Forum: Politik
Prognose für Landtagswahl: CDU siegt in Sachsen, AfD stark, FDP wohl draußen
DPA

Die CDU hat die Landtagswahl in Sachsen deutlich gewonnen. Laut der ersten Prognose kommt sie 39 Prozent. Die eurokritische AfD zieht mit 10 Prozent erstmals in einen Landtag ein - für die FDP reicht es wohl nicht.

Seite 1 von 15
horstu 31.08.2014, 18:07
1. Etiketten

Was soll der ständige "eurokritische" Zusatz bei der AfD? Die Währungspolitik ist nur ein Thema von vielen, und auf Bundeslandebene kaum relevant. Genauso gut könnte man die Grünen permanent mit Suffixen wie "industriekritisch" oder "ökologisch" etikettieren. Andere Parteien ähnlich. Das permanente Labelling erweckt den Eindruck, nicht einfach sachlich über die Partei berichten zu wollen. Etiketten sind immer auch Zuschreibungen und Einschränkungen (Orientalismus lässt grüßen) und in der politischen Berichterstattung nicht sinnvoll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 31.08.2014, 18:10
2.

Wahlbeteiligung unter 50%? Das heißt, dass keine Partei die Mehrheit der Wahlberechtigten überhaupt erreicht hat. Da gibt es nichts zu beschönigen, es ist ein Desaster für sämtliche angetretenen Parteien. Offenbar die die Parteipolitik in diesem Land mittlerweile durchgängig derart schlecht, dass des Legitimitätsprobleme gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi55 31.08.2014, 18:11
3. Gott sei Dank FDP dtaußen

So lange die FDP solche Leute wie Rülke in Baden-Württemberg als Lautsprecher hat, solange bin ich froh um jedes Parlament aus dem die fliegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KingTut 31.08.2014, 18:12
4. AfD

Bemerkenswert, aber auch nicht überraschend ist das gute Abschneiden der AfD, denn es zeigt, was sich schon seit Monaten abzeichnet, dass nämlich immer mehr Bürger ihre Interessen eher bei dieser Partei aufgehoben sehen. Ich wünsche Herrn Tillich den Mut, gemeinsam mit dieser Partei eine Koalition einzugehen, damit wieder eine bürgernahe Politik betrieben wird. Die niedrige Wahlbeteiligung ist ein klares Indiz für die Politikverdrossenheit der Menschen, dank der etablierten Parteien, die größtenteils das Gespür dafür verloren haben, was die Menschen wirklich bewegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 31.08.2014, 18:16
5. Wahl in Sachsen

48,5 Wahlbeteiligung? So was hilft nur dem politischen Rand und Extremisten. Siehe NPD und AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
milpark 31.08.2014, 18:16
6. Zeitenwende

10% für die AfD, nur ganz knapp hinter der SPD. Die Sachsen sind helle und haben Merkels Alternativlos-Tanker einen kräftigen Schuss vor den Bug gesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
THINK 31.08.2014, 18:17
7. Pseudodemokratie !

In einer wirklichen Demokratie würde die Wahl, wegen der desaströsen Wahlbeteiligung von 48,5%, als ungültig erklärt werden.

Die CDU feiert sich als Sieger, obwohl sie nur von einem Fünftel der Wahlberechtigten gewählt wurde. So etwas ist nur lächerlich, blamabel und peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ton.reg 31.08.2014, 18:17
8. Eindeutig !!

Die AfD ist das Sammelbecken all der rechtsnationalen Randparteien.
Ups, die NPD ist ja so stark wie zuvor.
Wo kommen denn all die merkwürdigen AfD-Wähler her ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
referee84 31.08.2014, 18:17
9. Großer Stillstand...

jetzt auch für Sachsen! Da Herr Tillich auf Anweißung aus Berlin nicht mit der AfD kooalieren darf wird es wohl wieder eine GroKo geben. Falls die NPD nicht einzieht wären die Grünen eine Alternative aber wenn diese Koalition entsteht dann verraten die Grünen siche selber (Braunkohle). P.S. Es ist echt der Hammer wenn ein CDU Politiker aus Berlin kurz nach der Wahl die AfD als Partei von Protestwählern bezeichnet. Viele Themen liegen den Weltfremden Politikern in der Bundeshauptstadt auf dem Herzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15