Forum: Politik
Postenpoker in Brüssel: Merkel macht Weber kaum noch Hoffnung auf EU-Topjob
Aris Oikonomou/ AFP

Nach dem EU-Gipfel scheint beinahe ausgeschlossen, dass einer der Spitzenkandidaten der Europawahl Kommissionspräsident wird. Die Kanzlerin ist erbost, die Personalsuche in Brüssel droht bei Null zu starten.

Seite 20 von 24
Koboldmaki 21.06.2019, 11:19
190.

Egal wer Kommissionspräsident/in wird, es muss eine Person sein, die den Zusammenhalt und die demokratischen Werte der EU fördert und wichtige Impulse in einer schwierigen Zeit setzen kann. Ich war von Michel Barniers souveränen Brexit-Verhandlungen überrascht und könnte mir ihn in dieser vermittelnden Position sehr gut vorstellen. Ein deutscher Kommissionspräsident würde wahrscheinlich zu schnellen Fehlinterpretationen führen. Daher sollte der Klügere nachgeben und sich besonnen im Hintergrund halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wahrheit2011 21.06.2019, 11:24
191.

Zitat von tomkey
Ein schlechter Treppenwitz der EU. Anstatt aus dem Wahlergebnis die richtigen Schlüsse zu ziehen um Europa stark zu machen, dümpeln die Regierungen der Mitgliedstaaten weiter an ihren Egotrips herum. Da wurden Spitzenkandidaten aufgestellt, mit denen sich der Wähler identifiziert hat und nun sollen die einfach so demontiert werden. Trump, Johnson, Gauland & Co werden vor Lachen nicht mehr ihre Giftpfeile versenden können.
Zustimmung zu fast allem, was Sie schreiben.

Warum aber erwähen Sie Herrn Gauland hier im negativen Sinne? Der kann nichts für das Prozedere und er ist auch nicht gegen die EU. Nach eigener Aussage möchte er eine Art Reparatur der EU. Das nur am Rande, denn es geht ja um die Frage "Manfred Weber und andere, ja oder nein?".

An sich fand ich den Manfred Weber gut, also vor ein paar Jahren. Die CSU und Seehofer hat allerdings in den letzten 3 Jahren immer mehr gezeigt, dass sie nur ankündigen statt zupacken will. Deshalb habe ich mir gesagt, Manfred Weber dürfte wohl auch nicht anders sein. Demzufolge gut, dass es irgendwer anders wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 21.06.2019, 11:25
192. Gut so

Gut so. Die kleine CSU und das Bundesland Bayern hat schon viel zu viele Posten und Poestchen im Staat. Und deren Vertreter versagen immer wieder auf Neue in Gaenze. Jeder, aber wirklich jeder kann diese Jobs besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 21.06.2019, 11:29
193.

Zitat von poetnix
....und damit für den totalen Stillstand der EU ! Der AfD könnte nichts besseres passieren und ihre kleinnationalistischen Vorstellungen in der Realität begrüßen. Europa ähnelt heute einem fernöstlichen Basar, auf dem nationale Vorteilsnahme und Einfluss, aber nicht Zukunft gehandelt wird.
"....Europa ähnelt heute einem fernöstlichen Basar, auf dem nationale Vorteilsnahme und Einfluss, aber nicht Zukunft gehandelt wird...."

Ich kenne altersbedingt die EU schon sehr lange. Und sie war schon immer ein Basar, wo es um nationale Vorteile ging. Ganz vorne weg Frankreich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malhart 21.06.2019, 11:31
194. Die Entmündigung der Volksvertreter.

Nicht die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder sind beauftragte, die Kommission (als Regierung der EU) zu bilden, sondern das gerade von den Bürgern gewählte Parlament.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj2005 21.06.2019, 11:32
195. Spitzenkandidaten

Zitat von tomkey
Da wurden Spitzenkandidaten aufgestellt, mit denen sich der Wähler identifiziert hat und nun sollen die einfach so demontiert werden.
Nein, da wurden Spitzenkandidaten aufgestellt, mit denen sich DEUTSCHE und niederländische Wähler identifiziert haben, weil sie Deutsche und Niederländer sind. Dem Rest der EU ist ein Herr Weber aber ziemlich schnuppe, und mir auch, gelinde gesagt - wer will denn ernsthaft CSU-Politik in Brüssel??? Timmermanns hat wenigstens Format, aber er ist leider aus Sicht von Orban, Salvini & friends ein Linksextremist. Warten wir ab, was die Regierungschefs aushandeln. Nur eins ist sicher: Weissen Rauch wird es weder für einen Deutschen noch für einen Franzosen geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhardk.teinzer 21.06.2019, 11:32
196. Eu

eine Wahl die gar keine ist, ein Parlament das nichts beschließen darf und dann wundern wir uns, dass die Briten nicht mehr mitmachen wollen. - Falls wir das Gesamtgebilde EU nicht schnellstmöglich verändern von einer Beamtendiktatur zu einer echten Demokratie mit regulären Stimmverhältnissen wird es unweigerlich zum Ende der EU führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 21.06.2019, 11:34
197. Das alles zeigt die EU in einen schlechten Licht!

Was ist mit weirklichen Reformen der EU? Jeder Taubezüchter-Verein hat eine Satzung, in der die jeweilige (benannte) Mehrheit entscheidet und nicht Kuhhändler und im Falle der EU, sogar Länder, die der EU feindselig gegenüber eingestellt sind, insbesondere Polen und Ungarn, aber auch SLO + CZ. Und wenn nun Herr Macron -völlig berechtigt- nach Reformen ruft, kommt aus Berlin nur heisse Luft? Na dann sollte vielleicht Berlin am besten die EU verlassen und diese sich selbst überlassen. Und dann?....
Oh Herr, lasse Abend werden, der Morgen kommt von selbst"!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tpro 21.06.2019, 11:38
198.

Zitat von claus7447
... haben sie keine Ahnung von Demokratie - zu lange in Bayern?
Dann ist ja gut, daß Sie die Demokratie verstehen und erklären können. Auch wenn "richtige" Demokratie für Sie nur zählt, wenn es nach Ihrer eigenen Meinung läuft. Da Sie sich den Seitenhieb auf Bayern nicht verkneifen konnten, gehe ich davon aus, daß Sie in einem Bundesland leben, daß von Bayern mit am Leben gehalten wird. Evt. haben Sie sogar ein Abitur aus Bremen, daß Sie allwissend macht. PS: ich bin kein Bayer, erkenne jedoch die dort erbrachten Leistungen an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freizeitverkaeufer 21.06.2019, 11:44
199. Ist doch eigentlich ganz einfach,...

...ohne Topjob (Kommissions-Präsisent oder EZB-Präsident) gehen wir den Weg von GB. Freihandel: Yes, Rest: No. Freizügigkeit brauche ich nur für Urlaubsfahrten. Und die bezahle ich umso lieber mit neuer DM. Die Billion Target II wird abgeschrieben. Je eher desto besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 24