Forum: Politik
Politischer Extremismus: Verfassungsschutz warnt vor Zehntausenden gewaltbereiten Per
REUTERS

Rechts- und Linksextremismus sowie islamistischer Terrorismus: Die Zahl gewaltbereiter Personen hat im vergangenen Jahr einen Höchststand erreicht.

Seite 1 von 9
theos001 24.07.2018, 14:41
1.

Freut mich das am Ende noch "in Kürze mehr" steht. Lese hier nämlich nur 2 von 3 Gruppierungen, die Anfangs angekündigt werden...... und da sich immer genug darüber beschweren, das Statistiker nur Rechtsextremismus auflisten, wird es auch zu diesen Pfeifen Zahlen geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Proserpin de Grace 24.07.2018, 14:45
2. Sozial bedingt

Extremismus ist ein Kennzeichen mangelnder Teilhabe. Er ist die letzte Zuflucht derer, die nichts oder nur noch sehr wenig zu verlieren haben. Diese Personen und jene, die drohen zu diesen Personen zu werden, können politisch problemlos abgefischt werden: von Linken, von Rechten, vom politischen Islam - genannt Islamismus.

Der heutige Extremismus ist zuallererst Ausdruck sozialer Ausgrenzung, ob ökonomisch oder kulturell motiviert. Er ist nicht Ausdruck einer politischen Überzeugung, in die er jedoch jederzeit laufen kann.

Das Land, in dem wir gut und gerne leben, ist für viele nicht erlebbar und entlarvt sich als Fiktion. Solche Postulate sind Motoren für den Zustrom ins Extreme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rohfleischesser 24.07.2018, 14:47
3.

Bei politisch motivierten "Gewalttaten gegen Polizei und Sicherheitskräfte" ist es erfahrungsgemäß so, dass etwa 1/3 tatsächlich stattgefunden hat, 1/3 ist vollkommen unschuldig und zu Unrecht beschuldigt, 1/3 wurde einfach nur von Polizisten mit unangemessener Härte angegangen oder verletzt, wobei dies anzuzeigen zwar praktisch nie zum Erfolg führt, aber in der Regel mit einer Gegenanzeige beantwortet wird.

Wer oder was beobachtet wird, ist oft stark politisch motiviert, insbesondere im "linksextremen" Spektrum.
Ich hoffe bei den wirklichen Gewalttätern vor allem im braunen Milieu oder im islamistischen Spektrum nehmen es die Freunde und Helfer etwas genauer, aber ich befürchte Verfassungschutzberichte sind das Papier nicht wert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sailor60 24.07.2018, 14:48
4. Mein Vertrauen in Herrn Seehofer reicht nicht bis zur nächsten Ecke

Die Zahlen bzgl. islamistischer Gefährder mögen ja stimmen. Die Zahlen zu Rechtsextremen potentiellen und realen Tätern fehlen gleich ganz (zumindest hier). Bei den Linksextremen wird es ja noch spannender, denen werden gleich die ganzen Randaletouris zugeschlagen die via "Einladung" nach HH kamen. Wenn mich nicht alles täuscht haben wir auf Seiten des rechten Terrors in den letzten Jahren immér Opfer zu beklagen, wobei wir das auch nicht richtig wahrnehmen wollen.
Ich nehme an, Herr Seehofer will jetzt Polizeigesetze wie in Bayern für alle Bundesländer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ovide 24.07.2018, 14:48
5.

Warum wird in dem Bericht nichts vom bajuwarischem Extremismus erwähnt der schon seit Monaten die Republik in Geiselhaft für den Bayrischen Landtag nimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocKnow 24.07.2018, 14:48
6. Also zusammengefasst...

... gibt es mit Abstand am meisten gewaltbereite RECHTSextremisten in Deutschland! Gefolgt von Linksextremen. Die Zahl der islamisitschen Extremen ist im Vergleich dazu extrem gering! Und das obwohl Millionen Muslime im Lande leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstmoritzarndt 24.07.2018, 14:53
7. Nicht verwunderlich!

Die Justiz neigt dazu, Gesinnungstätern immer wieder Boni und Skonti bei ihren Straftaten zu gewähren. Dabei wird dann keine Opferjustiz betrieben, d.h. im Sinne des Opfers etwas härter zugepackt, sondern eine rein täterzentrierte Politik des Nicht - Hinschauens, des Verständnisses usw. Umgekehrt geht dieselbe Justiz gegen Otto - Normalbürger, der (das erste Mal) erheblich zu schnell gefahren ist, ein Rotlicht nicht beachtet hat usw. mit unbarmherziger Härte vor, wobei die zuständigen Oberlandesgerichte in Bußgeldsache begeistert Schützenhilfe leisten. Jede politisch begründete Straftat (Widerstandshandlungen, Körperverletzungen, Sachveschädigungen usw.) muß mit aller Härte verfolgt werden, unabhängig davon, ob sie mit rechten oder linken oder gar islamistischen Dummerhaftigkeiten begründet wird. Umgekehrt wird man dem kleinen Otto - Normalverbraucher zumindest bei geringen oder Ersttaten viel stärker entgegenkommen müssen. Es ist Aufgabe der Politik, insbesondere des apostrophierten Herrn Bundesinnenminister, in diesen Bereichen die Verhältnisse wieder geradezurücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cruiserxl 24.07.2018, 15:02
8. tja das ist die Frage...

...solange man auf Facebook und mit lustige Trillerpfeiffen demonstriert ist das in Ordnung - bringt nur außer Kosten für unsere Einsatzkräfte nichts. Da lachen doch die Oberen, wenn man bereit ist mehr zu geben ist man ein gewaltbereiter Extremist. Da lobe ich mir doch Frankreich, dort ist das Volk noch bereit für seine Interessen auf die Strasse zu gehen - hier wird das nie was.

Jedem steht ja frei im Netz zu recherchieren:

1. wecleh großen DEMOS hat es in D gegeben und
2. was haben die bewirkt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 24.07.2018, 15:11
9.

Zitat von Proserpin de Grace
Extremismus ist ein Kennzeichen mangelnder Teilhabe. Er ist die letzte Zuflucht derer, die nichts oder nur noch sehr wenig zu verlieren haben. Diese Personen und jene, die drohen zu diesen Personen zu werden, können politisch problemlos abgefischt werden: von Linken, von Rechten, vom politischen Islam - genannt Islamismus. Der heutige Extremismus ist zuallererst Ausdruck sozialer Ausgrenzung, ob ökonomisch oder kulturell motiviert. Er ist nicht Ausdruck einer politischen Überzeugung, in die er jedoch jederzeit laufen kann. Das Land, in dem wir gut und gerne leben, ist für viele nicht erlebbar und entlarvt sich als Fiktion. Solche Postulate sind Motoren für den Zustrom ins Extreme.
Schauen Sie sich mal die Reichsbürger an. Da gibt es massenhaft Leute, die nicht abgehängt sind. Haben ein eigenes Haus und verdienen gutes Geld. Da greift Ihre Argumentation nicht. Das sind einfach Spinner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9