Forum: Politik
Populismus der US-Republikaner: Die Entgleisungen, die sie riefen
Getty Images

Jahrzehntelang haben US-Republikaner die Verachtung von Politik und Eliten angeheizt - inspiriert wurden sie einst von Demokraten. Doch Trump treibt den Tabubruch auf die Spitze, der Partei ist die Kontrolle entglitten.

Seite 1 von 5
Atlas1 02.11.2016, 20:27
1. Topoi?

Ein guter, aufschlussreicher Artikel - aber das Fremdwort Topoi ist (Pluralform) leider falsch verwendet, es muss Topos heißen. :)

Beitrag melden
mistergarak 02.11.2016, 20:33
2. Witzig! Sie verwechseln Symptom und Ursache!

Die Eliten haben mit ihren Mauscheleien, Skandalen und dubiosen Geschäften und mit den damit einhergehenden sozialen und gesellschaftlichen Verwerfungen doch die Grundlage für die Verachtung geschaffen.

Ein Bürger der einen guten Job hat, ein Haus, ein Auto, gute Straßen, Krankenhäuser und Schulen wird sich nicht über die Eliten aufregen.
Sie sind ihm egal solange es ihm gut geht,

Aber Überaschung: Es geht immer mehr Menschen nicht gut sie arbeiten für wenig Geld oder sind arbeitslos, ihre Häuser hat die Bank,
sie fahren 20 Jahre alte Autos, ihre Kinder gehen in verfallende Schulen und krank werden dürfen sie auch nicht weil Ärzte und Medikamente zu teuer sind!

Diesen Menschen ihre Wut und Enttäuschung vorzuwerfen peinlich!

Hätten die Eliten ihren Job nur halbweg vernünftig gemacht hätte Trump keine Chance!

Aber da sie ihren Job eben nicht gemacht haben bekommen sie jetzt die Quittung!

Beitrag melden
outsider-realist 02.11.2016, 20:52
3.

Zitat von mistergarak
Die Eliten haben mit ihren Mauscheleien, Skandalen und dubiosen Geschäften und mit den damit einhergehenden sozialen und gesellschaftlichen Verwerfungen doch die Grundlage für die Verachtung geschaffen. .... Hätten die Eliten ihren Job nur halbweg vernünftig gemacht hätte Trump keine Chance! Aber da sie ihren Job eben nicht gemacht haben bekommen sie jetzt die Quittung!
Es ist mir ein Rätsel wieso ausgerechnet ein Trump der Anwalt der Armen und Vergessenen sein soll. Was hat Trump in seinem Leben je für diese Menschen getan, das sie ihm nun wie einem Messias hinterherlaufen? Was unterscheidet Trump von den "Eliten"?
Trump ist nichts anderes als ein Spiegelbild dessen, was seine Wähler verachten. Wann merken die das?

Beitrag melden
teddyhh 02.11.2016, 21:02
4. Bravo!!

Der Artikel legt genau so dar warum es so ist wie es ist... die Republikaner sind zu einem Haufen Blockierer verkommen, die nicht mehr wissen, wie eine Demokratie funktioniert. Ihr Verhalten ähnelt immer mehr dem eines verzogenen Kindes das sich im Supermarkt auf den Boden wirft und heult weil es nicht das bekommt was es will... Ich hoffe daran denken die Amerikaner wenn sie am Dienstag ihr Kreuz machen.

Beitrag melden
Bernd.Brincken 02.11.2016, 21:24
5. Disruptive Politics

Gute Analyse mit manch interessanten Details, wie dem Zusammenhang zwischen Nixons Charakter und seiner Politik. Die Genese des Populismus aus dem Geiste der Orientierungslosigkeit wird recht deutlich.
Was ich allerdings von diesem ebenso wie vielen anderen USA-Verstehern, die nun anläßlich der Trump-Kampagne mit Erklärungen brillieren, vermisse: Womit will denn nun jene 'schweigende Mehrheit' die Politik ersetzen, die viele Reps und der mögliche neue Präsident verachten?
Es kann doch nicht sein, dass zig Millionen erwachsene Menschen einfach nur Spaß daran haben, etwas einzureißen.
Bzw., ich lasse mich gern belehren.

Beitrag melden
river runner 02.11.2016, 21:36
6. How Republicans went from the party of Lincoln to the party of Trump

Hier ein anderer Erklärungsversuch, wie aus der Partei Lincolns die Partei Trumps werden konnte. Es gibt dazu einen kleinen Film bei Vox in 13 Bildern und mit Erläuterungen dazu:

How Republicans went from the party of Lincoln to the party of Trump

1) The Republican Party was founded to oppose the "Slave Power"
2) The Civil War drives Republicans to end slavery
3) After the war, Radical Republicans fight for rights for black Americans
4) The Republican Party becomes the party of rich Northerners
5) How Republicans gave up on reforming the South
6) The party against progressivism and the New Deal
7) How Republicans made common cause with Southern Democrats on economic matters
8) Republicans lose black voters
9) The South — and the House — go Republican
10) The US’s Hispanic population swells
11) Republican voters turn against their party’s elites
12) Republican elites try to back immigration reform — but get backlash from their voters
13) GOP voters turn to Trump

http://www.vox.com/2016/7/20/12148750/republican-party-trump-lincoln

Beitrag melden
msvanessacheng 02.11.2016, 21:38
7.

Hallo SPON-Chefredakteur! Wo habt ihr denn den Herrn Lütjen bis jetzt versteckt?? Das ist ein Klasse-Artikel: unparteiisch und dennoch engagiert geschrieben! Gebt dem Mann doch mehr Gelegenheiten zum Schreiben - er übertrifft fast den Augstein und den Fleischhauer.

Beitrag melden
thoscha 02.11.2016, 21:42
8. The Message

Mittendrin voll abgeschmiert - sehr seltsam. 289 Artikel aber nur 8 Foren um seine Meinung zu äußern! Ja is klar,
natürlich die anderen - also wir - sind Schuld wegen der gar so bösen Kommentare. Was für eine Farce!!! Nach weit über 20 Jahren als Spiegelkunde, habe ich gekündigt. So geht das nicht, liebe Freunde! So long - byebye!

Beitrag melden
kuac 02.11.2016, 21:45
9.

Zitat von mistergarak
Die Eliten haben mit ihren Mauscheleien, Skandalen und dubiosen Geschäften und mit den damit einhergehenden sozialen und gesellschaftlichen Verwerfungen doch die Grundlage für die Verachtung geschaffen............... Hätten die Eliten ihren Job nur halbweg vernünftig gemacht hätte Trump keine Chance!.......
Hat Trump ( Elite!) in seinem ganzen Leben etwas anderes gemacht als Sie hier beschreiben?

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!