Forum: Politik
Posse ums Gefährt: Eine Grüne steigt um
Twitter/ @teusterfeldhaus

Die grüne NRW-Ministerin Sylvia Löhrmann ist von der Audi-Karosse aufs Hybrid-Mobil umgestiegen, als sie auf eine Grünen-Wahlkampfveranstaltung vorfuhr. Das sorgt für Spott eines CDU-Politikers - und einen Gegenschlag.

Seite 2 von 3
gandalf446 11.04.2017, 20:02
10.

Zitat von freddygrant
... das Löhrmann ihr Ministeramt und ihren Wahlkampf der GRÜNEN bei der NRW-Wahl bestens zu trennen weiß. In der CDU scheint man das geistig nicht verarbeiten zu können. Mit Doppelmoral hat das nichts zu tun - im Gegenteil!
Dann war die gute Frau also bis zum Umsteigen in ihrer Funktion als Ministerin unterwegs? Glaube ich nicht! Das war einfach als plumpe Werbe-Aktion geplant und ist gnadenlos in die Hose gegangen.
Hoffentlich kostet die Nummer den Grünen weiter Stimmen. Auf dass sie unter 5% landen

Beitrag melden
tmayer 11.04.2017, 20:07
11. Zur Doppelmoral gezwungen

Zitat von mettwurstlolli
dämliches Argument, als wenn der A8 ökologisch sinnvoller wird, wenn man ihn in der Funktion als Minister fährt. Wenn ihr das Thema tatsächlich am Herzen läge, würde sie auch als Minister-Dienstwagen ein Ökofahrzeug fahren. Ist ihr offenbar in Wirklichkeit sich...egal, kommt nur blöd, wenn man beim Wahlkampfauftritt, bei dem man über die Ökowende schwadronieren will, mit ner Luxuskarosse vorfährt...
Vor einigen Jahren wurde ein grüner Minister dafür in der Bild-Zeitung geprügelt, weil er ein umweltfreundlichens Hybridfahrzeug (Toyota) fuhr, und kein Deutsches (Volksverräter!!!). Da die Deutschen Hersteller aber zu doof sind, umweltfreundliche Autos zu produzieren, können die grünen Minister machen, was sie wollen: irgendjemand wird rummotzen.

Beitrag melden
gandalf446 11.04.2017, 20:16
12.

Zitat von tmayer
Vor einigen Jahren wurde ein grüner Minister dafür in der Bild-Zeitung geprügelt, weil er ein umweltfreundlichens Hybridfahrzeug (Toyota) fuhr, und kein Deutsches (Volksverräter!!!). Da die Deutschen Hersteller aber zu doof sind, umweltfreundliche Autos zu produzieren, können die grünen Minister machen, was sie wollen: irgendjemand wird rummotzen.
BMW produziert auf jeden Fall reine elektro-PKWs bzw. Hybrid-PKWs

http://www.bmw.de/de/neufahrzeuge/bmw-i/bmw-i-entdecken/auf-einen-blick.html?bmw=sea:717986637:36918856469:elektroau to bmw

Die Grünen könnten mal was sinnvolles und vor allem realistisches versuchen, dann würden sie auch nicht ständig auf den Deckel bekommen. Aber dafür sind sie ja scheinbar "zu doof"

Beitrag melden
cave68 11.04.2017, 20:20
13.

Zitat von gandalf446
Dann war die gute Frau also bis zum Umsteigen in ihrer Funktion als Ministerin unterwegs? Glaube ich nicht! Das war einfach als plumpe Werbe-Aktion geplant und ist gnadenlos in die Hose gegangen. Hoffentlich kostet die Nummer den Grünen weiter Stimmen. Auf dass sie unter 5% landen
Wissen sie was?Es war noch nie so leicht eine Partei wie die Grünen sogar bei ihren Kernthemen zu übertreffen....hätte dieser Politiker seinen CDU-Kollegen vorgeschlagen selbst auf umweltfreundliche Fortbewegungsmittel umzusteigen,ihm wären wohl zahlreiche Wählerstimmen unzufriedener Grünen-Wähler sicher gewesen.
Aber es geht im Wahlkampf ja nicht darum etwas besser besser zu machen...es geht schlichtweg nur darum den Gegner schlecht zu reden.
Dann soll man sich auch nicht wundern wenn die Stimmen des Gegners bei den Nicht-bzw.bei den Protestwählern landen.

Beitrag melden
noerglerfritz 11.04.2017, 20:21
14. Dativ und Akkusativ

Wer auch immer diesen "Artikel" geschrieben hat (steht ja mal wieder nicht da) - er oder sie scheint ein Problem mit den Casus zu haben. "Auf eine Veranstaltung vorfahren" ist falsches Deutsch.

Beitrag melden
gandalf446 11.04.2017, 20:28
15.

Zitat von cave68
Wissen sie was?Es war noch nie so leicht eine Partei wie die Grünen sogar bei ihren Kernthemen zu übertreffen....hätte dieser Politiker seinen CDU-Kollegen vorgeschlagen selbst auf umweltfreundliche Fortbewegungsmittel umzusteigen,ihm wären wohl zahlreiche Wählerstimmen unzufriedener Grünen-Wähler sicher gewesen. Aber es geht im Wahlkampf ja nicht darum etwas besser besser zu machen...es geht schlichtweg nur darum den Gegner schlecht zu reden. Dann soll man sich auch nicht wundern wenn die Stimmen des Gegners bei den Nicht-bzw.bei den Protestwählern landen.
Leider haben Sie damit völlig recht!
Vor allem mit der Kritik, dass es nicht darum geht, selbst Inhalte zu transportieren sondern eher darum, die jeweils anderen Parteien schlecht zu machen

Beitrag melden
and_one 11.04.2017, 20:29
16. A8 heißt nicht 8 Ampere?

Wie hätte Nanni das wissen sollen?

Beitrag melden
RamBo-ZamBo 11.04.2017, 20:32
17. asdf

Das hat garantiert nicht der Stadtrat fotografiert, das ist nämlich vorm Rheinturm am Landtag in Düsseldorf.

Beitrag melden
Beccaria 11.04.2017, 20:42
18. Saubere Trennung von Amt und politischem Mandat ?

Die Camouflage von Frau Löhrmann als korrekte Trennung von Amt und politischer Aktivität auszugeben, ohne die näheren Umstände zu kennen, ist schon starker Tobak. Wo und wann war der Wechsel ? Was hat der Dienstwagen danach gemacht ? Stand er nachher wieder zur Verfügung ? Diese Fragen müssten geistig bewältigt werden

Beitrag melden
emporda 11.04.2017, 21:00
19. E-Autos sind ein Witz

Er ist erschütternd wie abzockende GRÜNE Traumtänzer E-Autos propagieren, ohne Sachkenntnis soll das die Zukunft der BRD Hochtechnologie sein. Für GRÜNE Blindflieger kommt der Strom immer aus der Steckdose.

Unser 110 PS Mini-SUV mit EURO-6 Diesel braucht 4,1 - 4,4 Liter/100km plus 0,2 - 0,7 Liter/100km für die Klimaanlage bei 99 mg/km NOX. Diesel kostet 0,98 €/Liter oder 0,04 €/km, das sind 0,08 €/Kwh einschließlich 0,05 €/Kwh an Steuern. Die Fahrdynamik eines Pkw von 1500kg, 2,40 m² Schattenfläche und 0,34 cw besagt
80 km/h (22,2 m/sec) 11.6 PS (netto) und ca. 2,0 Liter/100km
100 km/h (27,8 m/sec) 19.5 PS (netto) und ca. 2,7 Liter/100km
120 km/h (33,3 m/sec) 30.7 PS (netto) und ca. 3,4 Liter/100km
Alles mehr an Verbrauch ist nur für Steigungen und Beschleunigung

Eine 54 Liter Tankfüllung reicht 1150 - 1350 km und kostet 0,04 €/km. Beim E-Auto kostet der Ladestrom je Anbieter und Spannung (230 V Ladezeit 12 h, 400 V Ladezeit 1,5 h) 0,30 - 0,75 €/Kwh etwa das 8 fache. Kein Anbieter von Ladestrom kann halbe Tage kostenlos einen Parkplatz vorhalten, Preise wie im Parkhaus mit 5 €/Stunde kommen dazu.. Auch fallen 30 Milliarden € Mineralölsteuern weg, auf die der Bund nicht verzichten kann.

Die BRD nutzt im Jahr 45 Millionen Tonnen Pkw Treibstoffe entsprechend 550 Milliarden Kwh. Alle BRD Kraftwerke erzeugen 617 Milliarden Kwh, nur 9% sind aus der Windkraft. Nach 2 Mal hoch transformieren, Leitungslängen bis 400km und 3 Mal runter transformieren kommen beim Verbraucher 75 - 83% der Kraftwerkleistung an, Alle Pkws mit E-Antrieb auszurüsten bedeutet alle Kraftwerke der BRD noch einmal bauen zu müssen, um Ladestrom aus billiger Braunkohle zu erzeugen - zum Schutz der Umwelt sagen GRÜNE Traumtänzer. Wer die Billionen € für neue Kraftwerke aufbringen soll, das verraten die GRÜNEN nicht, sie wären morgen ohne Amt.

E-Autos haben mit Klimaanlage, NAVI, Bluetooth, Radio, Scheibenwischer, Licht Heizung usw. eine Reichweite von 100 km, dann wird die Batterie 12-15 Stunden bei 230V geladen. Ladestationen sind hier extrem selten (ich kenne nur 1), solche mit 400 V Drehstrom gibt es nicht. Batteriebetrieb kostet 4 - 8 Mal so viel wie mit Diesel fahren, kein Anbieter könnte Parkplätze für 12 Stunden kostenlos vorhalten. .

Unser 500 km Ausflug ins Thermalbad Llo wird mit E-Auto zur 5-Tage Reise mit 4 Übernachtungen in VIC und LA MOLINA auf 1790 mNN. Ob das E-Auto mit 1550 kg leer nach 50 km ab der letzten Batterieladung 1200 m Höhenunterschied auf 25 km Steigung schafft, das ist zu bezweifeln. Es wäre fatal auf den Serpentinen der N-152 umkehren zu müssen. Dazu kommt, dass wir hier mit Hund kein Hotel, Restaurant oder eine Behörde betreten dürfen, der Hund muss 1 Woche in eine Tierpension. Der Ausflug einer Schwerbehinderten aus medizinischen Gründen kostet uns im Elektro-Auto deutlich über 800 € anstelle 20 € mit unserem Spardiesel und belegt eindeutig E-Autos taugen praktisch nur um die Ecke eine Pizza abzuholen.

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!