Forum: Politik
Propaganda im Ukraine-Konflikt: Intellektuelle fliehen aus Putins Russland
AP

Der Kreml duldet keine Kritik: Russische Prominente, die sich gegen Putins Ukraine-Kurs aussprechen, werden im Staatsfernsehen diffamiert, im Netz kursieren Listen vermeintlicher "Nationalverräter". Die Ersten verlassen das Land.

Seite 1 von 26
syracusa 08.09.2014, 19:19
1. das ist der neue russische Faschismus

Das ist der neue russische Faschismus, der sich hier in seiner Bösartigkeit päsentiert. Zahlreiche Journalisten sind schon aus diesem Russland geflohen, u.a. in die Ukraine, wo sie einigermaßen frei schreiben können.

Dass ausgerechnet Putin die neue ukrainische Führung als faschistische Junta diffamiert, ist ein echter Witz. Aber die Mehrheit der russischen Bürger scheint schon so viel Hirnwäsche durchlebt zu haben, dass sie diesem Blender auf den Leim gehen. Es ist ein Trauerspiel ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian.neiman.7 08.09.2014, 19:21
2. Ich warte schon mal...

...auf die Kommentatoren die uns mitteilen werden daß es in Deutschland/USA/EU genauso schlimm, ach, in Wirklichkeit noch viel schlimmer ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 08.09.2014, 19:21
3.

Man kann allen minderheiten raten russland schnell zu verlassen. Die hatz auf andere hat ja erst begonnen und mit der krim sind diese kräfte gestärkt worden. Russland driftet immer weiter nach rechts und das ist echt gefährlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltenbummler1 08.09.2014, 19:23
4.

Wenn Putin nicht an der Ukrainekrise Schuld ist sondern der Westen, warum hat Putin es dann nötig so mit jedem umzugehen, der eine etwas andere Meinung hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pingjong 08.09.2014, 19:24
5. Dieses Land..

sehnt sich wohl den Kommunismus
zurück! Zumindest das Proletariat und deren Volksvertreter! Armes Russland! Hoffentlich werden die Sanktionen gegen diesen Kriegstreiber weiter verschärft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 08.09.2014, 19:36
6.

Selber denken war unter Diktatoren schon immer ein Verbrechen. Aber für Aussenstehende hat das einen Vorteil, der eine Beurteilung der ganzen Lage sehr einfach macht.

Wer die Meinungsfreiheit unterdrückt lügt und hat Unrecht. Da gibts gar keine grosse Diskussion drum.

Und jetzt bitte nicht das Gekeife von der angeblich im Westen gleichgeschalteten Presse. Hier wird niemand verhaftet oder versucht ihn gesellschaftlich zu ächten, weil er eine andere Meinung als die der Regierung vertritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 08.09.2014, 19:50
7.

"Mein Land hat den Verstand verloren", heißt es da. "Aber ich kann ihm nicht helfen."

Der aktuelle paranoide Autismus der Russischen Politführung, die Gleichschaltung und staatliche Beeinflussung der Medien und die Hetze gegen die demokratisch gewählte Ukrainische Regierung lässt tatsächlich befürchten, dass sich Putin (so fern er die Zügel noch in der Hand hält...) derart weit von internationalen Werten entfernte, dass selbst die Putin nachfolgende Politgeneration Russlands diese unverständliche Form der Außen- und Innenpolitik (warum werden in Deutschland keine gegen kaukasische Migranten gerichtete Gesetzesentwürfe und Duma-Reden Putins und seiner Nationalistischen Partei thematisiert?) das Zepter weiterträgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BlakesWort 08.09.2014, 20:10
8.

Die einzig richtige Entscheidung.

Nachdem Putins Russland alle freien Medien ausgeschaltet hat, ist danach folgend der Logik von Diktaturen die intellektuelle Elite dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 08.09.2014, 20:22
9. Propaganda

Sprüche wie "die ersten Intellektuellen verlassen das Land" sind nichts als jene Art von Propaganda, die man den Russen vorwirft.

Wer Russland verlassen konnte, mag dafür auch vor der Ukraine-Krise Gründe gehabt haben - und konnte ihnen sogleich Taten folgen lassen, den es herrscht seit der Gründung des Staates Freizügigkeit.

Was sich für "Intellektuelle" durch die Ukraine-Krise nun geändert haben soll, mag der Autor bitte noch einmal im Detail erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 26