Forum: Politik
Präsidenten-Affäre: Wulffs Waterfall-Rätsel
dapd

Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.

Seite 2 von 29
cccatch 14.02.2012, 23:43
10. erinnern wir uns an Peter Hintze mal wirklich !

Zitat von blh
..., dass Sie das "Parade- Argument" von Herrn Peter Hintze in den beiden Talksendungen bei Günther Jauch und Frank Plasberg richtig "einjustieren". Da Herr Hintze ja ohnehin stets den "Generalisierungseffekt" seines "Freispruchs für Christian Wulff" nutzt: "alles aufgeklärt" - "alles transparent" - "alle Fragen beantwortet"... ist m.E. "besondere Vorsicht" bei seinen Äußerungen geboten. ;-) Gut, dass Spiegel online hier weiter am roten Faden derTatsachen recherchiert. Danke und bitte dranbleiben!
erinnern wir uns mal an Peter Hintze , ich erinnere mich genau , wie er schon unter Kanzler Kohl genau die gleiche Rolle spielte .
Sachen gibt es , die mag man selbst nicht glauben , aber die Sachen geschehen immer noch .
Ein neues Wort und auch ein altes Wort für Verdrängen ist auch , HINTZEN , so erweitert sich ständig unser Sprachschatz .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andreas-kopp 14.02.2012, 23:52
11. lieber Herr Hintze,

warte warte nur ein weilchen, dann kommt Christian auch zu dir, mit dem kleinen bonus-beilchen, und macht hackefleisch aus Dir (und dem Rest Ihrer Karriere). Ich glauebe Sie verwetten sich da grade um Kopf und Kragen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter1000 14.02.2012, 23:54
12. naja, der Herr Pfarrer ... zum Schaden von CW

Zitat von sysop
Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.
... mein Gott, dieser unsägliche Geiferer Hintze war in den genannten Sendungen einfach nur peinlich. Ein Theologe hat es halt doch nicht drauf, wenn es um juristisch relevante Themen geht. Bezeichnend für den höchsten Repräsentanten der BRD, wenn eine solche Nullnummer die Verteidigungslinie markiert. Wieder schlecht drauf Herr CW, wenn Sie so einen als Verteidiger nominieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegledich 15.02.2012, 00:01
13. Wulff kann die Designer seiner Frau'en Kleider aufsagen

Zitat von sysop
Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.
aber ansonsten herrscht in seinem Hirn nur: "nichts".

Nicht mal eine gute Rede kann bei seiner Auslandsreise in Italien präsentieren.

Im Gegenteil, er "verblüfft" mit einer Antwort "Balkanzug" oder so ähnlich.

Einfach nur noch peinlich, unser Absahner von Billig-krediten und Bar-zahlungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bärchen09 15.02.2012, 00:32
14. Gerade

Zitat von sysop
Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.
weil Herr Hintze aber auch alles als völlig korrekt darstellt, ist es völlig unglaubwürdig.
Ich kann es einfach nach dem normalen Leben nicht verstehen, wieso Herr Wulff plötzlich bar bezahlt. Normal wäre gewesen, er läßt durch sein Amt dort Zimmer bestellen (oder tut es selbst). Weder Herr Groenewold noch der BP müssen in solch einem Hotel sofort was in die Kasse bezahlen. Das Geld wird dann überwiesen oder mit der Karte bezahlt. Dieses hin und her, auch in München, ist unglaubwürdig.
Und die Sache mit dem Handy, was sollte das bedeuten. Da geht es sicher nicht zuerst um Geld. Aber sehr, sehr komisch, das Handy einer fremden Firma zu benutzen. Und dann noch mit Vertrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 15.02.2012, 00:35
15. TYPISCH dDeutsche Politik!

Zitat von blh
..., dass Sie das "Parade- Argument" von Herrn Peter Hintze in den beiden Talksendungen bei Günther Jauch und Frank Plasberg richtig "einjustieren". Da Herr Hintze ja ohnehin stets den "Generalisierungseffekt" seines "Freispruchs für Christian Wulff" nutzt: "alles aufgeklärt" - "alles transparent" - "alle Fragen beantwortet"... ist m.E. "besondere Vorsicht" bei seinen Äußerungen geboten. ;-) Gut, dass Spiegel online hier weiter am roten Faden derTatsachen recherchiert. Danke und bitte dranbleiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 15.02.2012, 00:38
16. Typisch deutsche Politiker!

Die Entlastung die Hintze lautstark präsentiert hat war erwartungsgemäß die LUFTNUMMER! Der berühmte Vermerk wurde erst Jahre nach Bewilligung der Bürgchaft gemacht.

PS Hat dem Wulff da einer was vorgesagt das er sich absichern soll, doch wieso hat man ihn nicht auf die Jahreszahl hingewiesen? Oder ist das wie wir schon mal gelesen haben dass ihn Masch. vorgeshclagen haben soll, dass er etwas für den Urlaub bezahlt damit es 'sauber' aussieht. ((oberflächlich sauber))

Zitat von blh
..., dass Sie das "Parade- Argument" von Herrn Peter Hintze in den beiden Talksendungen bei Günther Jauch und Frank Plasberg richtig "einjustieren". Da Herr Hintze ja ohnehin stets den "Generalisierungseffekt" seines "Freispruchs für Christian Wulff" nutzt: "alles aufgeklärt" - "alles transparent" - "alle Fragen beantwortet"... ist m.E. "besondere Vorsicht" bei seinen Äußerungen geboten. ;-) Gut, dass Spiegel online hier weiter am roten Faden derTatsachen recherchiert. Danke und bitte dranbleiben!
Wenn ich noch richtig weiß kam als Erklärung der Satz von Hintze 'Für mich ist alles aufgeklärt' dann wurde mir allerdings übel.
Positiv ist auf jeden Fall das dieser Skandal weiterläuft - sonst war spätestens nach einem Wochenende abgeschlossen und es ging wieter wie vorher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dercarl2 15.02.2012, 00:39
17. Monty Python hat den Fall Wulff vorausgesagt

Zitat von sysop
Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.
je mehr SPON versucht, aus äußerst wenige Fakten eine dauerkrise auszurufen, je mehr muss ich an Monty Python denken, und ein verdammt ähnlicher krimineller Fall von Ralph Mellish aus 1973. Ist das wirklich euer ernst?

http://www.wepsite.de/The%20Day%20No...0Python%29.mp3

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nichtWeich 15.02.2012, 00:55
18. Dieser Aktenvernerk....

Zitat von sysop
Entlastet ein Aktenvermerk den Bundespräsidenten? Christian Wulff soll als Ministerpräsident "äußerste Zurückhaltung" bei Bürgschaften für Filmmacher Groenewold angemahnt haben. Als Befreiungsschlag taugt das nicht: Über die Kreditabsicherung für den Freund war Wulff im Bilde.
....zeigt deutlich, wessen Geistes Kind unsere Journalisten sind. Soetwas wird von der eidgenössischen Presse heraus gefunden und NICHT von der deutschen. Und Warum?
Weil die deutsche Presse damit beschäftigt ist, einen zwar nicht fehlerfreien aber doch integeren BPräs auseinander zu nehmen. Mir scheint, dass das Recht aus Information in Deutschland durchaus von den falschen Leuten ausgeübt wird.

Journalismus scheint heutzutage nur noch die Seite zu beleuchten, welche im eigenen Interesse steht. Und da der SPON der SPD eben näher als der CDU steht, wird eben der BPräs auseinander genommen. Ich erwarte, dass dies auch bei einem Präsidenten aus der SPD passieren wird.

Der deutsche Bürger scheint nicht mündig genug zu sein, heraus zu finden, von wem er tatsächlich an der Nase herum geführt wird. BILD, SPIEGEL, FOCUS.....scheinen mittlerweile in einem Büro zusammengefasst worden zu sein.

Schade......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
transblog 15.02.2012, 01:06
19. (Korrektur)

Im letzten Absatz meines Beitrags von soeben schlich sich der Fehlerteufel ein. Es sollte heißen:

Vielleicht richten es ja die Staatsanwälte und erlösen dich. Doch wer dann? Also ertrage ihn mit Geduld. Nimm ihn als Spiegel – der dir zeigt, was du mehrheitlich bist. Im Schlechten – und sicher auch hier wieder: im Guten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 29