Forum: Politik
Proteste gegen Erdogan: Türkische Regierung droht Demonstranten mit der Armee
AP

Die Geduld der türkischen Regierung mit den Demonstranten im Zentrum Istanbuls ist offenbar erschöpft: Man erwäge den Einsatz der Streitkräfte, sagt Vize-Ministerpräsident Arinc. Bundeskanzlerin Merkel kritisiert mit deutlichen Worten das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte.

Seite 1 von 24
Seifert 17.06.2013, 14:24
1. Götterdämmerung?

Stellt sich die Frage,ob dies die türkische Form der Götterdämmerung ist.
In Richtung Demokratie hat der Herr Erdogan aber noch jede Menge Nachholbedarf.In der derzeitigen Verfassung ist die Türkei (leider!!)kein ernsthafter Beitrittskandidat für die EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
euroberliner 17.06.2013, 14:25
2. Die Türkei ist doch...

...in der NATO? Oder? Sollte die Armee gegen das Volk eingesetzt werden, werden die NATO-Partner, den Austritt der Türkei aus der Organisation fordern. Allen voran die USA, wird das fordern. Deren Präsident hat ja immerhin den Friedensnobelpreis bekommen. Da muss Er reagieren. Soweit mein Wunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oxofrimbl 17.06.2013, 14:27
3. optional

Die Demokratie zu verlieren geht ganz einfach, sie zurückzugewinnen ist umso schwieriger. Die Regierung ist zu Machtbesessen um zurückzutreten. Sie werden jetzt alles versuchen die Demstrationen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pollenolli 17.06.2013, 14:28
4. ...

So regeln Islamisten so etwas nun mal. Mit der Armee gegen die eigene Bevölkerung. Beispiele gibt's ja genug. Man sollte die Türkei als Urlaubsland boykottieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Obi-Wan-Kenobi 17.06.2013, 14:28
5.

Zitat von sysop
Die Geduld der türkischen Regierung mit den Demonstranten im Zentrum Istanbuls ist offenbar erschöpft: Man erwäge den Einsatz der Streitkräfte, sagt Vize-Ministerpräsident Arinc. Bundeskanzlerin Merkel kritisiert mit deutlichen Worten das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte.
wie praktisch, dass er 2011 über 200 Offiziere hat verhaften lassen um sie dann mit seinen Getreuen auszutauschen.
Dann wird von der Seite auch wenig Gefahr für ihn drohen. Es sei denn, die niederen Dienstgrade stellen sich gegen ihn und verweigern den Gehorsam.
Immerhin, er bietet ein exzellentes Lehrstück, wie man eine harmlose Demonstration wegen ein paar Bäumen zum Bürgerkrieg eskalieren lassen kann. Das muss ihm erstmal einer nachmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansi06 17.06.2013, 14:29
6. Wäre ein Storno nicht so teuer, ...

... hätte ich unseren Türkei Urlaub storniert. Selten so genervt kurz vor einem Urlaub gewesen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Helga M. 17.06.2013, 14:30
7. Steht das Militär denn hinter Erdogan?

Ob das Militär wirklich auch schon so gleichgeschaltet ist, dass es ihm gehorcht? Es ist ja durch die Ergenekon-Inhaftierungen eine ganze Menge Schlüsselpersonal einkassiert worden ... aber soweit ich weiß, ist das Militär eine feste Bastion der Laizisten.

Traut er sich das? Vermutlich ja, oder? Würde mich aber nicht wundern, wenn das Militär eine ganz eigene Agenda hat.
Wo ist eigentlich Gül und anderes AKP-Führungspersonal? Haben die alle einen Maulkorb verpasst bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shokaku 17.06.2013, 14:30
8. .

Zitat von sysop
Man erwäge den Einsatz der Streitkräfte, sagt Vize-Ministerpräsident Arinc.
Ob das mal so clever ist? Die Armee sollte ja noch das eine oder andere Hühnchen mit Herrn Erdogan zu rupfen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dimmuborgir 17.06.2013, 14:31
9. Wenn das....

....nicht mal (hoffe ich) für Erdogan gewaltig in die Hose geht.

Immerhin konnte man schon Bilder sehen auf denen Armeeangehörige Gasmasken an Demonstranten verteilten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24