Forum: Politik
Populistischer Widerstand gegen Uno-Migrationspakt: Wollen wir Schwerkraft? Stimmen S
REUTERS

Rechtspopulisten in aller Herren Länder wettern gegen den Uno-Migrationspakt. Jetzt will auch Gesundheitsminister Jens Spahn auf dem CDU-Parteitag darüber abstimmen lassen. Offenbar stellt er sich aus taktischen Erwägungen dümmer, als er ist.

Seite 31 von 31
fungel99 20.11.2018, 22:17
300. Puuuh

mal wieder ein typischer SPON Kommentar: flach, kratzt höchstens an der Oberfläche, dafür mit einer Überdosis Polemik. Niemand bestreitet die Existenz von Migration, aber sich wie anno 2015 einfach hinzustellen und zu sagen: „ist halt so, deal with it“ ist and Naivität und Dummheit kaum zu überbieten. Wenn Spahn nun eine offene Diskussion und sogar Abstimmung fordert, hat er exakt die richtigen Lehren gezogen. Es geht um Transparenz, es geht darum, eine offene Diskussion zuzulassen, insbesondere bei einem in Deutschland inzwischen sehr sensiblen Thema wie Zuwanderung. Die Diffamierung von Spahn, das Thema zu Verknüpfen mit seiner Kandidatur und ihm selbstverständlich die Eignung für den CDU-Vorsitz abzusprechen - genau das erweckt Argwohn. Warum, lieber SPON, attackiert ihr jemanden unter der Gürtellinie, der eine offene Diskussion zu einem Thema von öffentlichem Interesse fordert?

Beitrag melden
Hippo 20.11.2018, 22:17
301. Sind dies Hass und Hetze von "Rechts"?

Zitat von vaikl
...verblöden immer mehr, wie man an den immer gleichen Kommentaren erkennt. Man sollte in der Intelligenzia diskutieren, ob man dieses Geschwür unserer ansonsten demokratischen Gesellschaft nicht der gezielten Migration übergibt - so wie man ein schwelendes Stück Holz in der Hand beizeiten der Schwerkraft übergibt.
Man sollte immer auf dem Boden einer zivilisierten Diskussion bleiben..
Hass und Hetze werden doch immer den Rechtspopulisten vorgeworfen!? Der politisch Andersdenkende ist ein GESCHWÜR?!
(Dem ist nichts hinzuzufügen!)

Beitrag melden
heino.dengel 20.11.2018, 22:22
302.

Der Spahn kann gerne alle Mögliche versuchen, wenn die Abstimmen wollen, warum nicht.

Das ändert nichts daran, dass er es einfach aus Mangel an Themen tut, das ist dann leider armselig.

Am Ende ist es mit Popolisten immer gleich, konstruktiv haben sie nichts zu sagen, aber gemeckert wird über alles.

Beitrag melden
Seite 31 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!