Forum: Politik
Portugal: Linke Parteien wollen Regierung stürzen
REUTERS

Die linken Parteien in Portugal wollen die Mitte-Rechts-Regierung mit einem Misstrauensvotum in der kommenden Woche stürzen und die Macht übernehmen. Das gab der Vorsitzende der Sozialisten im Fernsehen bekannt.

Seite 1 von 10
analyse 08.11.2015, 17:59
1. Schon wieder ein Land vom Regen in die Traufe ?

Wenn,dann bitte ohne deutsche Steuergelder !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RudiLeuchtenbrink 08.11.2015, 18:00
2. schon komisch,

der Verlierer soll die Regierung stellen. Bei uns klappt das ja bis jetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfHenrichs 08.11.2015, 18:01
3. Die Revolution beginnt?

Die Demokratie wird nach dem Staatsstreich durch den Staatspräsidenten wieder eingeführt. Nicht die stärkste Partei übernimmt in einer Demokratie zwingend die Macht sondern die Koalition, die die Mehrheit im Parlament hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermy 08.11.2015, 18:01
4. Seit wann

ist es eine Revolution, wenn die Wahlsieger an die Regierung wollen ? Da sieht man die Meinung der Portugiesen, von wegen die Kriese überwunden, was uns so paar Schwätzer von der Troika einreden wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaphod 08.11.2015, 18:07
5. Gelebte Demokratie

Nicht die Lieblinge der Finanzmärkte haben die Wahl gewonnen, sondern die Favoriten des Volkes. Es ist nur natürlich, wenn nun die linken Kräfte vereint und gemeinsam die Regierung übernehmen. Sicherlich wird die neue Regierung sich nicht weiter irgendwelchen von Außen aufgezwungenen Spardiktaten beugen, sondern eine Politik machen für die Bevölkerung. Ihr ist viel Glück zu wünschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WADre 08.11.2015, 18:17
6. Reißerische Rhetorik

Regierung "stürzen," "die Macht übernehmen," "Revolution."
Das klingt alles so, als handle es sich um eine unrechte, gewalttätige, nicht legitimierte Prozedur. Allerdings verstehe ich den Artikel eher so, dass es sich um einen ganz normalen Vorgang handelt, welcher von der portugisischen Verfassung so legitimiert ist: Die Minderheitsregierung hat keinen Rückhalt und muss daher zurücktreten. Die Rhetorik des Artikels suggeriert meiner Meinung nach eine nicht bestehende Schuld (an was auch immer) der linken Parteien - diese sind schließlich nicht verpflichtet, einer Minderheitsregierung die Treue zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mundil 08.11.2015, 18:20
7. Da

haben die linken Parteien mal vollkommen Recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 08.11.2015, 18:21
8.

...wer in Portugal was "gestürzt" hat, ist wohl eine Frage der (ideologischen) Interpretation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdwinkel 08.11.2015, 18:24
9. Regierungsbildung

Mir ist nicht ganz klar, warum überhaupt eine Regierung gegen den Willen einer Mehrheit gebildet werden konnte.
Gibt es in Portugal eine spezielle Regelung, oder handelt der Staatspräsident nach gutdünken bzw. eigenem Parteibuch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10