Forum: Politik
Poroschenkos Hilferuf in München: "Wie viele Beweise braucht die Welt noch?"
DPA

Die USA und die Europäer debattieren über Waffenlieferungen an die Ukraine. Der ukrainische Präsident Poroschenko drängte den Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz zur Eile - mit einem eindringlichen Appell.

Seite 20 von 29
heinzpeter0508 07.02.2015, 21:42
190. Die Torheit der Regierenden

lautet der Titel von Barbara Buchmann’s Buch. Daran zeigt sie das Unvermögen und Dummheit von Regierenden über die Jahrhunderte auf. Und trotz der grossen technologischen Entwicklung der letzten 150 Jahre, hat die humanistische und ethische Entwicklung in den Köpfen vieler dieser Regierenden versagt. In diesem Zusammenhang gibt es keine mehr treffende Aussage als die von Michael Schmidt Salomon, die besagt - “Wenn man einen Beleg dafür sucht, dass der Mensch das Potenzial hat, ein besonderes kluges und freundliches Tier zu sein, so findet man ihn hier: kein anderes Tier sorgt sich um die Lebensqualität der Individuen fremder Spezies. Die Besten unter uns aber tun genau dies – und schon deshalb wäre es schade, wenn der Mensch vorzeitig von der Bühne des Lebens abtreten würde. Damit es nicht dazu kommt, müssten diejenigen, die von den Hirnwürmern der kulturellen Matrix verschont wurden, Farbe bekennen. Es gilt zu verhindern, dass Homo sapiens dem Homo demenz das Feld überlässt, denn: Wenn der Klügere nachgibt, trägt der Dümmere den Sieg davon. Einen Triumph der Idioten können wir uns heute jedoch noch weniger leisten als je zuvor: Der Zug der Menschheit hat durch die kulturelle Evolution, durch Technik und Globalisierung so viel Fahrt aufgenommen, dass es unverantwortlich wäre, die Steuerknüppel ausgemachten Hohlköpfen zu überlassen. Wir müssen uns dieser Herausforderung stellen".Das ist die blanke Wahrheit in unserem Zeitfenster. Wer sich dieser Erkenntnis verschliesst, gehört zur Gattung der Nicht Verstehenden.

Beitrag melden
die_Insel 07.02.2015, 21:42
191. What?

Der Typ zeigt ein paar Ausweise und der Spiegel fragt, welche Beweise denn noch benötigt würden. Käseblättchen

Beitrag melden
widder58 07.02.2015, 21:43
192.

Poroschenkos Zahlen sind ein Witz. Er selbst trägt die Verantwortung für das 10-fache an Opfern seiner Soldaten, die er skrupellos in sinnlosen Kesselschlachten verheizt hat. Strategisch, ausbildungstechnisch und moralisch sind die ukrainischen Truppen hoffnungslos unterlegen und werden nur durch Zwang an der Front gehalten. Dazu bedarf es keiner russischen Verbände.
Poroschenko und die Putschisten in Kiew haben offenbar vollkommen jedes Maß an Realität verloren. Dieses Chaos militärisch zu unterstützen wäre die größte Dummheit, die man sich nur vorstellen kann.
Die toten Zivilisten gehen zu 90% ebenfalls auf die Kappe Poroschenkos. Einzig in Schuldzuweisungen an den Gegner sind die Ukrainer meisterlich - unterstützt durch Pseudobeobachter wie von der OSZE.

Beitrag melden
nivh 07.02.2015, 21:43
193.

das erinnert mich an die gefundenen Pässe der Flugzeugentführer vom 11.September ... deren Inhaber noch immer leben und keine al-quaida Mitglieder waren bzw sind :P

Beitrag melden
spon-facebook-10000012354 07.02.2015, 21:44
194. In der Perspektive der Militärgeschichte...

Während in Deutschland das Fach „Militärgeschichte“ fast nicht mehr interessiert, so ist dies in den USA, England und Frankreich nicht so. Ist es möglich dass eine staatliche Struktur wie die er Separatisten in so kurzer Zeit eine militärische Kompetenz entwickelt, die sie einer – wenn auch schwachen – Armee Europas wie der der Ukraine überlegen macht? Gibt’s es dafür historische Beispiele? Man muss diese Frage vereinen. Vergleicht man die Armee der Separatisten mit der des Islamischen Staates dann sieht man sofort, das dies nicht möglich ist. Die militärische Stärke der Separatisten beruht primär und fast ausschließlich auf der Unterstützung Russlands, insbesondere ihre Fähigkeit zum Gefecht mit verbunden Waffensystemen. Alles andere ist in militärgeschichtlicher Betrachtung beispiellos und völlig unwahrscheinlich.

Beitrag melden
rloose 07.02.2015, 21:44
195.

Zitat von rambazamba1968
Die einzigen Gewinner sind Waffenhersteller. Die reiben sich gerade die Hände. Nein, wer wirklich den Menschen helfen möchte, setzt auf Diplomatie und Druck auf Russland. Ein Stellvertreterkrieg ist die schlechteste Lösung.
Wie kommen Sie denn zu dem kühnen Schluss, dass Poroschenko der ukrainischen Bevölkerung helfen will. Ich glaube nicht, dass das die Absicht war, als der Vorgänger unter tatkräftiger Hilfe derjenigen, die heute so die Souveränität der Ukraine hochhalten, gegangen wurde.

Beitrag melden
jstm 07.02.2015, 21:45
196.

Zitat von Schlaflöwe
Westliche Appeasementpolitiker, wie Frau Merkel, wollen der Ukraine die Waffen zur Selbstverteidigung vorenthalten mit der Begründung, es müsse sein, um Krieg zu verhindern. Der Krieg ist da. Ignoranten.
"Der Krieg ist da" --- lächerlich! Verglichen damit, was ein richtiger Krieg hier in Europa bedeutete, ist das was sich jetzt in der Ostukraine abspielt nicht mehr als eine der üblichen Schießereien eines gewöhnlichen Wildwest Films. Aber Sie scheinen es gar nicht abwarten zu können, bis es so richtig los geht. Was ich nicht verstehe ist, was Sie sich davon versprechen.

Beitrag melden
neu_im_forum 07.02.2015, 21:47
197. Ukraine

wenn die Ukraine Zivilisten beschied, dann haben sich die Separatisten wohl zwischen Zivilisten versteckt? Man sollte der Ukraine vielleicht doch präziser Waffen. liefern, die die Zivilbevölkerung schont, oder fahren die mit auf russischen Panzern?

Beitrag melden
sunnebo 07.02.2015, 21:47
198.

Zitat von exigent-x
Wenn das Poroschenkos gesammelte Beweise einer russischen Intervention sind, kann man das nur noch als erbärmlich bezeichnen. Ich warte bis heute auf einen einzigen Foto- oder Videobeweis, der das Überqueren der russisch-ukrainischen Grenze von russischen Soldaten zeigt. Und um auf Poroschenkos Frage ""Wie viele Beweise braucht die Welt noch?" zu antworten: Ein einziger echter Beweis würde mir schon reichen.
Das mit den Pässen war schwach, wobei ich die Rede nicht vollständig gehört habe und irgendwie davon ausgehe, dass die Namen der Passinhaber überprüft worden sind und klar wurde, dass diese aktuell Angehörige der russischen Streitkräfte sind. Sonst wäre diese Präsentation tatsächlich sinnlos.

Zu den von Ihnen geforderten Beweisen: sie erinnern sich zumindest an die in der Ukraine gefangen genommenen russischen Soldaten? Die, die es nicht so hatten mit der Orientierung? Und die Fallschirmjäger aus Pskov, die man dort auf dem Friedhof verscharrt hat, deren Gräber aber eigentlich niemand sehen sollte? Können Sie sich in Erinnerung rufen bei BBC News vom 27.08., schauen sie mal nach.

Beitrag melden
nesmo 07.02.2015, 21:47
199. Merkels Theorie ist wohl,

dass man die Westukraine nicht soweit aufrüsten kann, dass sie die Ostgebiete mit Waffengewalt zurückgewinnen kann. Es würde bestenfalls ein kurzer Rüstungswettlauf entstehen, den Russland aber schon jetzt uneinhohlbar gewonnen hat. Eine andere Frage ist aber, ob man die ganze West-Ukraine waffentechnisch so schwach läßt, dass eine "erhebliche Ausweitung der Ostukraine" auf den Rest ohne große und auffällige russische Unterstützung möglich ist. Um so einfacher dies erscheint, um so größer ist die Option für Putin. Einen richtigen Bürgerkrieg wird Putin scheuen , dann würden sogar die Chinesen nicht mehr still bleiben. Also defensiv die Ukraine nur soweit aufrüsten, ohne dass dies Putin als gefährlich für einen potenziellen Angriff auf den Osten hält, sozusagen ein bißchen Aufrüsten. Die Gefahr, dass sich dadurch die Auseinandersetzungen militärisch verschärfen ist da, und dass eine Kriseneskalation überwiegend Putin hilft und Vorwände für Annexionen liefert. Aber: Eine allzu kriegerische Besetzung des ganzen Landes kann sich Putin nicht "leisten" . Weder Innen- noch Außenpolitisch und schon gar nicht finanziell.
Die USA muss zur Gesichtswahrung als 100 % Guter gegen das Böse mit Waffen helfen. Europa sollte Obama in gewissen Umfang unterstützen, Schwerpunkt bleibt weiter Verhandeln, bis Putin die wirtschaftlichen Probleme in Russland ersticken. Genau das letztere will im übrigen ja auch Merkel.

Beitrag melden
Seite 20 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!