen. Wir kennen moralische und rechtliche Kategorien, nach denen gewisse Meinungen oder richtiger die Handlungen, die auf ihnen beruhen, als gesellschaftsschädlich geächtet sind. Das beruht aber auf einem gesellschaftlichen Konsens (den man für die heutige Situation in Deutschland an vielen Stellen mit Recht sehr gut finden kann), nicht auf überprüfbaren Tatsachen. Wenn man über solche Meinungen streitet, zählt nicht die Zahl der Argumente, sondern ihr Gewicht. Und dann die Frage, inwieweit man der Gewichtung als Ausgangslage zustimmt. Wenn eine Person für eine gewünschte Verhaltensweise 5 Argumente anbringt und dagegen nur eins anzuführen ist, was aber zufälligerweise das einzige ist, das mit den Menschenrechten in Einklang steht, dann ist die Lösung klar, und wer hier anfängt abzuzählen, zeigt auch, wie er denkt. Und wenn dann jemand behauptet, das Argument im Sinne der Menschenrechte ist so gut wie alle anderen und die fünf der Gegenseite zählen mehr - ja, dann hat man die Ebene verlassen, auf der man diskutieren kann.
Darüber, dass die Gewichtung von Argumenten eine Wertung beinhaltet und es für diese Gewichtung keinen objektiven Maßstab gibt, sind Sie aber hoffentlich im Klaren. Und den Unterschied zwischen Gesinnungsethik und Verantwortungsethik kennen Sie hoffentlich auch.

Beitrag melden
muellerthomas 24.01.2019, 17:11
89.

Zitat von Amesticos
Ständig muss man diesen Unsinn in den sozialen Medien lesen,
Ich habe um ein einziges Beispiel gebten und anstatt dies zu liefern, behaupten Sie nun einfach erneut, dass das überall so ist?

Beitrag melden
Seite 9 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!