Forum: Politik
Politischer Aschermittwoch: Kramp-Karrenbauer attackiert Kritiker ihrer Karnevalsrede
CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX

"Wir sind das verkrampfteste Volk der Welt": CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer versteht die Kritik an ihren Äußerungen über intergeschlechtliche Menschen nicht - und ist zum Gegenangriff übergegangen.

Seite 9 von 25
ArnoNyhm1984 06.03.2019, 19:53
80. "nicht alles auf die Goldwaage legen"

Tja -wenn man mal selber betroffen ist, dann redet man so. Wenn aber der politische Gegner seine Meinungsfreiheit nutzen will (sei es auf der Straße, im Bierzelt, auf Wahlkampfveranstaltungen oder in den Medien) -ja, dann ist's natürlich nichts mehr mit Toleranz, dann wird das Gegenüber in der Luft zerrissen.
So sehr AKK hier zwar recht hat: An diese ihre Aussage darf sie (und ihre ganze Partei) gerne demnächst mal erinnern!

Beitrag melden
wurzelpurzel 06.03.2019, 19:53
81.

Wie wurde bei der Presseschau im Deutschlandfunk eine Wiener Tageszeitung zitiert: Überall wäre es ein Karnevalsgag gewesen. Aber nun hat sie es in Deutschland gesagt und dort ist sofort die Sprachpolizei angesprungen. Armes spaßbefreites Deutschland!

Beitrag melden
stefan2109 06.03.2019, 19:53
82. Danke ...

... genau so sehe ich das auch. So was bescheuertes tagelang darüber zu diskutieren. Ein Scherz ob nun gelungen oder nicht - das wars aus die Maus. Meine Güte. Ich gehöre selbst zu einer Minderheit und mache selbst Scherze darüber - man muss doch nicht ständig alles korrekt sagen. Noch dazu zu Fastnacht. Habeck verliert bei mir grade und AKK gewinnt hinzu.

Beitrag melden
bertholdgross 06.03.2019, 19:54
83. Keine Extrawürste für Minderheiten

Keine Minderheit hat das Recht, von der Gemeinschaft Sonderrechte und Extrawürste zu fordern.
Deshalb sollte ein Transgender kein eigenes Klo bekommen.
Wenn er das fordert, darf man sich natürlich darüber lustig machen.

Beitrag melden
politkrit 06.03.2019, 19:54
84. Solidarität mit AKK!

AKK war mir bisher noch relativ gleichgültig. Aber jetzt verdient sie volle Solidarität gegen die Angriffe der angeblich politisch Korrekten mit ihrem ständigen Gesinnungsterror, welche mit ihrem Sprachdiktat anscheinend die Gesellschaft umkrempeln wollen und selbst gegenüber Karnevalsbeiträgen keinerlei Toleranz mehr aufbringen können.

In der Politik beschäftigt man sich viel zu viel mit tatsächlich oder angeblich misslungenen Äußerungen anderer anstatt mit Sachfragen und konkreten, sinnvollen Maßnahmen.

Beitrag melden
olli118 06.03.2019, 19:56
85. Ich kann`s nicht mehr hören....

Gestern war es AKK`s intergeschlechtliches Witzchen, heute lese ich dass in einer Hamburger Kita keine Indianer mehr erwünscht sind als Kostüme - was für ein Kasperletheater. NEIN, ein politischer unkorrekter Witz! Hilfe, Diskriminierung von Native Americans! Bleibt doch einfach von Fasching weg, wenn Ihr keinen Humor habt. Bleibt unter Euresgleichen und regt Euch über die böse Welt auf. Nein, AKK braucht sich NICHT zu entschuldigen.

Beitrag melden
ctreber 06.03.2019, 19:57
86. "Tone deaf" heißt das im Englischen

Wenn sie wirklich nicht versteht, warum das eine Welle erzeugt hat, dann hat sie ein Problem, nicht die Leute, die drauf deuten.

Beitrag melden
charlybird 06.03.2019, 19:57
87. Verkrampft ist eigentlich hier nur eine,

und das hat sie vor ein paar Tagen auch bei Anne Will gezeigt, nämlich Frau KK.
Ich glaube sie hängt immer noch am Katechismus fest und weiß noch gar nicht, dass es außerehelichen Sex auch außerhalb eines Priesteramtes gibt.
Und das, was sie nun als Humor der Ponte zum Fraß vorgeworfen hat, war schon mal leichter Wahlkampf mit Haltungsnote Attacke.
Denn alle ''Gendersauereien'', die ich ( AKK) nicht verstehe und verstehen will und meine Wähler auch nicht, kann ich guten Gewissens verhohnepipeln .
Zustimmung dazu ist wunderbar hier zu lesen.

Beitrag melden
Häkelmütze 06.03.2019, 19:58
88. Nahezu jeder Witz diskriminiert irgendetwas bzw. irgendjemanden.....

Abgesehen davon, dass zeitgemässe Männer nicht mehr im Stehen pinkeln (es sei denn am Urinal), pflichte ich AKK bei: Political correctness geht vielen/einigen/wenigen scheinbar über alles.
Witze werden nun mal auf Kosten von irgendwas oder irgendwem gemacht, egal onb es um Ostfriesen, Blondinen, Pfarrer, Rechtsanwälte, Jäger, Beamte, Ärzte, Ober, Männer, Frauen geht,... selbst Fragen an Radío Eriwan lassen bestimmte Genossen doof da stehen.
Darüber hinaus... Karneval ist halt überwiegend platt, wäre Karneval ausnahmslos hochintelligent, würde es ja kaum jemand verstehen ;). Wer die nötige Toleranz zu den tollen Tagen nicht aufbringt (m/w/d), soll mit dem Hintern zu Hause bleiben bzw. lieber das gewohnte Ganzjahres-Trash-TV, z.B. die Geissens oder GNTM gucken.
Und Hr Habeck verdient wegen seiner Stellungnahme zu AKK meinen Dank: Ich hatte mich schon bei dem Gedanken ertappt, dass die Grünen mittlerweile wählbar geworden sind; dem ist aber wohl doch nicht so.

Beitrag melden
Yves Martin 06.03.2019, 19:58
89.

Zitat von geschädigter5
ist nur AkK. wenn sie nicht in der Lage ist, zwischen Scherzen und Beleidigungen an Menschen, die sich nicht direkt hierzu wehren können, gehört sie überall hin, nur nicht in ein politisches Amt. Diese Rede zeigt, dass sie nur Polemik bringen kann. Abscheulich!
Recht hat sie! Auch wenn ich AKK bislang nicht sonderlich mochte: Mit diesen klaren Worten hat sie den ganzen Heulsusen der Nation endlich mal klare Kante gezeigt. Das tägliche Geflenne irgendwelcher Minderheiten im Sinn von "mimimi, es hat mich einer benachteiligt oder beleidigt!" ist ja nicht mehr auszuhalten!

Beitrag melden
Seite 9 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!