Forum: Politik
Pressekompass: War Merkels Tröstversuch hartherzig oder angemessen? - Das sagen die M
DPA

Im Netz wird Angela Merkel für ihren Umgang mit einem weinenden Flüchtlingsmädchen harsch kritisiert. Billiges Politiker-Bashing oder hat sie tatsächlich so falsch reagiert? Die Meinungstrends der Medien.

Seite 6 von 13
besonders_wachsam 17.07.2015, 13:21
50. Unsägliches Geschwurbel

Zitat von gtuerk
Es gibt nun einmal Gesetze in diesem Land! An die sich auch eine Kanzlerin zu halten hat. Wäre es besser gewesen wenn sie das Mädchen belogen hätte? Sie hat Recht, es gibt Millionen von Menschen die hierher wollen. Wie soll das funktionieren, sollen wir oder können wir alle Aufnehmen? Falls ja garantiere ich das die Verhältnisse in Deutschland sich denen der Herkunftsländer annähern werden! Es gibt genügend andere Mädchen, wie die im Beitrag, die keine Chance haben mit der Kanzlerin zu reden (das auch noch im TV) obwohl sie in der gleichen Situation oder gar in einer noch schlimmeren sind. Genau deshalb gilt "gleiches Recht für alle". Wir können die Probleme der Welt nicht dadurch lösen das wir alles und jeden hier aufnehmen! Ein Anfang im Falle der Palästinensischen Flüchtlinge wäre getan, wenn Deutschland die uneingeschränkte Unterstützung Israels ( vorallem mit Waffen) endlich mal überdenkt! Kriegsverbrechen Israels die zwar festgestellt werden aber keine Konsequenzen zur Folge haben! Wie gesagt, gleiches Recht für alle, für Flüchtlinge aber auch für Staaten! Sonst ist es Willkür und hat mit einem Rechtsstaat nichts gemein!
was Sie hier loslassen. Sie schreiben von gleichem Recht für alle und im nächsten Moment missbrauchen Sie dies für ihre Anti-Israel Einstellung. Für jemanden mit Migrationshintergrund sei Ihnen gesagt daß Sie scheinbar vergessen haben dass auch Sie bzw. Vorfahren in diesem Land aufgenommen worden sind aber leider noch erheblich Nachholbedarf in deutscher Geschichte und der sich daraus resultierenden Haltung gegenüber Israel haben. Es geht auch nicht darum ob Deutschland alle! aufnehmen kann oder will. Aber es geht darum dass man endlich eine vernünftige Migrationspolitik einführt damit Rechtssicherheit herrscht-das macht einen Rechtsstaat aus und nicht ihr unsägliches Geschwafel über Israel. Und genau an dem hapert es weil es Personen ala Merkel ändern könnten es aber nicht tun und sich dann so falsch überrascht darstellen als seien sie ja nicht verantwortlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astrobyte 17.07.2015, 13:23
51. Absolut richtig verhalten

Ich kann nicht nachvollziehen, wie kleinste Anlässe immer wieder zu einem Shit Storm entarten. Die Politik Merkels gibt zwar immer wieder Anlass zu Kritik. Aber in diesem Fall hat sie absolut korrekt gehandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perfekt!57 17.07.2015, 13:23
52. Falls es noch keiner gesagt haette -

"deshalb muss das jetzt einer Entscheidung zugefuehrt werden" - das war in den Ohren der Welt eindeutigst "Nazisprech'", das war "LTI - Sprache des Dritten Reiches". "Entscheidung" gleich "Selektion".

Unmoeglich von Merkel, geht gar nicht. Versagen. Und eigentlich weiss sie es besser, aber unter Druck - und Merkel stand leider allyu offensichtlich unter Druck - wird jeder Deutsche wieder das, was er im Kern eigentlich ist - der immer gleiche, haessliche, gefaehrliche Deutsche?

Wir bitten um Entschuldigung - obwohl es wieder passieren wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gartenweg 17.07.2015, 13:26
53. Richtig gehandelt, auch wenn es schlecht rüberkommt

Als Kanzlerin steht sie ja nicht über dem Gesetz, insofern hat sie absolut richtig gehandelt.
Trotzdem zeigt das Video, was passiert, wenn ein Politiker auf die Sorgen des normalen Volkes trifft und keine Antwort weiß. Nur gut, dass es ein junges Mädchen war und kein (männlicher) Intensivtäter. Da hätten viele anders reagiert.
Unsere Flüchtlingspolitik ist außerdem eine Katastrophe. Erst werden die Menschen reingelassen, sie sind einfach da. Die Polizei, Gemeinden, Bürger sollen sich dann (ehrenamtlich neben 40 Stunden Job und Kinder großziehen) um die Menschen kümmern. Dieser Zustand zieht sich dann über Jahre hinweg, geduldet oder auch nicht, Drohung der Abschiebung, Revision, die Kinder wachsen über die Jahre hier auf und wenn diese die allgemeine Hochschulreife erreichen, heißt es: Haut ab! Hat meine Mutter als Lehrerin übrigens schon in den 90ern miterlebt, mit den Flüchtlingen aus Bosnien. Schön ist anders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deftone23 17.07.2015, 13:27
54.

Zitat von dawema
Frau Merkel verhält sich vollkommen richtig, sie kann dem Mädchen doch nicht etwas sagen, was einfach nicht ist. Es war einfach die Wahrheit, die Frau Merkel ausgesprochen hat. Das Mädchen war meiner Ansicht nach zu Naiv zu glauben, dass Frau Merkel etwas für sie persönlich in bewegung setzen könnte. Das geht nur in Scheindemokratien, wie Russland. Wir haben uns für die Politiker entschieden, diese Vertreten also unsere Ansichten. Es ist immer leicht mit dem Finger auf andere zu zeigen. Wenn wir jetzt einem Mädchen sagen, dass es für immer hier bleiben kann, setzen wir etwas in bewegung, was schwer zu kontrollieren ist. Es ist eine schöne Vorstellung, dass alle Menschen um einen Regenbogen tanzen, aber das ist nicht zu verwirklichen. Ich erfreue mich immer wieder an völlig haltlosen Kommentaren mancher Mitleser. In der Opferrolle klagt es sich , wie schon gesagt, immer leicht. Es ist traurig zu hören wie die Asylanten immer als Arme Wesen bezeichnet zu werden. Das verhält sich genau so, wie mit der achso armen Kassiererin bei Aldi. Anstatt, diese Menschen zu würdigen und denen Respekt zu zollen, werden diese herabgestuft! Ein ganz falscher Ansatz. Und dieser geht ausgerechnet von unseren lieben Linken aus. Es ist ein trauer spiel. Diese Menschen müssen lernen sich selbst zu helfen . Man kann einigen helfen, aber eben nicht allen. Das ist einfach unmöglich. Und es ist nicht zu verwerfen, wenn wir auch mal an uns denken. Wie sind nicht dazu verpflichtet den Gutmenschen zu Spielen. Deshalb Super gemacht Frau Merkel! Lassen Sie sich nicht unterkriegen, es gibt auch noch Menschen, die Ihre Meinung vertreten anstatt sie nieder zu machen.
Stimmt,wirklich naiv von dem Mädchen. Was hat sie sich dabei gedacht ? Sie scheint das Paradebeispiel für gelungene Integration zu sein, genau das was Politiker seit Jahren fordern. Sie hat Ziele und Träume, spricht die Sprache perfekt, kapselt sich nicht ab von der Gesellschaft, das heisst aber noch lange nicht dass das reicht. Wir können ja schließlich nicht alle aufnehmen...

Seien Sie mir nicht böse,aber wenn man so mit den Menschen umgeht,darf man sich nicht wundern wenn sich ausländische Mitbürger abkapseln. Wenn Teilhabe an der Gesellschaft so belohnt wird, dann würde ich auch mein eigenes Süppchen kochen.

Jedenfalls habe ich sie nicht gewählt und sie vertritt auch nicht meine Ansichten.

Sie reden davon dass man bei der Zusage eines Bleiberechts bei solchen Mitbürgern die Kontrolle verlieren würde. Die derzeitige Asylpolitik ist bereits vollkommen außer Kontrolle geraten.

Übrigens können sich die Menschen bei der derzeitigen Gesetzeslage nicht selbst helfen.

Übrigens kann Frau Merkel als Teil der Bundesregierung sehr wohl eine Gesetzesinitiative in den Bundestag einbringen, was wohl sehr nötig ist angesichts der miesen Zustände.

Aber verteufeln Sie weiterhin die "Gutmenschen" und bleiben sie eben Schlechtmensch. Und schön weiter an sich denken, Egoismus hat uns ja schon immer gut getan...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lady_amanda 17.07.2015, 13:28
55. Ehrlich

Angela Merkel hat ehrlich und angemessen geantwortet.
Die Asylpolitik ist es die hanebüchen ist. Allerdings hat diese ebenso die Regierung zu verantworten. Man könnte es so zusammenfassen. Ich verabschiede ein Gesetz, dass besagt das du ein Vollpfosten bist. somit ist es hernach schlichtweg ehrlich und angemessen dich als Vollpfosten zu bezeichnen. Voilà.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omegaalpha 17.07.2015, 13:28
56. Damn if you do, damn if you don't

Für diejenigen, die Frau Merkel etwas ans Zeug flicken wollen, ist immer etwas drin. Man stelle sich nur das Gejaule in den Medien vor, wenn sie dem Kind Hoffnung oder gar Versprechnungen gemacht hätte! Wer zwischen den Zeilen lesen kann, weiß ohnehin, daß man das Mädchen nicht abschieben wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 17.07.2015, 13:32
57. @ thorsten35037

Zitat von thorsten35037
Wann kapieren die Gutmenschen, die in Wirklichkeit Dumm-Menschen sind, endlich, dass wir nicht die ganze Welt retten können? Ich bin kein Merkel-Fan, aber sie hat sich völlig angemessen verhalten.
Und wann kapieren die Schlechtmenschen endlich, dass nur ein winziger Bruchteil der weltweit zig-Millionen Flüchtlinge je nach Europa kommt - und davon wiederum ein noch viel kleinerer Teil nach Deutschland?

Niemand redet davon, "die ganze Welt zu retten". Aber hier geht es um einen konkreten Menschen, der in Deutschland offenkundig bestens Fuß gefasst hat, integriert ist, motiviert, lernbegierig, Deutschkenntnisse auf Muttersprach-Niveau etc.

Hier geht es noch nicht mal um "Rettung". Hier geht es einfach ganz banal um die Frage, wie wir als Gesellschaft mit Mitmenschen umgehen, die sich von uns Glücklichen, die von Geburt an eine deutsche Staatsbürgerschaft haben, nur in einem Punkt unterscheiden: Nämlich, dass sie nicht das Glück hatten, vom deutschen Staat eine deutsche Staatsbürgerschaft geschenkt zu bekommen.

Sonst gibt es hier nämlich keinerlei erkennbaren Unterschied!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
perfekt!57 17.07.2015, 13:32
58. Die Empoerung - gefuehlt zumindest aus dem Unterbewusstsein der Welt -

sie existiert zu Recht. Schlimm zu denken "Gefaehrlich wuerde es erst dann, wenn auch das noch erst wieder grossflaechig fehlen wuerde".

Noch die Instinkte intakt. Und noch wird teils wahrheitsgemaess berichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.brand 17.07.2015, 13:32
59.

Zitat von Bert2501
Frau Merkel ist nicht Königin von Gottes Gnaden, die kraft ihrer Willkür irgendwelche Geschenke verteilen kann sondern Bundeskanzlerin und damit an geltendes Recht gebunden. Mir sind integrationswillige, deutschsprachige Ausländer sehr sympathisch. Da fällt es umso schwerer, keine Ausnahmen zu machen.
Mal abgesehen dass die Frau das pädagogische Empathievermögen eines deuteschen Weltkriegspanzers hat und Ihre Begründung/Erklährung ist, dass es im Libanon noch tausende andere Flüchtlinge gibt (??? - Reem lebt seit 4 Jahren sehr gut integriert in Deutschland) eine recht scheinheilige Antwort ist, die mit Reems Situation und der sich hier befindenen Flüchtlingen eher sekundär zu tun hat ist es so, dass es nur eine richtige Antwort geben kann in so einem Fall. Das funktioniert aber nur wenn man eine entsprechende Politik macht. Das man sonst spontan nicht die richtige Antwort hat ist einleuchtend und genau hier liegt das Problem! Richtig wäre gewesen wirkliche Empathie für die Situation des Mädchens zu zeigen und Ihr zu versichern alles Ihr machbare dafür zu tun, dass gut integrierte, intelligente und motivierte Schülerinnen mit Courage und Talenten (z.B. für Sprachen - wer in Deutschland spricht in dem Alter schon 4 Sprachen fließend?) und Zielen als Teil unserer Gesellschaft hierbleiben können. Merkel hat die Möglichkeiten hierfür die politischen Rahmenbedingungen zu schaffen und hätte dann ja auch liefern müssen (was ja noch nie so Ihr Ding war)...Es wird immer gejammert über Fachkräftemangel, etc. - wenn man eine solche Intergrationspolitik macht braucht man sich darüber nicht zu wundern. Oder glaubt hier tatsächlich jemand, dass wenn ich abgeschoben werde ich nach einem Studium oder einer Berufsausbildung noch mal zurück nach Deutschland (am Besten noch nach Sachsen oder wie???) ziehe? Merkel hat sich nicht richtig verhalten sozial nicht, politisch nicht und auch ökonomisch nicht ... wie immer halt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13