Forum: Politik
Proteste gegen Erdogan: Türkische Regierung droht Demonstranten mit der Armee
AP

Die Geduld der türkischen Regierung mit den Demonstranten im Zentrum Istanbuls ist offenbar erschöpft: Man erwäge den Einsatz der Streitkräfte, sagt Vize-Ministerpräsident Arinc. Bundeskanzlerin Merkel kritisiert mit deutlichen Worten das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte.

Seite 13 von 24
enrico.ferelli 17.06.2013, 16:27
120. Nicht die Armee

die Gendarmerie wird kommen, in Armee-Uniform. Eine schmierige Finte da viele Türken der Armee vertrauen. Scheinbar konnte Erdogan die Armee noch nicht infiltrieren. Ich könnte mir auch vorstellen dass die zusätzlichen Polizisten die aus Südost-Türkei eingeflogen wurden auch eine neue Uniform bekommen. Bereits gestern gingen Warnungen in der Bevölkerung umher den Personen in Militäruniform nicht zu vertrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horstjens 17.06.2013, 16:28
121. und sie wissen das sicher,

Zitat von rainer_daeschler
Wenn die Bundesregierung durch katholische Bischöfe ersetzt werden würde, hätten wir auch nichts mehr zu lachen. Die Trennung von Staat und Religion ist das Entscheidende. Das wusste schon Kemal Atatürk. Erdoğan will das wieder rückgängig machen und erwartet dass Abdullah Güll als Staatspräsident ihm Platz machen wird, damit er, zuvor mit mehr Befugnisse ausgestattet, noch Demokratie unbelasteter das Land regieren kann.
dass Erdogan die Sekularisierung rückgänging machen will. Wahrscheinlich haben Sie auch eine Menge Beweise dafür. Wie desinformiert sind wir in Deutschland eigentlich? Man hat mir bis Dato keinen einzigen Gesetzesentwurf nennen können, der Ihre Behauptung bzw. die Behauptung 99% der im Forum schreibenden Leute bestätigen kann. Habt ihr den priviligierten Zugang zur Wahrheit und ich nicht? Aber auch diese Anfrage wird unbeantwortet bleiben wie so oft, da der Populismus sich auch hier durchsetzt und keine Diskussion mit Fakten statt findet. Armes SPON Forum...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kirk70 17.06.2013, 16:30
122. Bitte nicht

Zitat von Pollenolli
So regeln Islamisten so etwas nun mal. Mit der Armee gegen die eigene Bevölkerung. Beispiele gibt's ja genug. Man sollte die Türkei als Urlaubsland boykottieren.
denn noch zeigen sich Gesellschaftsschichten übergreifende Widerstände gegen den immer undemokratischer und unrechtsstaatlicheren Großwesir. DAS bewundere ich. Da werden hunderte Journalisten, Rechtsstanwälte und Demontranten ohne rechtsstaatlichen Grund verhaftet und sie machen weiter.
Ich weiß nicht, ob ich diese Eier hätte und ich halte mich für nicht feige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biggerB 17.06.2013, 16:31
123. Nun, während Merkel noch

Zitat von sysop
Die Geduld der türkischen Regierung mit den Demonstranten im Zentrum Istanbuls ist offenbar erschöpft: Man erwäge den Einsatz der Streitkräfte, sagt Vize-Ministerpräsident Arinc. Bundeskanzlerin Merkel kritisiert mit deutlichen Worten das harte Vorgehen der Sicherheitskräfte.
"mit deutlichen Worten" kritisiert(*lol*),
laufen ihr CSU-Bundesinnenminister und dessen Parteikollegen in den Innenministerien der Länder sicher vor Neid BLAU an,
ob der "staatstragenden" Möglichkeiten die ein "kontrollierter" Einsatz des Militärs "zur Sicherung von Recht und Ordnung" für Deutschland und dessen politische "Eliten" bedeuten könnten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hondacbr 17.06.2013, 16:32
124. Alles besser wisser

Ein Demokratisch gewähltes Regierung kann nur mit Wahlen oder vorgezogene wahlen ab oder wieder gewählt werden. Oder ist es in Merkelland anders?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josefchristian 17.06.2013, 16:33
125. Niveau?

Zitat von bertholdalfredrosswag
Diese Regierungsschweine zwingen ihre Bürger zur Wahl zwischen Hörigen oder Revolution.
Erstens wurden diese "Regierungsschweine" von 50 Prozent der Türken gewählt und zweitens stellt sich mir die Frage, auf welchem Niveau hier einige Foristen diskutieren. Mir scheint allerdings das Niveau des Mediums, das solche Kraftausdrücke zulässt, auch nicht gerade hoch zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dicimi 17.06.2013, 16:34
126. Brasilien

Bitte mal nach Brasilien schauen wie die Polizei da gegen demonstranten vorgeht...Frau Roth ich hoffe sie sind auch in Brasilien. Der Regierungspräsidentin in Brasilien können sie auch eine Lektion erteilen in Sachen Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.tayyar 17.06.2013, 16:34
127. an alle, zumindest den meisten.

Das ist für alle, die immer und stätig die Türkei kritisieren, wohl ein gefundes fressen und nutzen nun mal die gunst der stunde ohne fundierte grundkenntnise, was dort tatsächlich los ist.

Warum kann ich den nicht lesen, dass am samstag 2 polizisten mit schusswaffen verletzt worden sind. das sind friedfertige demonstranten??

Die Situation ist ganz gut für deutschland, dass damit sellen ruhig vom NSU Prozess ablenken kann, in einem Prozzes wo Menschen umgebracht ja ermordet werden wegen Ihrer Herkunkft und die behörden versuchten und noch immer versuchen mit allen mitteln beweismaterial zu vertuschen oder besser gesagt zerschreddern.
Wollt Ihr tatsächlich der türkei etwas vorschreiben!!!
Habt Ihr euer stuttgart21 vergessen, die Polizeigewalt in europa, wo jugendliche sterben. Armselig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elikey01 17.06.2013, 16:35
128. Wer ist blind?

Zitat von Maria80
Wir wollen nicht sowiso in Eu sein. zur zeit ich bin in der Türkei und was die Medien berichten von hier alles Lüge! Ich mag Erdogan gar nicht und ıch hab meine Stimme gegen ıhn geworfen aber jetz werde ıch für ıhn stimmen. die solzusage demonsranten wollen nicht das wir uns entwickeln das wir nicht dritte flughafen bauen das wir nicht dritte Brücke bauen das wir nicht neue Fabriken öffnen sonder die wollen das wir abhaengig sein das wir mit Nachbarn streiten. gestern war fast über ein Millionen Menschen für Erdogan aber CNN hat diese Bericht manipuliert und einen Lüge ausbereitet.bitte seien Sie nicht so blind!!
Bestimmt nicht diejenigen, die die Realität erkannt haben und ganz gewiss nicht auf dgl. Propaganda-Beiträge reinfallen.
"Alles Lüge" ist der übliche Sprachgebrauch aus Despotenkreisen, die die Medien ihres Landes gekapert haben und kritische Journalisten wegsperren.
Wenn Ärzte, die verletzte Demonstranten behandeln, und Rechtsanwälte, die ihnen rechtlich beistehen, verhaftet, und die Demonstrationen vom Premier als von ausländ. Terroristen, Vandalen und Separatisten unterwandert und gesteuert bezeichnet werden, ist der Geist dahinter unverkennbar, nämlich die Angst um Machtverlust, die machtarrogante Despoten immer nur mit Gewalt reagieren lässt. Zu anderen Mitteln sind Staatschefs, die in der Demokratie einen Zug sehen, von dem man abspringt, wenn man sein Ziel erreicht hat, in ihrer islamistisch-nationalistischen Denke nicht fähig.

Und dass Demonstranten od. Sonstige nicht wollten, dass sich die TR "entwickelt", sondern "abhängig ist und mit Nachbarn streitet", ist an sinnentwerteter Unterstellung nicht mehr zu überbieten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
optional_muenchen 17.06.2013, 16:37
129. Beweise Beweise...

Zitat von horstjens
dass Erdogan die Sekularisierung rückgänging machen will. Wahrscheinlich haben Sie auch eine Menge Beweise dafür. Wie desinformiert sind wir in Deutschland eigentlich? Man hat mir bis Dato keinen einzigen Gesetzesentwurf nennen können, der .......
Mensch horstjens, wenn das hier bei SPON so schlimm ist für Sie, es besteht ja kein Mitmachzwang. Es gibt ein Wundeschönes Sprichwort im türkischen, dass für ein Dorf, welches sichtbar ist, keine Wegweiser nötig sind. Ausser natürlich, es handelt sich um Blinde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 24