Forum: Politik
Proteste gegen griechische Regierung: Tsipras in der Bredouille
imago

Der Druck auf den griechischen Premier Tsipras ist nach dem Eurogipfel immens: Eine Gruppe Syriza-Abgeordnete will bei der Abstimmung über die geforderten Gesetzen mit Nein stimmen. Die Staatsbediensteten kündigen einen 24-stündigen Streik an.

Seite 1 von 32
winnetou16 14.07.2015, 10:18
1. Nun, wenn die Beamten

streiken wird das kaum auffallen. Aber in mir keimt wieder Hoffnung auf dass die Griechen die Sache beenden, unsere Politikmarionetten sind ja wohl nicht dazu in der Lage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi55 14.07.2015, 10:22
2. Einigung wäre billiger möglich gewesen

Aber vor 2 Monaten wollte die Regierung in Athen ja nicht verhandeln. Die waren auf dem stalinistischen Kurs, verhandeln nein, reden ja. Das führt zu nichts. Und das war dem Wirtschaftsprofessor wohl auch nciht klar.

Auf jeden Fall sollten alle ehemaligen Studenten von Varoufakis gesucht und entlassen werden. Denn die haben die gleiche Methode gelernt,.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elkemeis 14.07.2015, 10:24
3. Vorhersehbar und gewollt

Das war nach dem "Ergebnis" der "Verhandlungen" vorhersehbar und gewollt. Schäuble und Merkel und andere konservativ-neoliberale Regierungen haben ihr Ziel erreicht. Haben nicht DDR-Merkel und Geldkoffer-Schäuble bereits vor der Wahl in Griechenland die griechischen Wähler eindringlich davor gewarnt, Syriza zu wählen? Haben sie nicht damit gedroht, das würde Griechenland schlecht bekommen? Jetzt haben sie ihre sich selbsterfüllende Prophezeiung ja erreicht. Ich schäme mich für Deutschland, ich schäme mich für Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maki1961 14.07.2015, 10:24
4. ich wünsche den griechen viel spass

wenn die Treuhand in Griechenland anfängt die Rosinen aus dem kuchen zu fischen für Pfennige und ihnen nur die krümel bleiben.
TREUHAND kenne ich noch nach der wende in der DDR.
da wurde alles fürn appel und nen ei versilbert.
viel viel spass liebe griechen.
ich hatte gedacht der tsipras hat eier in der hose aber ich denke das messer am hals hat ihn umgestimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knappege 14.07.2015, 10:25
5.

dieses Referendum hat gezeigt das es scheinbar nirgendwo auf der Welt eine Demokratie gibt. Nicht nur Tsipras selbst gibt hier keine gute Figur ab sondern alle anderen Regierungen auch die noch vor dem Referendum gesagt haben "egal ob Ja oder Nein es wird akzeptiert"... und knapp zwei Wochen später wird von allen Seiten die Meinung des Volkes Griechenland mit Füßen getreten. Man hätte es akzeptieren müssen, Griechenland in eine geregelte Insolvenz leiten sollen und die Probleme Griechenlands deb Griechen überlassen sollen. . eventuell humanitär helfen sollen und alles wäre gut. Fakt ist das Griechenland sich schon den Euro erschlichen hat, NIEMALS fähig war den Euro mit seinen Verpflichtungen zu stämmen und es auch NIEMALS sein wird... 25jahren und Billionen von Geldern ist der Osten Deutschlands noch immer nicht auf West Niveau, das wäre für uns Deutsche das beste Beispiel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-130461298519592 14.07.2015, 10:29
6. Großer Häuptling

Zitat von winnetou16
streiken wird das kaum auffallen. Aber in mir keimt wieder Hoffnung auf dass die Griechen die Sache beenden, unsere Politikmarionetten sind ja wohl nicht dazu in der Lage.
Selbst wenn die Griechen bis Mittwoch gar nichts machen, ist dies kein Ende. Zwischen Juncker, Hollande und Tsipras gibt es dann neue Rauchsignale und am Wochenende eine neue Sitzung.
Ich hoffe, die Finnen beenden das Trauerspiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sterz 14.07.2015, 10:29
7. .

Wenn die Griechen die Auflagen ablehnen und konsequenterweise wirklich bereit wären, dafür wieder in die Drachme zu gehen, würde ich meine Meinung ändern und sie wirklich für ein stolzes Volk halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mullersun 14.07.2015, 10:31
8.

Jetzt erst mal Abwarten wie das griechische Parlament abstimmt, das Referendum (was ja soooo demokratisch war) wird von Regierung derzeit ja gekonnt ignoriert, soviel also zum Thema Demokratie.
Tja liebe Griechen, noch liebt ihr ihn, aber ich tippe es wird nicht lange dauern, da wird die Zustimmung für Tsipras schnell abfallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Star777 14.07.2015, 10:31
9. Tatsache ist...

dass hier es nun doch zeigt, dass Griechenland weiter NICHTS tun möchte fürs Geld. Es muss ein Ende haben. Griechnland MUSS nun die Möglichkeit bekommen selbst aus der Lage was zu machen. Sie wollen es ja nicht anders.

Mama EU muss ihr Kind auch mal aus dem Haus lassen wenn es das möchte, dass Kind ist alt genug... es muss seine Erfahrungen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32