Forum: Politik
Prominente Deutsche: "Unbedingt Asyl für Edward Snowden!"

Edward Snowden ist für sie ein Vorbild, ein Held, der "Cyber Jesus": Im aktuellen SPIEGEL fordern 51 Prominente aus Kultur, Politik und Gesellschaft Unterstützung für den Whistleblower - und Asyl in Deutschland.

Seite 13 von 34
jensjavea 05.11.2013, 20:00
120. ein Held

Der Mann ist ein Held, eine Ikone der Demokratie. Natürlich Asyl oder falls möglich direkte Deutsche Staatsbürgerschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kleinzack 05.11.2013, 20:02
121. Angela Merkel, mächtigste Frau der Welt und Nr. 5 insgesamt? ?

Die Forbes Liste stimmt nicht. Überall macht Deutschland Rückzieher. Mut zu einer konträren und exponierenden Handlung haben wir nicht. Sei es, weil wir Angst vor islamischen Terror haben, (kein Engagement für die Staaten des islamischen Frühlings) engangiert haben) oder sei es weil wir vor den USA den Schwanz einziehen.

Vielleicht ist alles auch nur Klugheit. Aber dann muß Angie bei Forbes weiter hinten gelistet werden. Nämlich bei den Staatsoberhäuptern von den USA abhängigen Bananenstaaten.

Wirtschaftlich mag Deutschland zu den Großen zählen, politisch etablieren wir uns bei den Zwergen. Zu mehr reicht es nicht. Die USA haben es abgelehnt Deutschland bei einer UNO-Neuordnung einen höheren Status einzuräumen - Weil es nicht die "charakterlichen Voraussetzungen" bietet. Q.e.d - siehe Asyl für Snowden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Montanabear 05.11.2013, 20:03
122. Reality Check

Zitat von Marc Anton
Sehen wir es doch mal ganz formaljuristischbürokratisch: für diesen Straftäter liegen zur Verhinderung eines Strafverfahrens durch seinen rechtsstaatlichen Heimatlandes keine Asylgründe vor. Hm, und nun?
Schon wieder Realität ! Kann dieser Haufen "Prominenter" noch nicht einmal so weit denken ? Scheint mir eher, als wollten diese international unbekannten Loser nur mal wieder in die Zeitung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marc Anton 05.11.2013, 20:04
123.

Zitat von Foersterderx
Amerika ist nur leider kein Rechtsstaat ;)
Ja sicherlich, es gibt einige Gründe in denen ich mit Ihnen konform gehe.
Doch international gilt es als das, da s können wr drehen und wenden wie wir wollen.

Mit diesem Einwand musste ich bei meinem Post rechnen - und tat es auch ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blauervogel 05.11.2013, 20:05
124. Die Untertane applaudieren ihrer eigenen Kastration

Es ist deprimierend zu lesen, wie viele Schreiber hier freiwillig auf ihre Privatsphäre zu verzichten bereit sind und in vorauseilendem Gehorsam den Amerikanern und auch unserer Regierung, jedes Recht zugestehen, gegen unserer, angeblich weltweit gültigen und unveräußerlichen, Grundwerte zu verstoßen. Der Archetypus des obrigkeitshörigen, servilen, rückgratlosen Mitläufers, wie Ihn Heinrich Mann so schmerzlich im Untertan beschrieben hat, der auch seinen eigene Kastration bereitwillig vorbereitet, scheint sich in unserer Gesellschaft wieder vermehrt auszubreiten. Pfui Teufel!!!
Mir scheint das Zeitalter der bürgerlichen Freiheiten wird durch den Sturm der technischen Möglichkeiten und die Geistlosigkeit der nur konsumorientierten Massen regelrecht erodiert. Mehr und mehr erkenne ich frustriert, dass die arrogante Distanziertheit des früheren Adels und Großbürgertums gegenüber der beherrschten Masse nicht nur blasierte Arroganz war, sondern auch Resultat der selbstverschuldeten Unmündigkeit in der sich die Menschen wohlfühlten. Was hat sich eigentlich tatsächlich seit Kaisers Zeiten geändert. Ich befürchte, meine Großmutter hat Recht: Nichts!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilaterne 05.11.2013, 20:05
125. Ich darf hier wohl nicht beleidigen...

Zitat von Pfeife
Der "Grünschnabel" hat gewußt, was er tat. Er ist volljährig und hätte die Folgen bedenken müssen. Wäre ich Amerikaner, wäre er Staatsfeind Nr. 1 !!! Und was machen die Amerikaner mit solchen ??? Genau - und nur dort gehört er hin !!! In dem Sinne - einen schönen Abend !!!
... aber der richtige Name ist ja schon genannt. Herr Snowdon hat im übrigen gegen kein geltendes Gesetz der USA verstoßen, da die NSA sich selbst über geltendes Recht hinwegsetzt und jetzt tatsächlich die ersten "wichtigen" Personen aufraffen und erkennen "müssen" was denn da im Lande der USA getrieben wird. Mal schauen ob es im Unrechtstaat doch noch zur Umkehr reicht und die Wende zum Rechtstaat wieder vollzogen wird. Nötig ist es auf jeden Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 05.11.2013, 20:06
126. ...

Zitat von nixda
[snip] Da die EU die ganze Zeit nichts unternommen hat werte ich das als Zustimmung. dieser ganze Snowden-Hype ist nichts weiter als eine Ablenkung.
Sie haben vollkommen recht. Für die meisten Menschen war diese ganze "Internet-Abhör-Chose" viel zu abstrakt und deswegen wurde es durchgehend ignoriert.
Nun aber haben sie eine Person und die Medien, die das ganze anheizen und Snowden ikonisieren wollen, genauso wie diese "Prominenten". Hollywoodreif!
Eine Person als "grosser Enthüller" ist natürlich greifbarer und einfacher für viele.
Dazu dann noch eine Handvoll Pdf's (von genannten zehntausenden, die man nicht kennt) im Spiegel, die eher aussehen als wären sie in einer Grundschul-Computer-AG erstellt worden (bei dem Google-Sheet mit dem Smiley "Here we remove SSL" muss ich immer noch lachen).
Solche Präsentationen von der grössten Sicherheitsbehörde der Welt?!
Ich bitte sie.. diese ganze Show erinnert mittlerweile ziemlich an "Des Kaisers neue Kleider".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foersterderx 05.11.2013, 20:06
127.

Zitat von syracusa
Diese Annahme ist grotesker Unsinn. Darüber hinaus können wir es Herrn Snowden selbst überlassen, darüber zu entscheiden, welches Asylland er für sicher genug hält. Tatsache ist, dass er an Asyl in Deutschland interessiert ist und das auch klar geäußert hat. Allerdings besteht in Deutschland in der Tat ein großes Sicherheitsrisiko für Snowden. Die USA werden selbstverständlich einen Auslieferungsantrag stellen, und werden diesen gegebenenfalls auch vor deutschen Gerichten einklagen. Vor Gericht zählen dann nicht moralische Werte oder die von der Bundesregierung so schmählich verratenen Werte der Aufklärung, sondern juristische Fragen um bilaterale Verträge. Ich würde mein Leben in solchen Fragen keinesfalls der deutschen Justiz anvertrauen!
Sie wissen aber schon, dass schon deutsche Staatsbürger von der CIA entführt wurden? Sie wissen auch, dass Deutschland natürlich nicht ausliefern muss- vor allem weil ihm Folter droht? Und Sie wissen auch, dass für Amerika überhaupt kein Gerichtsweg offen steht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilaterne 05.11.2013, 20:07
128. Stimmt, zum Teil

Zitat von USchulte
Die USA ist in ihrem bestreben ihre Interessen zu wahren - aus deutscher Sicht. Aber unmoralisch ist ihr vorgehen nicht. Vielmehr sollte sich Ströbele fragen lassen ob seine Heuchellei und Show noch moralisch ist. Denn er sitzt seit Jahren im Überwachungsausschuss und weis was die NSA treibt.
Das Herr Ströbele sicherlich mehr wußte als er jetzt zugibt, stimmt. Aber das Verhalten der USA ist unmoralisch und undemokratisch, selbst aus Sicht der USA, denn es verstößt gegen deren Verfassung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Foersterderx 05.11.2013, 20:08
129.

Zitat von dirk_41
Zunächst einmal: Snowden ist ein Verräter - und sonst gar nichts! Jedenfalls aus amerikanischer Sicht, und zwar zu Recht. Snowden hat irgendwann einmal unterschrieben, dass er die ihm beruflich bekannt gewordenen Geheimnisse unter keinen Umständen preisgibt. Gut, ich möchte auch nicht abgehört werden. Aber ich frage mich, wem denn die Aufdeckung nützt. Glaubt denn irgendjemand, dass Herr P. aus M. irgendetwas anderes tut. Der sitzt jetzt da und lacht sich kaputt. Wenn Herr Ströbl das nächste Mal nach Moskau reist, kann er ja dort gleich vorstellig werden und schärfstens protestieren. Beweise braucht er in dem Fall nicht, denn wer etwas anderes glaubt, bekommt den nächsten Naivitätspreis. Und wenn Ströbles miles & more Paket reicht, kann er von Moskau gleich nach Peking durchstarten, um sich dann da auch noch einmal auslachen zu lassen. Die Amis werden sich nicht ändern, denn sie sind zu Recht oder zu Unrecht davon überzeugt, auf diese Weise ihr Land zu schützen. Und Amerika ist ein global player; da sind die geostrategischen Bedingungen anders als in der harmlosen Bundesrepublik Deutschland, die man durch Verweis auf ihr Nazitum jederzeit zur Räson und zur finanziellen Abbitte bringen kann. Und was machen eigentlich unsere Geheimdienste? Stimmt es, dass man die neuerdings zum Ausrichten von Kindergeburtstagen buchen kann, weil man ihnen das Internet abgeklemmt hat?
Ich dachte man hat aus der Geschichte gelernt. Unrecht funktioniert nur durch Handlanger, die sich in formaljuristische Selbstleugnung retten wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 34