Forum: Politik
Präsidentschaftswahlen: Italienischer Journalist in der Ostukraine getötet
AFP

Sein Tod überschattet die Präsidentschaftswahlen: Im Osten der Ukraine wurde ein italienischer Fotograf getötet. Der 30-jährige Journalist starb vermutlich durch einen Mörserangriff.

Seite 6 von 11
neu_im_forum 25.05.2014, 14:40
50. Aufs eigene Volk schießen

Das lese ich hier ständig. Man könnte meinen die Regierung veranstaltet Massaker unter der Zivilbevölkerung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 25.05.2014, 14:41
51.

Zitat von wireless
gefällt mir nicht. Möglicherweise habe ich diese Mörser noch von früheren Zeiten in Erinnerung, als noch unterschieden wurde, z.B. von Granatwerfern und Rohrartillerie. Unabhängig davon ist Ihre Wortwahl mehr als unangebracht.
Ein Mörser war schon immer nichts anderes als ein Rohr auf einer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Krittler 25.05.2014, 14:43
52.

Zitat von neu_im_forum
Sehen Sie es doch mal so. Die Separatisten versuchen die Abstimmung mit Gewalt zu verhindern. Und der Anti-Terroreinsatz bekämpft diese Separatisten (vor nicht allzulanger Zeit hat hier im Forum jemand mal Föderalisten geschrieben, was natürlich Quatsch war).
Sehen Sie es doch mal so: Die Anti-Maidan-Bewegung sieht in dieser Wahl eine Farce, weil es keine Alternativen gibt und sich auch die mit Nazi-Beteiligung illegal an die Macht gelangte "Übergangs"-Regierung nicht ändert. Und der Pro-Maidan-Feldzug bekämpft diese Anti-Maidan-Bewegung mit Waffengewalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 25.05.2014, 14:44
53.

Zitat von grauwolf1949
Es ist schlimm, wenn eine Regierung auf das eigene Volk schießen muss. Der Tod des Journalisten war mit Sicherheit nicht vorsätzlich gewollt sondern ist ein Kollateralschaden. Warum ist uns der Tod eines Journalisten so viel wichtiger als der Tod Hunderter Ukrainer ? (gleichgültig auf welcher Seite sie kämpfen)
Weil Journalisten unter besonderem Schutz stehen. Sie sind es, die unter Einsatz ihres Lebens uns mit Informationen versorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mfetzer 25.05.2014, 14:52
54. um das Mörser problem zu klären

einfach Beitrag lesen, wo ein Einwohner bestätigt, dass die terroristischen separatisen mit Mörsern wahllos aus der Stadt schiessen.http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-konflikt-in-slawjansk-herrscht-jetzt-krieg-12956138.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franke08 25.05.2014, 14:54
55. Der Alptraum bleibt, es ist nur dann ein neuer, prowestlicher Alptraum

Zitat von Listkaefer
... wie hier im Forum nun schon wieder fast unisono gegen die Wahl Stimmung gemacht und gehetzt wird. Was anderes soll denn dazu führen, die Ukraine wieder zu stabilisieren? Die Wahlen laufen in mehr als 80% des Gebiets der Ukraine ungestört. Im Rest des Landes berhindern Chaoten mit Gewalt die Wahl. Das verantworten die Chaoten, nicht die Übergangsregierung in Kiew. Der wünsche ich, dass sie es möglichst bald schafft, den ostukrainischen Alptraum zu beenden - gezwungener Maßen geht das wohl nur mit Waffen! Aber das versteht die prorussische Fangemeinde dieses Forums ohnehin nicht. Pazifisten und Spinner träumen weiter.
Oder glauben Sie im Ernst, ein prowestlicher Oligarch,der ausser antirussisch zu sein nur noch den Profit im Kopf hat, kann die Ukraine befrieden? Was für eine naive Vorstellung! Es wird nur mit Russland gehen und niemals an den Interessen der prorussischen Bevölkerung vorbei, das werden Sie in den nächsten Wochen erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anamarie 25.05.2014, 14:56
56. ich habe keine ahnung von waffen,

aber davon dass die menschen sterben!!! und dass man mehr von waffen hier spricht, als von dem TOD der in ukraine! es ist schrecklich, es ist traurig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luwigal 25.05.2014, 15:01
57. Wie kommen Sie darauf, dass ich mich aufrege?

Zitat von HighFrequency
Vielleicht regen Sie sich mal wieder ab. Die kleineren Gerätschaften dieser Art sind wohl eher als Granatwerfer zu bezeichnen.
1) Nur weil ich mit einem Beitrag nicht einverstanden bin mit dem jemand Unsinn erzählt, um Partei zu ergreifen?

2) Nicht eher als Granatwerfer ... sondern werden -AUCH - als Granatwerfer bezeichnet.
... dann hätte sich Wireless differenzierter äußern müssen.
Dass kein "Schwerer Gustav" eingesetzt wurde, versteht sich von selber.

3) Auszug Wiki ...
Der Begriff Mörser bezeichnet ein Steilfeuergeschütz mit kurzem Rohr. Anders als bei Haubitzen ist der Einsatz im Flachfeuer in der Regel nicht vorgesehen.
Im deutschen Sprachraum sind für die zur unmittelbaren Kampfunterstützung dienenden Waffen auch die Bezeichnungen Granatwerfer und Minenwerfer üblich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000769497 25.05.2014, 15:17
58. Großes Aufatmen bei Merkel und Steinmeier?

"Der Fotograf hat in Slavansk berichtet und stand räumlich bei den Rebellen, daher sind die Angaben der "Volkswehr" wohl zutreffend, dass er von Kiewkräften getroffen wurden. Von ihm stammt das Bild mit den Kindern die im Vorratskeller sitzen (von deutschen Medien allerdings verschmäht, das sieht der Anti Terror Einsatz ziemlich hässlich aus Die tägliche Lagebeschreibung der Volkswehr behauptet nicht, dass er absichtlich weil er Journalist war, getötet wurde. Slavansk wird seit Tagen mit schw. Artillerie und Mörsern von der ukr Armee beschossen, da kann das schon mal vorkommen Seine Arbeiten lohnt sich http://www.cesura.it/progettoDettaglio.php?pagineCod=5397206" Da wird man wohl froh sein in Berlin, wieder einer weniger der sich erdreistet die Wahrheit ans Licht zu bringen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luwigal 25.05.2014, 15:18
59. Es geht nicht um die Waffe an sich,

Zitat von anamarie
aber davon dass die menschen sterben!!! und dass man mehr von waffen hier spricht, als von dem TOD der in ukraine! es ist schrecklich, es ist traurig!
sondern vielmehr geht es darum, dass jemand Schmarrn erzählte, um mit diesem Schmarrn zu behaupten, wer die Waffe eingesetzt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 11