Forum: Politik
Poroschenkos Hilferuf in München: "Wie viele Beweise braucht die Welt noch?"
DPA

Die USA und die Europäer debattieren über Waffenlieferungen an die Ukraine. Der ukrainische Präsident Poroschenko drängte den Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz zur Eile - mit einem eindringlichen Appell.

Seite 7 von 29
khaaldrogu 07.02.2015, 20:29
60. Schwierig

Wegen der Ukraine sollte die Nato keinen Waffengang wagen, den sie konventionell gewinnen würde! Aber die Gefahr eines atomaren Gegenschlages der Russen ist zu hoch.

Ich würde es begrüßen eine allgemeine Wehrpflicht wieder einzuführen, die Anwesenheit der Nato in Polen und dem Baltikum stark aufwerten,denn Putin wird mit dem Ukraineszenario auch dort zuschlagen können und werden. Es ist eine Ohrfeige für Politik im Allgemeinen und Sorry liebe Russlandfreunde: Der Feind steht im Osten! Über die Machenschaften der Russen im Syrienkonflikt wollen Sie lieber nicht diskutieren, der Dschijad wird auch nach Russland kommen oder ist schon dort. Auf lange Sicht und das ist meine Sorge, wird Putin einpacken können! Aber eine kurzsichtige Aktion dieses Menschen ist zu befürchten. Deshalb muss die Nato Ihre Stärke zeigen und wird das auch tun. Es mag uns nicht gefallen und birgt die Gefahr eines Weltenbrandes, aber wer jetzt nachgibtr und Herrn Putin und seinem Gegenpart in der Ukraine nicht die Rote Karte zeigt wird sich wundern wenn vor seinem Haus Russisch oder Amerikanisch gesprochen wird...
Deshalb: Hut ab für Frau Merkel und nun: Aufrüsten!

Beitrag melden
yes_we_calm 07.02.2015, 20:29
61. Pässe?

mir is neu das Soldaten einen pass dabei haben.

Beitrag melden
werimmer 07.02.2015, 20:30
62. Einfach nur peinlich ....

... dieser Auftritt.

Beitrag melden
rockwater 07.02.2015, 20:30
63. Was will dieser Pornoschenkow?

Dass die Nato Rußland angreift?

Beitrag melden
wauz 07.02.2015, 20:30
64. Das soll Völkerrecht sein?

Zitat von Newspeak
Es gehe nicht um tödliche Waffen, sondern um Waffen zur Verteidigung. Selten so etwas Dummes gehört. Sowas konnte sich selbst Orwell nicht ausdenken. Und was Putin betrifft. Das Völkerrecht braucht endlich einen Passus, nachdem eine UN-Eingreiftruppe einen verrückten Staatschef ohne Krieg irgendwelcher unbeteiligter Völker liquidieren kann, oder zumindest verhaften und international anklagen. Es gibt einfach Leute, vor allem mit dem Finger am Knopf, die für die Menschheit nicht hinnehmbar sind.
Was haben Sie denn für eine Vorstellung von einem Völkerrecht? Einen "Passus" - in welchem Gesetzbuch?

Was Sie da fordern . Liquidierungen ohne Prozess - ist mit keinem Recht vereinbar, auch nicht mit Ihrem völlig imaginären Völkerrecht. Nebenbei: Russland sitzt im UNO-Sicherheitsrat. Mit Veto-Recht.
Informieren Sie sich erst einmal über das, was Sie da so schwadronös und daneben fordern. Oder lassen Sie einfach die Finger von der Tastatur!

Beitrag melden
baiki 07.02.2015, 20:30
65. Keine Waffen

Eine Teilung der Ukraine wäre für das Land natürlich eine Katastrophe. Bei nüchterner Analyse wäre es aber die womöglich einzige realpolitische Option. Russland würde damit zumindest oberflächlich seine einflusssphäre vergrößern. Tatsächlich hätte Russland, dessen Einkreisungsängste auch in der deutschen Diskussion so oft beschworen werden, einen neuen eisernen Zaun, und diesmal noch näher vor der eigenen Haustür. Anrainerstaaten werden sich noch stärker dem Westen zuwenden. Ein Ende der Sanktionen wäre wohl eher nicht in Sicht.

Beitrag melden
Zirkonium 07.02.2015, 20:31
66. Was soll das jetzt beweisen?

Wenn dort auch nur die hälfte aller russischen Truppen/Panzer etc. die von der ukr. Regierung Medien tatsächlich dort eingesetzt worden wären, dann würde jetzt wahrscheinlich längst kein Krieg mehr sein. Da würde wahrscheinlich von der Grenze aus bis Kiew alles voller Kriegsgerät stehen. 3 reguläre russische Panzerdivisionen sollen da kämpfen...dann sollen die Separatisten mit Atomgranaten unterstützt worden sein.

Und jetzt wedelt er mit den Pässen. Was soll das beweisen? Dass da Russen sind? Nun wenn morgen Putin sich hinstellt mit Belegen wohin das ukr. "Investitionsprogramm" reingeflossen ist und nebenbei mit paar SS Helmen der "Freiwilligenbatallione" wedelt...was wird das ändern? Was würde sich den ändern wenn Assad mit amerik. Pässen wedeln würde oder mit Beweisen dass die USA seit Jahren die Rebellen in Syrien (daruner Al Nusra/Al Quaida/ISIS) finanzierte und weiter finanziert?

Ändern wird das nichts. Und Hr. Proschenko schreit umso lauter weil ihm seine eigene Armee langsam um die Ohren fliegt. Er setzt Kopfgelder für Abschüsse von Fahrzeugen und Soldaten aus. Gleichzeitig bekommen die Soldaten nicht mal den normalen Lohn und wollen nicht kämpfen. Selbst in den westl. Medien müsste es langsam angekommen sein dass es dort zu Hauf Überläufer/Fahnenflüchtige gibt. Weil diese Menschen wissen dass es nicht um Sie geht. Und das wenn der Krieg vorbei sein sollte...für sie sich nicht ändern wird. Letztes Jahr um diese Zeit war das Land Pleite etc. Jetzt gabs auf einmal doch genug Geld um 1 Jahr lang das eigene Land in ein Schlachfeld zu verwandeln.

Beitrag melden
evawestermann 07.02.2015, 20:32
67. 1 Million Flüchtlinge!

sie gehen nach Russland!!! Und nicht Richtung Kiew!!! Junge Männer fahren flüchten vor Einberufung nach Polen, Ungarn. Erstmal wurden dir Rechte der Nationalitäten massiv beschnitten, dann sollen sie ihr Leben opfern für die Nationalisten!!!!

Beitrag melden
Lütt_Matten 07.02.2015, 20:33
68.

Zitat von ray8
Irgendwie hat Merkel Recht, irgendwie haben die Amis Recht. Und Poroshenko sowieso, wenn er auf das Recht der Ukraine auf Selbstverteidigung pocht. Putin muss weiter isoliert werden, wenn er weiterhin nur von Frieden redet, aber Panzer schickt. Lavrov gab sich total unversöhnlich in München! Vielleicht muss man jetzt in einen Wirtschaftskrieg eintreten und Russland vom Swift abklemmen. Besser als Krieg mit richtigen Waffen!
Vielleicht sollte man auch all denen, die so gruselig heiss darauf sind, Russland unbedingt wirtschaftlich zu schaden und den Konflikt auf Teufel komm raus anzuheizen, einfach Geld spenden, damit sie endlich Ruhe geben!

Ich bin fest davon überzeugt, dass eine überwältigende, europäischen Mehrheit ein bestmögliches, friedliches Miteinander in Europa, wie wir es vor dem Putsch in der Ukraine hatten, eine Menge wert wäre!

Beitrag melden
ambassador98 07.02.2015, 20:33
69. Der Schokoladenkoening & der Feldherr, beides Komedianten????

Erinnert Ihr Euch?
Colin Powell, under George W., holding a vial of an unspecified substance on worldwide TV, while discussing anthrax during a presentation to the United Nations Security Council as evidence of Saddam’s WMD????
Seit wann ist es üblich für Soldaten (anywhere) an der Front ihren Personalausweis mit sich zu führen?
Wofür kann das nur gut sein, ausser, dass sich der ukrainische Präsident Poroschenko noch lȁcherlicher machen wollte als schon Colin P., ehemals eine geachtete Person?

Beitrag melden
Seite 7 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!