Forum: Politik
Projekt "Aghet": Türkische Kritik an Konzert in Dresden sorgt für Empörung
DPA

Weil sich die Türkei über ein Kunstprojekt in Dresden beschwerte, hat die EU-Kommission einen entsprechenden Programmhinweis von ihrer Webseite entfernt. "Absolut falsches Signal", sagen die Grünen.

Seite 20 von 25
siegip 24.04.2016, 13:33
190. Deutsche Sprache?

Zitat von Leo2015
Wusstest du..? Völkermord von mindestens 40.000 und Vertreibung von mindestens doppelt so viele haben die Griechen am Norden Griechenlands ausgeübt nur weil die nicht Griechen waren und die falsche Glaube hatten. Nur das Orthodoxische teil der Çamen (Albanische Stamm, mit eigene Sprache und Bräuche wurde verschont "Nur" wenn sich auch als Griechen ausgaben. Filati, Margarita, Jannina, und und.... Menschen wurden Vergewaltigt und umgebracht. Häuser wurden Verbrand, Eigentum wurde beraubt. Vieh geraubt... Und wer sich heute über dieser Geschichte sich Interessiert in Griechenland wird Verfolg! heute im Jahre 2016! Die Mörder von damals werden als Helden gefeiert. "Griechenland als Mitglied der Europäischen Union". Schande für Griechenland! Griechenland kauft sich seit 1990 die Staatsbürgerschaft von die Orthodoxen in Albanien. Zahlt an tausenden Renten insbesondere Sudalbanien und wer sich als Grieche sich freiwillig bekennt. In Griechenland trauen sich nicht die Çamen eigene Sprache selbst heute die eigene Kultur und Sprache zu sprechen. Schande für Grichenland!
Lernen Sie erst einmal richtig deutsch bevor Sie hier Ihren Senf dazu abgeben oder seien Sie einfach ruhig.

Beitrag melden
m.gu 24.04.2016, 13:41
191. So wie Sie diskutieren leider viele Erdogan Anhänger, eindeutig falsch. Sie informieren sich ausschließlich über die zensierten Beiträge in den Medien der Türkei.

Zitat von SUMER
Ist das üblich, ein befreundliches Land wie Türkei mit unbegründeten Lügen zu kritisieren. Die Behauptung, die Türken haetten waerend des Ersten-Weltkrieges Völkermord an Armeniern verübt, ist absolut falsch. Was passiert ist, war eine gegenseitige Schlaegerei zwischen Türken und Armeniern , wobei es an beiden Seiten zahlreiche Tote gegeben hatte. Von einem Völkermord an Armeniern ist absolut keine Rede. Was der Jantitürke Cem Özdemir behauptet , ist eine freie Erfindung . Die Türkei hat sich mehrmal bereit erklaert, disbezügliche Beweismaterial vorzulegen. Aber Armenien hat diesen Vorschlag leider nicht akzeptiert.
Sie brauchen nur im Internet eingeben Quelle: "Völkermord an den Armeniern im Jahr 2015." Hier erfahren Sie Tatsachen, auch Bilder die eindeutig die Grausamkeiten der Türken gegenüber den wehrlosen Kinder und Frauen der Armenier zeigen. Auch alte Filmaufnahmen können Sie sehen, Zeugenaussagen lesen von Zeitzeugen. Es ist eine Parallele zur heutigen Zeit, wo nicht nur Sie Tatsachen verneinen. Diese Kriegsverbrechen seitens der Türkei geschehen leider Jahr für Jahr. Lesen Sie Quelle: "Kriegsverbrechen Anzeige gegen türkischen Regierungschef vom 2.11.2011." Türkische Kurden, die diesem Terror entkommen konnten, erstatteten Anzeige bei deutschen Rechtsanwälten in Hamburg. Derzeitig leben ca 500 000 ehemalige türkische Kurden in Deutschland, von denen viele nicht ohne Grund die Türkei verlassen haben. Auch zu lesen in Quelle: "Erdogans Feldzug gegen die Kurden vom, 12.09.2015." In diesem Beitrag lesen Sie nur Tatsachen und keine Lügen. Sie können nicht Zeitzeugen, Bilder und Filmaufnahmen vom Jahr 2015 widerlegen. Das Kann auch nicht Herr Erdogan.

Beitrag melden
Peter Uhlemann 24.04.2016, 13:42
192.

Zitat von pecos
... was andere Länder ansonsten von Deutschland und Europa erleben: der Dominantere mischt sich in die inneren Angelegenheiten eines Landes ein. Normalerweise tun wir Deutsche das überall dort, wo jemand von uns abhängig ist. Bloss geht's da meistens um unsere wirtschaftlichen Interessen oder um Menschenrechte. Nicht dass ich Erdogans Politik für gut hielte, schon gar nicht hinsichtlich des Völkermordes an den Armeniern: aber jetzt macht er es eben so mit uns, weil er "uns" die Flüchtlinge vom Hals hält. Es sieht so aus, als ob wir jetzt tatsächlich ein unangenehmes Rendez-Vous mit der globalen Welt erleben ... uns zwar kein angenehmes und auch nicht das letzte. So fühlt es sich an, von Dominierenden öffentlich geschuriegelt zu werden. In dieser Hinsicht eine heilsame Erfahrung für die Deutschen.
Guter Beitrag. Der "weiße Mann" hat sich über Jahrhunderte in die Angelegenheiten anderer Völker eingemischt, hat ihnen vorgeschrieben, was sie zu tun und zu lassen haben. Jetzt schlägt das auf ihn zurück und alle regen sich auf.

Ich glaube aber nicht, dass er aus dieser "heilsamen Erfahrung" etwas lernen wird, dafür ist seine Arroganz noch viel zu groß.

Beitrag melden
reini-6 24.04.2016, 13:43
193. wie den das?

das würde ich dich gerne mal verstehen, wie "die Kirche" und lepsius den Völkermord herbei geführt haben. wer sowas dolles ausführt, kann es sicher gut belegen. also her mit den Belegen.

Beitrag melden
Juro vom Koselbruch 24.04.2016, 13:57
194. Sie sind zweifach widerlegt

Zitat von accie
An der Stelle möchte ich ein Leser Zittieren:Nach einer Lüge von einem Leser Kommentar als Antwort schrieb Alberto Neumann:"Was sie schreiben ist nur die halbe Wahrheit, die Wahreit ist, dass die 2. Kammer des EGMR bereits für die Türkei entschieden hat. In der Begründung heißt es, dass der mutmaßliche Völkermord an den Armeniern kein historischer Fakt wie der Holocaust sei und weltweit umstritten ist http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-12/egmr-armenien-genozid-meinungsfreiheit. Das ist auch der Grund, wieso man jedesmal verhindern will, das höhere Instanzen über diese Begrifflichkeiten entscheiden. Die dabei gewonnen Kenntnisse könnten höchst problematisch für die armenische Sichtweise sein." Das höhere Instanz EMRG hat paar Monate später für die Türkei entschieden und den türkischen Politiker frei gesprochen. Es ist selbst verständlich, dass ich jetzt zensiert werde, weil alles deutsche Lüge nich passt. Man darf das Lügenbild des Westen nicht kaputt machen darf. Nadann viel Spass mit euren Lügen.
Erstens sind Sie nicht zensiert worden. Ihr Beitrag wurde veröffentlicht.

Zweitens habe ich Ihren Link der Zeitung "Die ZEIT" aufgerufen und war etwas erstaunt.

Der EGMR hat eben nicht geschrieben, dass der Völkermord an den Armeniern kein historischer Fakt sei. So weit hat der sich nicht aus dem Fenster gelehnt.

Er stellte lediglich fest, dass die Behauptung, das osmanische Reich habe im Jahr 1915 keinen Völkermord an der armenischen Bevölkerung begangen, von der Meinungsfreiheit gedeckt sei. Solche umstrittenen Meinungen müsse eine pluralistische und demokratischen Gesellschaft aushalten, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg.

Somit bekam Doğu Perinçek, damals Vorsitzender der türkischen Arbeiterpartei, von den Straßburger Richtern formal Recht. Er hatte in der Schweiz auf mehreren Vorträgen einen Völkermord an den Armeniern zur Zeit des Ersten Weltkriegs im Osmanischen Reich geleugnet. Der Genozid, der den Türken zur Last gelegt wird, wäre eine "internationale Lüge".

Pikant ist, dass das Gericht ausdrücklich betonte, dass Perinçek lediglich den Völkermord, nicht aber die Massaker und Deportationen von Armeniern bestritten nicht die Tötung und Deportation vieler Armenier bestritten hatte. Ob tatsächlich ein Völkermord begangen wurde, sei aber unter 190 Staaten weltweit strittig. Lediglich 20 Staaten gingen von einem Völkermord aus. Man kann dann kj amal schauen, welche Länder auf der einen oder anderen Seite stehen und ob das heute auch noch so ist.

Das war 2005. Es sei noch einmal verwiesen auf den SPIEGELartikel von Klaus Wiegrefe vom 18.04.2005 "VÖLKERMORD Todesmärsche nach Aleppo. - Im ersten Genozid des 20. Jahrhunderts brachten Türken mehr als eine Million Armenier um."

Man kann dann das ganz besondere "Niveau" der Worklauberei sehen. Ich finde es eklig.

Beitrag melden
Teddi 24.04.2016, 14:03
195. Kleinlaut bleiben,

Wie bitte? Gerade Deutschland hat es sich wegen des Holocaust geschichtlich zur Aufgabe gemacht, derartige Gräueltaten anzuklagen und zu verhindern. Wenn Deutschland zu Völkermord irgendwo in der Welt wissentlich schweigt, macht es sich erneut schuldig. Nur durch das öffentliche Auftreten gegen Unrecht und Freiheitsraub ist es für Deutschland möglich geworden, seine Ehre wiederherzustellen. So eine Verbrecherbande wie die Nazies gibt es hier nicht mehr(abgesehen von den Möchtegern-Verbrechern kleiner Nazigruppen, die wir hoffentlich bald belehrt haben werden). Wer keine bessere Verteidigung vorbringen kann, als zu versuchen Deutschland "den Mund zu verbieten", sollte selber lieber den Mund mit dem unwissenden Hirn halten.

Beitrag melden
gacinli 24.04.2016, 14:10
196.

Es gibt Historiker in Amerika und auch in Europa, die die Ereignisse an Armenien anders als Sie hier sehen.

Es geht hier nicht um Erdo?an.

Ich verstehe nicht warum Sie sich nicht an Armenien wenden um ihre Archive aufzumachen. So erfährt doch man mehr über die Ereignisse.

Beitrag melden
correctness 24.04.2016, 14:34
197.

Zitat von siegip
Lernen Sie erst einmal richtig deutsch bevor Sie hier Ihren Senf dazu abgeben oder seien Sie einfach ruhig.
Deutschland sollte kleinlaut bleiben

Für das Schicksal der armenischen Bevölkerung im osmanischen Reich, brauchen Sie keinen Schuldigen zu ermitteln. Wir haben gehört, dass Lepsius und die Kirche in Deutschland dieses Unglück herbeigeführt haben und maßgeblich dafür verantwortlich sind.
Heute nennen wir das Volksverhetzung.

Der erste Völkermord im 20. Jahrhundert fand in Namibia statt,dann wieder in Deutschland gegen Juden und
ab 1945 fand ein Weiterer in Algerien statt, begangen durch Frankreich

Beitrag melden
Rodrigo de la Muerte 24.04.2016, 15:15
198. verkehrte Weltsicht

ich kann die meisten Kommentare hier nicht nachvollziehen.
Die Ursache der Flüchtlingskrise ist zum größten Teil das kapitalistische System. Wenn es "denen" nicht so schlecht gehen würde, würde es Deutschland nicht so gut gehen.
Es können nicht alle reich sein. Damit der eine reich sein kann, MUß ein andere verarmen. Deutschland sagt "mir kommen keine Flüchtlinge in´s Haus". Damit das so ist, zahlt Deutschland lieber, bevor es seinen eigenen Dreck wegmacht. Wo ist denn da das schlechte Gewissen all der Gutmenschen und Demokraten geblieben?! Hauptsache der eigene Lebensstandard bleibt erhalten und man kann die armen Flüchtlinge (die sind dann solange arm, bis sie dann zu "uns" kommen) vom TV aus bejammern. Und wenn man dann dreckige Geschäfte mit seltsamen Leuten wie E. macht, wundert man sich. Deutschland und die EU werden sich noch mehr wundern, was noch so alles auf sie zu kommt. Und was E. betrifft - lass die Leute doch reden. Wer auf so etwas reagiert ist entweder dumm oder erpressbar. Ich denke Deutschland ist letzteres. Ergo hat es sich was zu Schulden kommen lassen.

Beitrag melden
gehirngebrauch 24.04.2016, 17:28
199. das

ganze gespinne von "die türkei wird gebraucht" sind doch hirngespinste deutscher politiker. wo wird sie denn gebraucht ? in der wirtschaft ? lächerlich, eine ziemlich arme bevölkerung hat nicht das potenzial viel zu konsumieren. als bündnispartner der NATO, vielleicht um ein bisschen in der region zu stänkern, russland hat schon knapp nach der wende gesagt, dass wenn es hart auf hart kommt setzen sie auch atomwaffen ein. billiges urlaubsziel ? da kann man auch nach griechenland reisen. was gibt es eigentlich noch in der türkei zu holen ?

Beitrag melden
Seite 20 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!