Forum: Politik
Pressekonferenz im Weißen Haus: Obama verspricht mehr Offenheit bei Spähprogrammen
AFP

Die USA sind wegen der weltweiten NSA-Spähprogramme des Geheimdienstes NSA international und im eigenen Land unter starken Druck geraten. Jetzt will US-Präsident Obama mit einen Vier-Punkte Programm die Arbeit des Geheimdienstes transparenter machen.

Seite 1 von 11
flavour 09.08.2013, 21:41
1. Unglaublich !!!

Am Brandenburger Tor und diese Woche hat Obama noch die ganze Welt belogen und heute verspricht es mehr Transparenz?!

Wer soll das glauben???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kompromiss 09.08.2013, 21:41
2. Ganz einfach!

Lieber Herr Obama, führen Sie doch einfach ein Datenschutzgesetz ein, dass dem deutschen Standard entspricht und respektieren Sie endlich national und international geltendes Recht. Danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gamh 09.08.2013, 21:43
3. Blendgranate ...

oder auch Opium für´s Volk. Niemals werden die freiwillig zurückstecken. Das ist nichts Anderes, als die berühmte Flucht nach vorne! Da wird sich frühestens etwas ändern, wenn´anfängt, weh zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
audumbla 09.08.2013, 21:45
4.

Obama kommuniziert, aber Merkel sagt nichts. Für sie ist anscheinend alles i.O. Ich suche keinen Schuldigen ich will nur wissen was machen unsere Geheimdienste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TimskiW. 09.08.2013, 21:45
5. Wer's glaubt.

Obama hat seine Glaubwürdigkeit verspielt, Ich habe damals den Nobelpreis schon nicht verstanden. Eiserner Verfechter und Vielnutzer von Predator-Kampfdrohnen, aber der Friedensnobelpreis, der muss sein. Leider sieht man hier mal wieder, wie paranoid unsere Welt mittlerweile ist...Ich würde diese Aussage gerne auf die USA beschränken aber Deutschland ist erneut alles andere als unschuldig. Obama würde niemals ernsthaft auch nur einen kleinen Teil seines Geheimdienstes transparenter machen, schließlich geht es doch um die nationale Sicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stapsiponti 09.08.2013, 21:46
6. Not true

Zitat von sysop
Die USA sind wegen der weltweiten NSA-Spähprogramme des Geheimdienstes NSA international und im eigenen Land unter starken Druck geraten. Jetzt will US-Präsident Obama mit einen Vier-Punkte Programm die Arbeit des Geheimdienstes transparenter machen.
Hey, Barack, mag ja mit Deinen Amerikanern gehen, Deine Pflasterpolitik, als ein Land, das sich von Feinden umgeben fühlt, möglich auch ist, weil die Philosophie eine einzige Lüge ist, but not with us (für SPON: aber nicht mit uns). Was bin ich für eine Träumerin von Demokratie, Mitbestimmung über unser Tun, no way, o.k.Obama, wir werden Dir folgen, wird Angela sagen, believe it. Was für einTrauerspiel, dieser Irrsinn zwischen Tatsachen und dauernder Beschwallung. Das kann frau auf Dauer nur wegdrogen. Oder kennt jemand die Alternative?? Please.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatwort 09.08.2013, 21:49
7. PR statt Reformen

Zitat von
Der Geheimdienst NSA solle zudem einen Bereich einrichten, der sich mit Bürgerrechten und Datenschutz befasse.
Im Klartext: Bisher wusste die NSA nichts über Bürgerrechte und Datenschutz war den Leuten ein Fremdwort. Neuland, eben.
Da wird wohl der Bock zum Gärtner gemacht. Das mag jene beruhigen, welche bisher "nichts zu verbergen" hatten. Der Rest wartet gespannt auf weitere Enthüllungen von Snowden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taliscas 09.08.2013, 21:50
8. Augenwischerei

Die ursprünglichste Beschäftigung jedes Geheimdienstes auf dieser Welt, ist die Beschäftigung mit der Lüge. Und ausgerechnet von solchen Leuten wird verlangt, die Wahrheit zu sagen. Welcher Wahnsinn treibt die Welt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steff-for 09.08.2013, 21:50
9. Tja- vergeigt!

Zitat von sysop
Die USA sind wegen der weltweiten NSA-Spähprogramme des Geheimdienstes NSA international und im eigenen Land unter starken Druck geraten. Jetzt will US-Präsident Obama mit einen Vier-Punkte Programm die Arbeit des Geheimdienstes transparenter machen.
Und wer bitte garantiert der Weltbevölkerung nun, dass USA mit sauberen Karten spielen wird? Niemand!
Der Spruch hat was Wahres an sich: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht.
Sie können gar kein Interesse an Durchsichtigkeit haben - entspräche nicht ihrem Geschäftsmodell!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11