Forum: Politik
Projekt in Moskau: Trumps Anwalt nimmt Aussage zu Russlandgeschäft zurück
REUTERS

Seine Aussage zu Donald Trumps Russlandgeschäften hatte für Wirbel gesorgt, nun versucht Rudy Giuliani, sie zu relativieren: Er habe sich rein "hypothetisch" geäußert, sagt der Anwalt.

Seite 1 von 10
p-touch 22.01.2019, 07:20
1. Ein Wunder

das Trump Giuliani noch nicht rausgeworfen hat. Wer braucht schon ein Rechtsanwalt der einen weiter rein reitet? Es könnte aber auch sein das Trump keinen anderen findet der sich für ihn in die Bresche werfen will.

Beitrag melden
geboren1969 22.01.2019, 07:34
2. Hypothetisch

ist es trotzdem nicht mehr, dass der größte Präsident aller Zeiten mächtig Ärger bekommt. Trumps "Mannschaft" macht immer mehr den Eindruck eines aufgescheuchten Hühnerhaufens. Von Struktur ist diese US-Regierung mittlerweile meilenweit entfernt. Seit dem alle "klugen" Köpfe aus der Regierung "gefired" wurden herrscht das blanke Chaos. Auf eine Presseerklärung folgt ein Dementi, weil alles anders gemeint oder nur doppelt verneint war. Schuld ist nur die böse Presse. Nur weiter so...besser als jeder Komödienstadl. Cofefe Mr. Trump Cofefe....;-)

Beitrag melden
Kamillo 22.01.2019, 07:35
3.

Der sollte vor Gericht geholt werden, damit er seine Aussage unter Eid wiederholt. Er muss wissen, was das bedeutet. Naja, gut, Manafort wusste es scheinbar auch nicht...

Beitrag melden
MiguelD.Muriana 22.01.2019, 07:35
4. Er merkt erst jetzt,

dass er im falschen Boot sitzt. Rudert er oder paddelt er jetzt? Ist das ein: War auf keinen Fall zu Wahlkampfzeiten oder ein Könnte auch noch länger gewesen sein....

Beitrag melden
Alias iacta sunt 22.01.2019, 07:37
5. Riecht gewaltig nach einem Hintergrundgespräch

wo DT seinem Anwalt die für beide bessere Aussagevariante erklärt hat.

Beitrag melden
babarella62 22.01.2019, 07:38
6. Wer so einen Anwalt

hat, braucht keine Feinde mehr. Meine Güte, schon mal jemand in DC auf die Idee gekommen, die ganze Bande im White House auf ihren Geisteszustand zu untersuchen ??

Beitrag melden
dirkcoe 22.01.2019, 07:41
7. Wann kommen endlich Fakten?

Es wird etwas in den Raum geworfen - später dann dementiert. Was soll das? Ich denke es ist höchste Zeit für Fakten und die kann nur der Sonderermittler liefern.

Beitrag melden
Dogbert 22.01.2019, 07:42
8. Schon merkwürdig

das republikanischen Politprofis immer wieder solche massiven Fehler unterlaufen. Ob da wohl mehr als Dummheit dahinter steckt ? Und wenn ja, was ist deren Ziel ??

Beitrag melden
eckhardhelbig 22.01.2019, 07:49
9. "alternative facts"

..... woertlich übersetzt:
ersetze eine versehentlich geäußerte Tatsache durch eine (neue) Lüge.

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!