Forum: Politik
Prism-Skandal: US-Justiz beschuldigt Snowden der Spionage
AP

NSA-Whistleblower Edward Snowden versteckt sich in Hongkong - jetzt hat die US-Justiz einen Haftbefehl wegen der Vorwurfs der Spionage erlassen und fordert seine Vollstreckung.

Seite 6 von 12
Ju2999 22.06.2013, 11:46
50. Völlige Realitätsentfremdung

Snowden wird von der NSA Diebstahl vorgeworfen - das wird ihm nun gerade von den Verantwortlichen der NSA vorgeworfen??!?
Offensichtlich handelt es sich bei diesen Leuten um Psychopathen ohne jegliches moralisches Verständnis. Was macht die NSA denn anderes als einen gigantischen Datendiebstahl dauerhaft bei Millionen von Menschen? Die größte Raubmordkopieraktion aller Zeiten? Wer bringt diese Verbrecher endlich ins Gefängnis, wo sie hingehören?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 22.06.2013, 11:53
51. Durch

Prism sind etwa 50 Anschläge vereitelt oder frühzeitig aufgedeckt worden.
Wer wurde sonst noch geschädigt?
Bitte melden.
Natürlich hat Snowden Staatsgeheimnisse verraten.
Ich verstehe die Aufregung hier nicht.
Anscheinend kommt zur Atomphobie hierzulande noch die Überwachungsphobie dazu.
Germanangst vom Feinsten.
Wer nichts zu verbergen hat, hat nichts zu befürchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LDaniel 22.06.2013, 11:57
52. Zu vorschnell

Viele Leute urteilen hier sehr vorschnell.
Die USA sind durchaus eine Demokratie. Die Mehrheit der Bevölkerung ist FÜR diese Überwachung. Des weiteren war das vorgehen der NSA in den USA legal und der Mann wusste, dass es Geheimnisverrat ist und darauf Strafe steht. Ist in keinem Land der Welt anders - wenn ein Deutscher BND-Mann oder auch ein Angehöriger einer polizeilichen oder Bundeswehr-Spezialeinheit losplaudert, droht diesem auch Haft.

Was ist jetzt die Situation: Das vorgehen der USA war in den USA legal, der gewählt Kongress wusste es und die Bevölkerung ist mehrheitlich dafür.
Damit ist es Geheimnisverrat, wenn er dazu noch über seine Erlaubnis Daten gesammelt hat ist es auch Spionage. Es ist doch nur folgerichtig, dass es jetzt einen Haftbefehl gibt. Er hat auch nichts illegales aufgedeckt, da das Vorgehen in den USA legal war.

In diesem Sinne sollten sich hier mal einige zurückhalten, wenn sie von Regime oder Unrecht schreiben. Nur weil es UNS nicht passt, ändert es nichts daran, dass es den Amerikanern passt die auch jedes Recht haben einen Haftbefehl auszustellen. Manning kann man kritischer sehen - er hat etwas illegales (zumindest teilweise) aufgezeigt. Hier hat ein Mitarbeiter des Geheimdienstes Geheimnisse verraten - die USA würden sich lächerlich machen, wenn sie ihn nicht verfolgen.

PS: Wer übrigens glaubt, die Russen und die Chinesen machen nicht mindestens genau das selbe, dem ist auch nichtmehr zu helfen... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 22.06.2013, 11:58
53. Man kann nur

Zitat von Ju2999
.... Was macht die NSA denn anderes als einen gigantischen Datendiebstahl dauerhaft bei Millionen von Menschen? ?
Daten "stehlen", die von den Bestohlenen selbst zur Verfügung gestellt wurden.
Es handelt sich also eher um Verwendung von Daten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 22.06.2013, 11:59
54. ...

Zitat von sysop
NSA-Whistleblower Edward Snowden versteckt sich in Hongkong - jetzt hat die US-Justiz einen Haftbefehl wegen der Vorwurfs der Spionage erlassen und fordert seine Vollstreckung.
Wer einer Supermacht an den Karren fährt wird vernichtet. Supermächte oder früher Weltmächte werden nicht durch Nettigkeiten geboren und erhalten sondern durch ein enormes Gewaltpotential das bereitwillig angewendet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 22.06.2013, 12:15
55.

Zitat von Hermes75
Herr Assange versteckt sich in der londoner Botschaft um einer Auslieferung an die schwedische Justiz zu entgehen. Für wahr, Schweden ist bekannt für seine schreckliche Justiz und die Skruppellosigkeit seiner Regierung.
A. hat wohl kaum Angst vor der schwedischen Justiz, sondern davor, dass diese nach der Anhörung den mutmaßlich gefakten Vorwurf der Vergewaltigung fallen lässt und ihn an die USA ausliefert. Dass sich die schwedische Regierung für dieses miese Spiel hergibt, ist allerdings sehr bedenklich. Schweden sollte sich ein Beispiel an Ecuador nehmen. Schweden ist nicht mehr das, was es früher mal war, nämlich Vorbild für ein liberales freiheitliches Land.

Im übrigen dürfte es kein Problem für die schwedische Justiz sein, A. in der Botschaft Ecuadors in London zu vernehmen, oder?
Die Sache stinkt zu Himmel, und wenn Sie das nicht merken, sind Sie etwas naiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 22.06.2013, 12:23
56. ...

Zitat von LDaniel
Viele Leute urteilen hier sehr vorschnell. Die USA sind durchaus eine Demokratie. Die Mehrheit der Bevölkerung ist FÜR diese Überwachung.
Aber dann sollten diese Bürger dafür sorgen, dass nur sie überwacht werden und nicht wieder mit ihrer, durch die Medien geförderte, Psychose die ganze Welt in mitleidenschaft zu ziehen. Denn immer wenn die Amis durchdrehen leiden andere am meisten. Man muss nur an die Psychose im Kalten Krieg erinnern, die man Domino-Theorie nannte, die dann Millionen Opfer forderte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.h.wolff 22.06.2013, 12:25
57.

Spä(h)tkapitalismus. Wie der Feudalismus fürchtet er in erster Linie das Volk. Und das redet heute im www.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheGossip 22.06.2013, 12:29
58. Paradigmenwechsel

Zitat von sysop
NSA-Whistleblower Edward Snowden versteckt sich in Hongkong - jetzt hat die US-Justiz einen Haftbefehl wegen der Vorwurfs der Spionage erlassen und fordert seine Vollstreckung.
Wenn Prism - wie geschehen - von der US Verwaltung aktiv verteidigt wird als Sicherheitsvorkehrung, warum muss seine Existenz dann verschwiegen werden? Welcher Schaden sollte daraus erwachsen?
Wenn aber das massenhafte Ausspionieren eventuell doch rechtswidrig ist, dient das Verschweigen nur dem Schutz der potentiellen Rechtsbrecher. Pressefreiheit und Geheimnisbedürfnis auf Kollisionskurs: was lehrt uns die Geschichte? Wenn die Pressefreiheit verliert, wächst ein diktatorisches Regime heran, die US konnten das lange in Süpdamerika beobachten und haben nichts gelernt.
The land of the free? Sie verkaufen Spezialwaffen für Kinder, mit denen diese dann ihre Geschwister erschiessen, aber das Sicherheitsbedürfnis ist so gross, dass in jede Privatspäre spioniert wird. Wären die US heute noch stark genug, zweimal in 40 Jahren einem deutschen Irrsinn in Europa die Stirn zu bieten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serene 22.06.2013, 12:29
59. optional

Snowdon war sozusagen Berufsspion im Auftrag, so wie jeder, der bei oder für Geheimdienste arbeitet. Und er hat seine Schweigepflicht verletzt- also ist diese Anklage logisch. Ausserdem dient sie ja eigentlich dazu, ihn als amerikanischen Staatsbürger zurück ins Land zu holen.Warum diese Idioten in Island wissen lassen, was sie vorhaben, ist mir schleierhaft- vielleicht gibt's ja einen Plan B...Dieser junge Mann ist mutig, denn die meisten sogenannten demokratischen Länder müssten ihn, durch internationale Verträge gebunden, ausliefern. Da helfen nur grossflächige, weltweite Bürgerproteste, andernfalls wird er den Rest seines jungen Lebens in irgendeinem Busch verbringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 12