Forum: Politik
Probleme bei Regierungshubschraubern: Merkel muss Holzklasse fliegen
Getty Images

Der bequeme Kanzler-Hubschrauber bleibt wegen technischer Probleme am Boden. Angela Merkel und ihre Minister müssen auf altersschwache Militärhelikopter umsteigen - mit "Abstrichen im Passagierkomfort".

Seite 3 von 10
eule_neu 09.09.2016, 21:44
20. Regierungshubschrauber

Des nachts hört man ab und zu - derzeit etwas verstärkt - wenn die Hubschrauber nach Berlin zurückkehren und die Stadt etwas stiller geworden ist (mit Ausnahme der krachmachenden Auto- und Motorradfahrer) und die Maschinen relativ leise wohl nach Tegel fliegen. Das ist wohltuend, wenn man weiß, wie laut Hubschrauber sein können.
Deshalb wünscht man Airbus, dass es schneller die Bauart der Unglückmaschine von Bergen findet. Es ist so wie so an der Zeit, neue Maschinen zu ordern und wenn es zulange dauert, auch Maschinen anzumieten. Die Haltung der Bundesverteidigungsministerin ist nicht nachvollziehbar, sie sollte wohl noch mal darüber nachdenken und i Kabinett Vorschläge unterbreiten. Der Bürger wird es danken, wenn die Maschinen des Nachts weiterhin leise über die Stadt fliegen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
J.Corey 09.09.2016, 21:45
21. Die könnten doch auch ...

... wie ein gewisser Baron auf einer Kanonenkugel durch die Gegend geschossen werden. Ist mir so was von latte, ob die Politikerkaster beim nutzlosen herumfliegen jetzt leider nur einen Klappsitz haben - wenn es gerecht zuginge, müssten sie laufen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malto Cortese 09.09.2016, 21:45
22.

Die CDU stellt seit mehr als zehn Jahren die Kanzlerin, unser kleines Land hat den siebtgrößten Rüstungsetat der Welt - und dann diese Pleite. Da hält sich mein Mitleid in engen Grenzen, wenn auch Frau Merkel hin und wieder aufs Bedürfnisrohr muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vox veritas 09.09.2016, 21:52
23.

Systematisch und konsequent kaputt gespart. Das aber gründlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bold_ 09.09.2016, 22:01
24. Die Schwarze Null

bekommt jetzt eine ganz neue Bedeutung!

Schwarz ist die Farbe der CDU, und die Null sitzt in der Regierung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hengest 09.09.2016, 22:09
25. Mi-8S

Hätte die Bundeswehr mal die Mi-8 vom TG-44 behalten. Die Dinger fliegen immer noch zuverlässig in der Welt rum und Ersatzteile sind sicher auch kein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
I Bins 09.09.2016, 22:11
26. so sollte es sein

kein Normalbürger kann sich erste Klasse bzw. Privatflüge leisten. Also können doch auch unsre sogenanten Volksvertreter damit abfinden. Das würde nämlich verdammt viel Geld sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grorm 09.09.2016, 22:12
27.

Zitat von tocmadsoft
Die Bundeswehr hat sich abgeschafft ..tut uns sehr leid , wir können sie nicht verteidigen ...keine olivfarbene Maschine funktioniert ;-))))
Macht ja nichts, in der Bundeswehr hat eh nichts mehr die Farbe "NATO-Oliv"!
Btw., wie lebt es sich eigentlich so in den frühen 1980ern? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yaster 09.09.2016, 22:13
28.

Frau Merkel ist immerhin die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Obwohl ich sonst für sparen bin, was den Fuhrpark der Regierung angeht, finde ich das Beste gerade gut genug. Milliarden € von Steuerüberschüssen, aber die Kanzlerin fliegt in Klappervehikeln. Das hat auch was mit Wertschätzung des Amtes zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutholz 09.09.2016, 22:16
29. ...Holzklasse?!

Ja wenn Frau Merkel auf dem Holzweg ist, dann ist es angebracht "Holzklasse" zu sitzen und fliegen. Frau Merkel schafft das. Und wenn der Holzsitz Spreisel hat, da sitzt sich nicht bequem - mag Sie sich bei mir melden. Ich fertige Ihr flugs einen echten dt. Eichenholzsitz mit Rundungen. Das erinnert Sie bestimmt an "Ihre" Wurzeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10