Forum: Politik
Proteste gegen Erdogan: Der sture Mann vom Bosporus
AP/ dpa

Premier Erdogan war auf dem Weg, als erfolgreichster Politiker der Türkei seit Staatsgründer Atatürk in die Geschichte einzugehen. Doch auf die Proteste gegen seine Regierung reagiert er wie ein Despot. Der Fall ist eine Tragödie.

Seite 1 von 20
cuenal 20.06.2013, 18:49
1. es nervt

sogar die wirklich Erdogan-kritischen Zeitungen schreiben mittlerweile was anderes. Meine Güte - irgendwann ist auch mal Schluss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 20.06.2013, 18:49
2. rücksichtsloser Selbstdarsteller

Was dieser Mann sich aktuell leistet übertriff alle Demütigungen aktueller Demokratie.Gerade eben wurde mir von Bekannten aus Istanbul mitgeteilt es gäbe eine traurige Ruhe in der Stadt.Durch die ganzen Tränengasattacken der letzten Tage wurde alle Singvögel und anderen Tiere getötet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EvilGenius 20.06.2013, 18:52
3. Nix neues am Bosporus

Erdogan gibt doch schon seit jeher den Diktator. Bis hin zum Oberlippenbärtchen. Mir ist unbegreiflich, wieso seine teils rassistische Hetze von den Medien so lange relativiert wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labo123 20.06.2013, 18:57
4. Blöde Behauptung!

Premier Erdogan war auf dem Weg, als erfolgreichster Politiker der Türkei seit Staatsgründer Atatürk in die Geschichte einzugehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kyon 20.06.2013, 19:06
5. Schuldig schuldig, also eben nicht tragisch

Zitat von sysop
Der Fall ist eine Tragödie.
Der Mann ist kein "tragischer" Held, der schuldlos schuldig wäre, er ist schuldig schuldig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svenbaerlin 20.06.2013, 19:07
6. Prima...

Prima, und herzlichen Dank Herr Erdogan, Sie haben sich selbst ins Aus gespielt und damit die Türkei hoffentlich gerade noch vor einer weiteren , schleichenden Islamisierung bewahrt. Mit Ihnen ist die Türkei einem EU Beitritt weiter entfernt denn je. Mit den Laizisten gerne aber mit Ihnen niemals eine Türkei in der EU! Schämen Sie sich 'Ihr' Volk so zu behandeln!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
littletruth 20.06.2013, 19:07
7.

....echt jetzt? Vielleicht das faszinierendste Demokratie-Misverständnis - aber schlichtweg out of time.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wernerwenzel 20.06.2013, 19:09
8. Eine Tragödie?

Grob gesagt ist es tragisch, wenn jemand etwas Gutes im Sinn hat, aber sich alles gegen ihn verschwört und Schlechtes dabei rumkommt.
Erdogan hat/hatte eine islamistische Gesellschaft im Sinn. Das ist also etwas Gutes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kabaday 20.06.2013, 19:09
9.

Wieder mal ein schlecht recherchierter Artikel über Erdogan und die Türkei. Man weiss gar nicht , wo man anfangen soll all die Fehler aufzuzählen.
Wenn deutsche Journalisten reflexartig hinter jeder Demonstration und hinter jedem Demonstranten Demokraten und Kämpfer für die Freiheit sehen, fragt man sich, wo sie ihr Handwerk gelernt haben, um sich kritisch mit dem aktuellen Zeitgeschehen auseinander zu setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20