Forum: Politik
Präsidialsystem: 63 Prozent der Türken in Deutschland stimmten für Erdogans Reform
DPA

Auch im Ausland durften Türken über die neue Verfassung abstimmen. In Deutschland sagte eine große Mehrheit "Ja" zu den Plänen von Präsident Erdogan. Aus anderen Ländern kam ein klares Nein.

Seite 8 von 40
lord-crumb 16.04.2017, 23:24
70.

Es ist einfach für etwas zu stimmen, wovon primär nur andere betroffen sein werden. In jedem Fall wird dieses Ergebnis dem Zusammenhalt der Türken untereinander schaden. Das wird auch das Zusammenleben in Deutschland nicht fördern.

Beitrag melden
Claus Hansen, Kiel 16.04.2017, 23:28
71. zu viele Türken

Die hier nicht integriert und integrationswillig sind.Da sollte man was an der Aufenthaltserlaubnis regeln. Also mir ist unwohl bei dem Gedanken, daß hier Millionen Fremdbestimmte unter uns leben, die uns nicht freundlich gesonnen sind

Beitrag melden
Fehlerfortpflanzung 16.04.2017, 23:29
72. 63% pro Diktatur

das wird das Verhaeltniss von Deutschen und Tuerken in Deutschland nicht verbessern, im Gegenteil.
Wir sollten uns auf die Demokraten innerhalb der tuerkischen Community konzentrieren, die sich in der naechsten Zeit vergroessern wird.

Beitrag melden
ollydk 16.04.2017, 23:29
73. Ja dann...

...gute Heimreise. Also wirklich, liebe Türken. Ich habe echt nichts gegen euch und auch nicht gegen irgendwelche anderen Ausländer oder Mitbewohner mit Migrationshintergrund. Aber wer für so einen Quatsch stimmt, der sollte auch dort leben und seine Entscheidung vor Ort tragen.

Beitrag melden
extremepa 16.04.2017, 23:30
74.

die Türken in Deutschland möchten also gesagt bekommen, was sie zu tun und zu denken haben.
Oder es ist ihnen egal , weil ja nur ihre Brüder und Schwestern in der Türkei von der Versklavung betroffen sind. Hauptsache, sie konnten sich hier mal so richtig Luft verschaffen und ihren deutschen Mitbürgern ihre Verachtung demontrieren.

Beitrag melden
fool_on_the_hill 16.04.2017, 23:30
75. Schade

Dass diese 63% nicht ihren kleine Despoten in ihrem Land unterstützen. Ich glaube wir würden sie nicht vermissen......

Beitrag melden
stockberg 16.04.2017, 23:34
76. ein mündiger Bürger

viele haben sich schon zu diesem Ergebnis gemeldet -
aber bisher habe ich von frau Merkel - unsere Kanzlerin - noch nichts gehört -
Ps.
ich könnte mir ihr zögerliches Verhalten damit erklären - abwarten - wenn,s politisch unangenehm wird und ihr
somit politisch schaden könnte....................

Beitrag melden
Zukunft3.0 16.04.2017, 23:35
77.

Die 63,2% Jasager sollten schnellstens ihre Zelte hier abbrechen und in ihre Heimat zurückkehren, damit sie täglich teilhaben können an den Veränderungen in der Türkei, sodass sie dort auch ihr Leben in vollen Zügen unter Erdgans Herrschaft genießen zu können.

Beitrag melden
bumpes 16.04.2017, 23:35
78. Die Parallelen sind bedrückend, Ihr geht den Weg, den wir schon hinter uns haben.

#75 - 28.07.2016, 06:39 von bumpes
Das konnte zum damaligen Zeitpunkt ja niemand ahnen
wird es hinterher, wenn das ganze Land kaputtgeschlagen ist, von seinen heutigen Anhängern heißen. Denen sage ich jetzt schon, was sie erwartet.

Dramatische Einnahmeausfälle im Tourismus und damit einhergehend steigende Arbeitslosigkeit. Auch neue Kundschaft aus dem Zarenreich wird nicht kompensieren können, was der ordinäre Westeuropäer nicht mehr bringt.

Noch weniger westliche Investoren, die bei weiterhin abstürzender Landeswährung keine dringend benötigten Devisen bringen. Ob Zarewitsch oder diverse Scheichs in ausreichendem Umfang einspringen, wage ich zu bezweifeln.

Denn seriöse türkische Medien werden von weiterhin bestehenden und sogar wachsenden inneren und äußeren Bedrohungen berichten. Erstere, na ja, sieht man ja gerade; letzteren wird man in nicht allzuferner Zukunft dann mit einer mutigen Militäraktion entgegentreten. Teuer, teuer wird der Weg zurück zum Bild des kranken Mannes vom Bosporus.

Nein, es wird nicht hilfreich gewesen sein, zehntausende von Lehrern und Professoren entlassen oder gar eingesperrt zu haben und (vermutlich) durch rechtgläubige Dorfschullehrer zu ersetzen. Die Intelligenz muss und die Tatkräftigen werden versuchen zu fliehen. Hinterher, liebe Erdogan-Getreuen, werdet Ihr mein Beileid erfahren, Mitgefühl und Solidarität bereits jetzt seine Opfer und Gegner.

Beitrag melden
wo_st 16.04.2017, 23:35
79.

Bei uns Freiheit genießen und der Heimat eine Diktatur Wünschen.

Beitrag melden
Seite 8 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!