Forum: Politik
Präsidentenwahl in Österreich: Servus Rechtsruck!
AFP

Österreich einen neuen Bundespräsidenten: Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen. Das Land stoppt nach der "Brexit"-Entscheidung und Wahlsieg Trumps den weltweiten Siegeszug der Rechtspopulisten.

Seite 7 von 35
euronote 04.12.2016, 21:37
60. 48,3 %

Was für eine Niederlage für Hofer,da hat Van der Bellen gerade mal 3 % mehr,aber ist schon klar das Spon jubelt,sagt mal,hat der schwarze Afghane geschmeckt? Ihr seit fast wie die SPD die jubeln auch immer wenn 5-6 % verlieren.Es kommen noch die Wahlen in Frankreich,Niederlande und hier NRW und im Bund und eines wird wohl sicher sein in NRW und im Bund wird die AFD einziehen,ob es passt oder auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bienenstecher 04.12.2016, 21:38
61. Tjaa....

Was soll man dazu sagen....ich sehe absolut nichts Gutes nach dieser Wahl....der politische Trend geht wegen der Flüchtlingsgeschichte eindeutig nach rechts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fremde1 04.12.2016, 21:39
62.

Ich denke das die russische Vorfahren dem Herr Van der Bellen beim so was wurden sich schämen.
Immerhin Adliger Familie aus Pskow hat ihre Ehre mit Helden Taten verdient und nicht mit Manipulationen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubie 04.12.2016, 21:39
63. Leider...

.... ist das Wahlergebnis nicht so deutlich wie man meinen sollte laut medialem Echo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MattKirby 04.12.2016, 21:40
64. @pr8kerl

Zitat von pr8kerl
Erst haben die Lügner um Farage und Johnson den Briten vorgemacht, sie können alles haben, ohne sich mit den Europäern zu einigen. Dann hat der Hetzer Trump gegen Mexikaner, Schwarze und Einwanderer polarisiert und Frauen gedemütigt. Wie soll das auf dieser Welt noch weitergehen? Das kleine Österreich macht uns vor, dass man sich mit seinen Nachbarn einigen muss. Das kleine Land will keine Hetzer und Lügner mehr. Klar gibt es große innenpolitische Probleme. Anders als Sie habe ich fünf Jahre in Österreich gelebt und keine große Klappe aufgemacht sondern mich als Deutscher anständig verhalten. Jetzt bin ich Österreicher geworden. Heute bin ich unendlich stolz auf die Menschen in diesem kleinen Land. Für all die anderen mit der großen Klappe und den einfachen Antworten habe ich nur Verachtung übrig. Grüße aus Berlin. Ein Auslandsösterreicher.
Stolz auf alle Österreicher oder nur auf die 53 % die den alten, schlechtrasierten Grünen gewählt haben? Und worin Bestand genau die Einigung mit den Nachbarn, dass man einfach alle Flüchtlingen ungestreift bis Deutschland durchfahren lässt, oder wars doch die Sache mit der Obergrenze?
Vermutlich wäre es besser, Sie blieben im Epizentrum des europäischen Altruismus, in Berlin. Denn bei der nächsten Bundeswahl werden Sie aller Voraussicht nach nicht mehr stolz auf Austria sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ivo.beck 04.12.2016, 21:40
65. Gott sei Dank

Mir fällt wirklich ein Stein vom Herzen.
Die Ösis haben bewiesen, dass nicht nur Palatschinken und Marillenmarmelade können, sondern auch Demokratie.
Gratulation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelobild 04.12.2016, 21:41
66.

Der Wähler hat gesprochen. Das ist zu respektieren. Egal, wer gewinnt. It's democracy.
Hoffentlich wird es sich als gute Wahl für die Zukunft Österreichs erweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wahrsager26 04.12.2016, 21:41
67. Sieg!

Gratulation!Aber was wird die Wahl bewirken ?Die Probleme bleiben....bis zu den noch kommenden ...und dann?Von Italien ist ja bisher nichts zu hören-vielleicht stehen die nächsten Probleme bereits an?Danke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gegenpressing 04.12.2016, 21:42
68.

Zitat von waldschrat_72
Was soll denn bitte diese Überschrift, liebe SPON-Redaktion ? Hier hat schlicht gesagt eine demokratische Wahl über quälend lange Runden nun endlich ein eindeutiges Ergebnis gefunden. Von Euphorie kann ja nun wohl kaum eine Rede sein. Berichten sie doch bitte nach Längerem einfach mal wieder sachlich und objektiv. anstatt hier nach wie vor den eindeutig parteiischen Staatsbürgerkunde-Kasper zu geben. Ich bin das langsam leid.
Wissen Sie, was ich langsam leid bin? Dieses ewige Rumgeheule über die Medien von Leuten, die nicht mal fähig sind, einen relativ kurzen Artikel vollständig zu lesen! Kleine Tipp: Gleichwohl heißt so etwas wie aber!
Mal ganz davon abgesehen, dass es gerade bei den selbsternannten Bewahrern der deutschen Kultur offenbar ein dermaßenes Defizit bei der deutschen Sprache gibt, dass man nicht mal weiß, dass "Servus: sowohl zur Begrüßung als auch beim Abschied verwendet wird! Es gibt wohl kaum eine bessere Überschrift, um die Ambivalenz des Ergebnisses zusammen zu fassen. Aber offenbar ist das deutsche Kulturgut "Deutsche Sprache" bei den selbsternannten Verteidigern konservativer Werte inzwischen so dermaßen verkümmert, dass man nur noch Schlagzeilen auf BILD oder RTL2 Niveau kapiert und jeder Nebensatz offenbar schon als abehobene Sprache der Eliten gedeutet wird.

Arm, Deutschland schafft sich intellektuell offenbar gerade ab. Ein Gradmesser dafür sind die Prozente der AfD. Den Beweis dafpr sieht man wieder mal hier im Forum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der_zu_spät_geborene 04.12.2016, 21:42
69. Sehr richtig...

Zitat von jensen12345
vom Weltuntergang. Jetzt bekommt Hofer 46,7 Prozent und SPON schreibt die Welt sei gerettet. Das verstehe wer will...
... und Anlass, die Berichterstattung des Herrn Kazim zu hinterfragen, speziell in der Türkeifrage. Da war der werte Herr Journalist ja massgeblich an der Anti-Erdogan-Kampagne beteiligt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 35