Forum: Politik
Postillon und Co.: "#Pegida-Demo findet echt nicht nicht statt"
ARD

Selten hat eine Falschmeldung der Satire-Seite "Der Postillon" für so viel digitale Verwirrung gesorgt wie heute die vermeintliche Absage der Pegida-Demo in Dresden. Reaktionen aus dem Netz im Storify.

Seite 1 von 3
heisenberg.199 05.01.2015, 19:39
1. Satire live

Klasse Aktion! Vor allem die Reaktionen der verwirrten Pegida-Anhänger!

Beitrag melden
c.jack 05.01.2015, 19:46
2.

Überragend! Ein Großteil der Pegida Anhänger wird wohl noch Tage verwirrt sein :D.

Beitrag melden
poms 05.01.2015, 19:51
3.

Danke an den Postillon! Das war mal eine richtig geile Aktion! Selbst schuld, wenn man auf so etwas hereinfällt.

Beitrag melden
ermanerich 05.01.2015, 19:53
4. Muhaha

Die Pegidisten sollten es mit Humor nehmen.

Und vielleicht darüber nachdenken, ob es wirklich um die 0,2% Dresdner mit moslemischen Background geht - oder doch gegen die Politiker, denen der Bürgerwillen am Ar... vorbei geht.

Da müsste man die Bewegung umbennen:
Bürger
gegen
Politignoranz

Oder man platziert sich sich halt im Bettchen der NDP und ähnlich gepolter Dumpfbacken mit bilddungstechnischem Prekariatshintergrund und Neidgeheule.

Warum ist die CSU gegen Ausländer? Siehe Volker Pispers.

Beitrag melden
enzo canuzzi 05.01.2015, 20:04
5.

Zitat von Andreas 2
sonst würde man nicht solche falschmeldungen im umlauf bringen. din der ukraine sind es auch die im osten des landes lebende menschen die ihr recht verteidigt. das kan auch hir in deutschland pasieren. der mut der ostdeutschen ist bemerkenswert!!!
Der Postillon bring nur Falschmeldungen. Ausser zum Profalla - da hat er aber gleich gescoopt. Normalerweise spielt Postillion mit den Großen wie CDU, SPD, Leitmedien und Co. Jetzt hat es halb PeGiDa getroffen. Und das beste ist immer, wenn einige auf die Falschmeldungen des Postillion reinfallen - die eigentlich erkenntlich nur zur Belustigung gedacht waren. Und das es ein Fake war, war ja eindeutig aus den Fake Aussagen des "Demoverantwortlichen" erkennbar. Ist also völliger Blödsinn ihre Vorhaltung.

Beitrag melden
DenkZweiMalNach 05.01.2015, 20:12
6. Der Zweck heiligt keine Mittel

Auch wenn vermutlich niemand diese Nachricht gelesen hat: Die Schadenfreude ist das Problem. Es kann nicht sein, dass gegen die, die man nicht mag, alle bösen Dinge gut sind und man umgekehrt zum Sensibelchen wird. Die Moral ist so hoch, wie man sie gegenüber dem Gegner walten lässt. Hier scheinen manche tiefer gesunken als biertrinkende herumbrüllende Demonstranten.

Beitrag melden
Sandra A. 05.01.2015, 20:13
7.

Vielen Dank, "Der Postillon" für diese erneute gekonnte Belustigung. Habe herzhaft lachen können.

Liebe Pegida-Anhänger! Wie kann ein Artikel eigentlich so viel Verwirrung stiften, wenn doch die Medien immer nur lügen und man denen nix glauben kann?

Das mit den nicht verstandenen Falschmeldungen über "Sonne-Mond-und-Sterne", "Winterfest", war schon peinlich genug für Euch. Aber nun nicht mal den Postillon als das erkennen, was er ist - also ich würd ja empfehlen da heute nur mit Vermummung durch die Straßen zu laufen. Denn der Riß der Peinlichkeit wird sich kaum im Straßenasphalt auftun für Euch.

Ihr rennt Leuten nach, die wohl wirklich nicht eine Sekunde lang beim Lesen von Zeitungsartikeln den eigenen Verstand gebrauchen können. Und da empört Ihr Euch ernstlich noch, warum Euch niemand für voll nehmen möchte? Schaltet doch endlich wirklich mal das eigene Denken ein.

Beitrag melden
Vielfaltiger 05.01.2015, 21:04
8.

Zitat von Sandra A.
Liebe Pegida-Anhänger! Wie kann ein Artikel eigentlich so viel Verwirrung stiften, wenn doch die Medien immer nur lügen und man denen nix glauben kann?
Es wird wohl keinen Pegida Anhänger geben, der nicht einen Hauch der Presse glaubt. Auch wird es Pegida Anhänger geben, die auf Lügen hereinfallen, genau wie Pegida Gegner. Außerdem werden nicht alle Pegida Anhänger darauf reingefallen sein - warum die Pauschalisierung? Fehlt da die Offenheit?

Beitrag melden
capt.nuss 05.01.2015, 21:49
9.

Als würde sowas irgend jemanden verwirren, weil ja ja jeder erstmal Postillion liest, bevor er auf ne Demo geht oder nicht geht.
Quasi keiner kriegt doch so aufgeblasene Twitterwellchen überhaupt mit, auch ihr & ich nicht, wenns SPON nicht wiederkäuen würde.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!