Forum: Politik
Protest wegen Mohammed-Video: Demonstranten greifen deutsche Botschaft in Sudan an
REUTERS

Aufgebrachte Demonstranten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum versuchen, die deutsche und die britische Botschaft zu stürmen. Einsatzkräfte feuern mit Tränengas in die Menge.

Seite 5 von 31
FeetFace 14.09.2012, 14:39
40. Die nächste Hungerkatastophe ...

... im Sudan kommt bestimmt und damit auch der Ruf nach westlichen Spendengeldern. Und wenn die Mullas jetzt mal die Augen zu machen, dann sehen sie was ich spenden werde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fortyeight 14.09.2012, 14:40
41.

Hatte nur Mursi Mut, sich gegen den Pöbel zu stellen? Schlimmer als die Amokläufe ist das beredte Schweigen derer in den arabischen Staaten, die ihre Stimme gegen den Mob erheben könnten. In solch schwach entwickelten Gesellschaften würden wir uns das selbst aber wohl auch zweimal überlegen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermes69 14.09.2012, 14:42
42. Botschafter abziehen

und die diplomatischen Beziehungen vorerst auf Eis legen.
Sämtliche Zahlungen einstellen und wir werden nicht bis 3 zählen können bis sie wieder angekrochen kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TC Matic 14.09.2012, 14:42
43. ...

Zitat von MrSelfDestruct
Ich würde jetzt einfach ganz stumpf alle Diplomaten und Angestellte in den deutschen Botschaften nach Hause beordern.
... und auch sämtliche finaziellen Zuwendungen, sofern welche an dieses Land gezahlt werden.
Wenn es nämlich um dringend benötigtes Geld geht, das ausbleibt, werden Regierungen in Ländern mit gewalttätigem Mob diesen Mob ganz schnell ausschalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sneaker68 14.09.2012, 14:42
44. Wegen eines Videos ...

... wird gestürmt und gemordet.
Es tut mir leid, aber da hört jetzt wirklich jedes Verständnis bei mir auf.
Wie Hirnverbrannt müssen diese Menschen sein, das Sie so reagieren. mit zivilisierten Menschen hat das zumindest nichts mehr zu tun.
Bei solchen maßlos überzogenen Reaktionen, dürfen sich die Islamisten nicht wundern, das man sie über den Kamm des Radikalismus schert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dwg 14.09.2012, 14:43
45.

Zitat von sysop
Aufgebrachte Demonstranten in der sudanesischen Hauptstadt Khartum versuchen, die deutsche und die britische Botschaft zu stürmen. Einsatzkräfte feuern mit Tränengas in die Menge.
Auf Aufklärung und Säkularisierung müssen wir in der islamischen Welt wohl noch ein paar (hundert) Jahre warten. Bei der Gelegenheit möchte ich zudem bei aller auch berechtigter Kritik eine Lanze für den Kemalismus brechen, da ich den "direkten" Weg zur Demokratie als kaum begehbar halte.

Ansonsten wir m.E. auch nicht jede hirnrissige Brandstiftung von der Meinungsfreiheit gedeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser_1981 14.09.2012, 14:44
46. wo ist ....

Wo ist denn jetzt der Aufschrei der Muslime in Deutschland ?
Jetzt müssten tausende auf die Straßen gehen und dagen was dort passiert hat nichts mit dem Islam zu tun. Wir veruteilen diese Menschen ! Islam verurteilt diese Gewalt !
Aber nein ! Nix passiert.
Mir scheint als wäre das eine Art stille zustimmung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bene_lava 14.09.2012, 14:44
47. Das Video war ein willkommener Anlass!

Zitat von taggert
... spätestens jetzt sollte doch jedem klar sein, das dieses "Mohammed Video" nicht der eigentliche Verursache der Aufstände war... ... oder was treibt die Aufständischen jetzt dazu auch die Botschaften anderer Nationen anzugreifen? Ist jetzt auf einmal der komplette Westen "Schuld" am Video? Kann mir das Jemand erklären?
Nein, Sie haben absolut recht. Das Video ist ein willkommener Anlass für Terroristen und Fanatiker Ihre Macht zu beweisen und die ungebildetene armen Massen hinter sich zu bringen. Ihr Feindbild ist der Westen allgemein! 99 % der Menschen im Sudan, Jemen etc. wissen doch gar nicht was passiert ist. Man erzählt Ihnen, die USA hätten ein beleidigendes Anti-Mohhamed-Video produziert und sie glauben das, weil sie weder unabhängige Zeitungen noch Internet etc. haben.
So hat das Video letztlich die Radikalen gestärkt und die Moderaten in die Defensive geführt. Eine Katastrophe!

Umso wichtiger ist es nun, dass die diplomatischen Beziehungen zu den Ländern auf Recht erhalten bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sanctum.praeputium 14.09.2012, 14:44
48. Antiwestlicher Geist

Obwohl die Deutschen und die Engländer nichts mit dem lächerlichen Video zu tun haben, werden sie im islamischen Nord-Sudan angegriffen. In den Augen der Angreifer ist alles westliche ein legitimes Ziel.
Fundamentalistischer Islamismus und Hass gegen Westliches ist über weite Strecken deckungsgleich. Weitet sich dieser Habitus in den islamisch geprägten Ländern stärker aus, wird uns unsere Abhängigkeit vom Öl jener Länder noch sehr übel aufstoßen.
Wir im Westen sollten die weltweiten unübersehbaren Zeichen jener Kulturen in ihren in der Zukunft liegenden Konsequenzen zur Kenntnis nehmen, und unsere Energieversorgung unabhängig von kulturellen Strömungen machen. Langfristig kann eine militärische Übermacht nicht gegen eine weltweite kulturelle Strömung wirksam sein.
Das Desertec-Projekt sollte vielleicht völlig nach Südeuropa verlagert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chefchen1 14.09.2012, 14:44
49. Ein blöder Beitrag

Zitat von kingelvis22
Finde es unverantwortbar, was in den arabischen Ländern abläuft. Jetzt stürmt man die Deutsche Botschaft im Sudan und verteufelt uns Deutsche als willige Helfer der Amerikaner und ab Sonntag stehen wieder Hunderte Sudanesen vor der Botschaft und wollen ein Visum für die Bundesrepublik und sagen "Germany tamam, very good". Diese Heuchlerei ist doch nicht normal!
Also ganz ehrlich - Sie machen auch nichts anderes als die - alle über einen Kamm scheren.

Vielleicht will der Sudanese, der hier Einlaß erbittet genau vor diesen Leute davonlaufen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 31