Forum: Politik
Poroschenkos Hilferuf in München: "Wie viele Beweise braucht die Welt noch?"
DPA

Die USA und die Europäer debattieren über Waffenlieferungen an die Ukraine. Der ukrainische Präsident Poroschenko drängte den Westen auf der Münchner Sicherheitskonferenz zur Eile - mit einem eindringlichen Appell.

Seite 8 von 29
LK1 07.02.2015, 20:33
70.

Zitat von wauz
Es gibt im Westen jede Menge Mitschuldige (in den Regierungen). Dr. Merkel gehört dazu. Das werden wir in Deutschland noch klären müssen.
Da wird gar nichts aufgeklärt. Wie so häufig bei den wirklich interessanten Dingen. Haben Sie in den letzten Monaten mal einen (kritischen) Bericht über das Treiben der Adenauer Stiftung in der Ukraine gelesen? Der investigative Journalismus findet sich als solches nur noch als Begriffsdefinition im Lexikon.

Beitrag melden
hansihofer33 07.02.2015, 20:34
71.

Zitat von Schlaflöwe
Westliche Appeasementpolitiker, wie Frau Merkel, wollen der Ukraine die Waffen zur Selbstverteidigung vorenthalten mit der Begründung, es müsse sein, um Krieg zu verhindern. Der Krieg ist da. Ignoranten.
Selbstverteidigung findet in der Ukraine tatsächlich statt. Die Ostukrainer verteidigen sich gegen Kiewer Militär und rechte Milizen.
Die Ostukrainer wollen nur in Frieden leben, ohne Kiew. Was ist daran so verwerflich? Das wollten die Slowenier, Kroaten und Bosnier vor 25 Jahren auch. Haben wir damals die jugoslawische Zentralregierung mit Waffen unterstützt?

Lasst doch einfach ein international überwachtes Referendum in den Unruheprovinzen zu, das dann alle akzeptieren. Das wäre eine demokratische und friedliche Lösung.

Beitrag melden
bert1966 07.02.2015, 20:35
72. was war denn die ursprüngliche Idee dabei ...

.... von westlicher Seite immer näher an die russischen Grenzen heranzurücken ? Warum haben die USA sich eigentlich kurz vor dem 3. Weltkrieg gesehen, als vor ihrer Haustür auf Kuba Raketen stationiert wurden ? Die Situation ist, nur mit umgekehrten Vorzeichen, jetzt nicht anders. Ist es nur ein Zufall, dass die US-Wirtschaft wieder zu boomen beginnt, während sich Europa mit Russland Wortgefechte liefert ?

Beitrag melden
vielflieger_1970 07.02.2015, 20:35
73.

Zitat von stonecold
"Bislang sind die Opfer des Krieges vor allem auf ukrainischer Seite zu finden. Poroschenko präsentierte in München eine bittere Zwischenbilanz: 1432 getötete Soldaten, 5638 getötete Zivilisten, eine Million Flüchtlinge." Hm... die getöteten Zivilisten starben mehrheitlich im Artilleriehagel der ukrainischen Antiterroroperation, und die Flüchtlinge befinden sich größtenteils in Russland... Wieder mal ein rhetorisches Glanzstück, SPON. Fakten genannt, aber mit Andeutungen verknüpft, die diese Fakten instrumentalisieren sollen.
Wiederholung von Lüge macht es nicht wahrer!

Beitrag melden
2wwk 07.02.2015, 20:35
74. Und immer noch Traeumen wir

von dem friedlichen Jahrhundert. Wieviel Beweise braucht ein Deutscher um zu verstehen das Traeume in dieser Welt nichts bedeuten... Friede, Freude, Eierkuchen ... anstatt: Wer den Frieden willt ... ruestet sich fuer den Krieg (immer auf Krieg vorbereitet)! ...
Deutschland (der Westen) die naive Friedenstaube!

Beitrag melden
Korf 07.02.2015, 20:38
75.

Es geht nicht darum, dass viele Leute der russ. Propaganda glauben. Ich denke, die meisten wissen, dass russ. Soldaten nebst Technik in der Ukraine kämpfen. Wir sehen aber auch, wie es zu der Krise kam. Und somit, wer dort ursächlich "seine Finger im Spiel hat". Wir dürfen uns nicht vor den Karren einer Eskalation spannen lassen. Eine Ausweitung der milit. Auseinandersetzung darf es nicht geben, sie muss mit allen Mitteln verhindert werden. Wir hier in Europa würden darunter leiden, nicht die auf der sicheren Seite des Atlantik, die offensichtlich ein großes Interesse an einer Eskalation haben. Man hat sehr viel Geld in den "Euromaidan" investiert - offensichtlich ist man nun daran interessiert, die "Ernte einzufahren".

Beitrag melden
Fakler 07.02.2015, 20:38
76. Mit oder ohne Pass ...

Zitat von ramsess
Poroschenko damit sagen das russische Soldaten mit ihrem Reisepass zur Front gehen?Sind die Russen tatsächlich so einfältig oder möchte Poroschenko uns einen Bären aufbinden?
die modernen Waffensysteme mit dem die Ukrainischen Hubschrauber und Jets abgeschossen werden, wer die bedient ist sicher kein improvisierter Haufen ...

Beitrag melden
Zaphod 07.02.2015, 20:38
77. Selbstverteidigung

Niemand bestreitet das Recht der Ukraine auf Selbstverteidigung. Nur ist unklar, warum dann andere die Waffen und das Geld liefern sollen. Wenn die Ukraine nicht zur Selbstverteidigung in der Lage ist, dann sollten sich die Politiker um eine politische Lösung bemühen. Aber selbst das müssen Merkel und Hollande machen. Das Verhalten der Ukraine zeigt in maßloses Anspruchsdenken, das durch wenig gerechtfertigt ist. Wenn ein Land es in zwanzig Jahren nicht schafft, mit seinen Nachbarn gute Beziehungen aufzubauen, so ist das zwar bedauerlich, aber kein Grund für die Weltgemeinschaft, dieses Land noch zu unterstützen. Die Ukraine sollte erwachsen werden, dann können sich die erwachsenen Menschen dieser Welt wieder mit ihr unterhalten!

Beitrag melden
azumi 07.02.2015, 20:38
78. was machen..

Und ? Was soll der Westen seiner Ansicht machen ? Krieg gegen Russland führen ? Das kann er vergessen , die Ukraine als Staat gibt es nur von Russlands Gnaden..und wenn diese entzogen wird - eben nicht mehr.

Beitrag melden
vielflieger_1970 07.02.2015, 20:38
79.

Zitat von haraldhenn
Dass Poroschenko die 5638 toten Ostukrainer betrauert, ist ruehrend. Wieso stellt er dann nicht das Feuer ein?
Sind ja keine Russen dazwischen. Zumindest laut der russischen Lügenpropaganda.

Beitrag melden
Seite 8 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!