Forum: Politik
Protest wegen Mohammed-Video: Demonstranten greifen deutsche Botschaft in Sudan an
REUTERS

Aufgebrachte Demonstranten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum versuchen, die deutsche und die britische Botschaft zu stürmen. Einsatzkräfte feuern mit Tränengas in die Menge.

Seite 1 von 31
Umbriel 14.09.2012, 14:10
1. Sache des Sudan

Die Regierung des Sudan ist natürlich imstande das zu steuern und zu verhindern.
Da sie es nciht für notwendig halten sollte man entsprechend reagieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sidatiol 14.09.2012, 14:10
2. Warum denn bloss...

da versteht man doch echt die Welt nicht mehr. Ich wuerde mir wuenschen, dass von den neuen Fuehrungspersoenlichkeiten, die aus dem arabischen Fruehling hervorgegangen sind, klarer und energischer Position bezogen wuerde zu diesem total durchgeknallten Poebelmop!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suum.cuique 14.09.2012, 14:13
3. Freitag = frei Tag

Am Freitag sind die Dt Botschaften in arabischen Ländern sowieso geschlossen, weil dort Fr/Sa Wochenende ist, nicht Sa/So. Daher kann ich die Meldung, dass am Freitag die Botschaften geschlossen werden sollen , niht nachvollziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mescal1 14.09.2012, 14:13
4. Erklär mir mal einer

von der Islamfraktion warum die deutsche und britische Botschaft? Und warum eigentlich überhaupt. Bisher habe ich immer zwischen Fanatikern und der Religion unterschieden. Langsam kommen mir Zweifel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MrSelfDestruct 14.09.2012, 14:18
5.

Ich würde jetzt einfach ganz stumpf alle Diplomaten und Angestellte in den deutschen Botschaften nach Hause beordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taggert 14.09.2012, 14:21
6. Proteste

... spätestens jetzt sollte doch jedem klar sein,
das dieses "Mohammed Video" nicht der eigentliche Verursache der Aufstände war...
... oder was treibt die Aufständischen jetzt dazu auch die Botschaften anderer Nationen anzugreifen? Ist jetzt auf einmal der komplette Westen "Schuld" am Video?
Kann mir das Jemand erklären?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gracie 14.09.2012, 14:21
7. Kommt wie gerufen...

Dieses Chaos kommt den Politiker in diesen Länder wie gerufen, so kann man von den wirklichen Problemen die sie haben ablenken und müssen nicht riskieren dass das Volk wieder auf die Strassen geht. Dieses Mal gegen die neuen "Regierungen", die weder ein Rezept noch ein Programme zu bieten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 14.09.2012, 14:23
8. Der Film allein ist wahrscheinlich nicht die einzige treibende Kraft zu den Unruhen

Die Entscheidung Deutschlands Botschaften in islamisch dirigierten Ländern zu schließen sollte eine deeskalierende Wirkung auf die Bereitschaft zu Ausschreitungen wie in den vergangenen Tagen haben und wohl auch zeigen, dass der Zorn der islamischen Bevölkerung in seinem Ausmaß wahr und ernst genommen wird. Es mag erkannt worden sein, dass eine Eskalation des Unfriedens zwischen Muslimen, Christen und Juden das Zusammenleben in jeglicher Form erschwert und gleichzeitig einer zukünftigen religiösen Aussöhnung konträr entgegensteht. Wenn Glaubensgemeinschaften, die eigentlich dem obersten Gebot der Toleranz und gegenseitigen Achtung gehorchen sollten, einer durch geschichtliche Gegebenheiten tradierten Feindseligkeit weiter frönen, kann es keine gesunde Entwicklung Richtung Völkerverständigung geben. Auch das dritte Jahrtausend wird dann trotz Wissenschaftlichkeit in vielen Bereichen von einer Renaissance theistischer Verbohrtheit heimgesucht, welches gleichsam eine Barriere aufrichtet zur Unterbindung weiterer Entwicklungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
critique 14.09.2012, 14:23
9. M.i.B.

1 Mensch ist intelligent - eine Meute nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31