Forum: Politik
Proteste gegen griechische Regierung: Tsipras in der Bredouille
imago

Der Druck auf den griechischen Premier Tsipras ist nach dem Eurogipfel immens: Eine Gruppe Syriza-Abgeordnete will bei der Abstimmung über die geforderten Gesetzen mit Nein stimmen. Die Staatsbediensteten kündigen einen 24-stündigen Streik an.

Seite 17 von 32
Over_the_Fence 14.07.2015, 12:20
160. Stichwort Insolvenzverschleppung

Zitat von pennywise
Sorry, da muß ich aber schallend lachen! Erstens: Wieviele Milliarden sind denn wann vom Bundeshaushalt nach Griechenland geflossen? Das wird immer wieder behauptet, aber eine ......
Alle am Prozess Beteiligten Politiker betreiben aktive Insolvenzverschleppung.
Sie mögen Recht haben, daß derzeit noch (!) kein Geld aus dem Haushalt geflossen ist.
Der Hauptgrund, warum alle so bemüssigt mit Griechenland ringen ist nicht etwa die tolle Identität Europas die es zu retten gilt, sondern daß keiner der Regierungsoberhäupter der Eurozone seiner Bevölkerung beibringen möchte, daß der Grexit eintrat und jetzt nicht nur eine Bürgschaft, sondern echtes Geld fliessen wird.
Diese Botschaft möchte man durch seinen Nachfolger überbringen lassen. Denn eins ist sicher: das Geld ist weg.

Und eins können Sie sich sicher sein: nachdem die Bürgschaft gezogen wurde, werden erst recht keine Schlaglöcher und Uni-Decken mehr geflickt werden.

Politik zu Lasten nachfolgender Generationen nennt man so etwas. Absolut verantwortungslos, was hier passiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derweise 14.07.2015, 12:20
161. Wenn die Griechen schlau sind,

drucken sie Drachmen: dann sind sie frei. Oder die bleiben im goldenen Käfig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dukatenjunge 14.07.2015, 12:21
162. All die

werden nutzlos sein, denn man kann einem Volk und einer demokratisch gewählten Regierung keine Zwänge aufoktroyieren. Wohin das führt, konnte man in Deutschland Ende der 20-er-Jahre bestens beobachten - direkt in die Radikalisierung.
Was machen denn Merkel, Schäuble und Hollande, wenn bei den nächsten Wahlen in Griechenland irgendwelche Radikalinskis an die Macht kommen und die von außen aufgedrückten Reformen einfach nicht umsetzen, sondern lieber den Grexit in Kauf nehmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sucher533 14.07.2015, 12:21
163. Das die Beamten

als die Betroffenen gegen jede Kürzung Ihrer Gehälter oder Stellenabbau im öffentlichen Dienst sind , ist normal und wäre hier auch so. Es bleibt aber abzuwarten, ob die die jetzt nicht schreiend auf der Straße ihre Besitzstände wahren wollen, nicht doch in der Mehrheit sind. Was ist denn die Option der vielen Arbeitslosen und Geringverdiener? Mal den ganzen ideologischen Schwachsinn weggelassen, ist nüchtern betrachtet, nur die Hilfe von Außen für Strukturreformen eine mittelfristige Lösung der Probleme z.B. im Steuer- und Katasterwesen. Allein mit ihren Oligarchen werden die Griechen es nicht schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 14.07.2015, 12:21
164. Duo infernale

Zitat von Spiegelkritikus
Auf den ersten Blick haben die Eurokraten ihr Ziel erreicht: den unvermeidbaren Grexit um weitere drei Jahre aufzuschieben, auf daß Merkel, Schäuble, Hollande und Co. dann nicht mehr im Amt sind und belangt werden können. Die "Gesichtswahrung" der korrupten Politiker kostet allein die deutschen Bürger weitere 20 bis 25 Milliarden Euro. Der Gesamtschaden.....
Da ist für jeden moralinsauren Systembasher von ultrarechts bis extremlinks was dabei: Das Duo infernale (S/M hahaha) verbrennt also unsere Steuergelder und demütigt dabei obendrein auch noch die Griechen. Schlimmer geht's nimmer. Verteufelt teuflisch. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 14.07.2015, 12:21
165.

Genau! So ist recht! Streiken ist das beste Mittel für einen Krisenstaat! Nur weiter so.
Mach Ihr Euch mal schön selbst kaput.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the great sparky 14.07.2015, 12:22
166. die griechische bevölkerung...

... erweckt den anschein, sich wenigstens darüber zu beschweren, wenn ihnen ihre politiker einen bären aufbinden.
das vermisse ich im ach so demokratischen rest-euro-raum, insbesondere im alternativlosen deutschland.
nur wer hier aufmuckt steht ja schnell in der einen oder anderen extremistischen ecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger67 14.07.2015, 12:22
167. 1 Gesetz genügt !

Die griechische Regierung könnte (wenn sie denn wollte!) noch diese Woche ca. 90 Prozent der "Staatsschulden" in Luft auflösen, wenn sie ein Gesetz verabschiedet, das Banken (wie jeder andere Unternehmer auch) ihre Betriebsrisiken SELBST ubernehmen MÜSSEN und damit das Bank-Betriebsrisiko unter keinen Umständen an sog. "Dritte" (Staat bzw. Steuerzahler) abgegeben werden darf !

Mit nur 1 Gesetz hätte Herr Tsipras und seine Regierung Griechenland sofort vor der Haftung von sog. Bank"schulden" gerettet ! Genau DAS hat Island getan und weigert sich bis dato, völlig wertloses Fiatgeld an Banken zurück zu zahlen ! BRAVO, liebe Isländer !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
figaro2013 14.07.2015, 12:22
168. Besser für Europa?

Zitat von romeo_mike
Für Schäuble, Merkel und offenbar einer deutschen "Mehrheit" (jedenfalls der "Mehrheit" der SPON- und der Bild-Leser/innen) wäre das zwar kein "Problem". Für die Idee "Europa" aber halt eben schon.
Ist ein erlebtes Exempel (Grexit) wirklich so schlecht für die europäische Idee?
Kann man sich gar nicht vorstellen, dass so ein Beispiel viel eher dafür sorgt, dass alle anderen "Wackelstaaten" sich aufs Beste bemühen, im Euro zu bleiben?
War nicht der Fehler im Zipras Kalkül, dass ein Ausscheiden bisher undenkbar war und dadurch die Versuchung gegeben, mit weniger Anstrengungen ans Ziel zu kommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maniacmike 14.07.2015, 12:22
169. Linke Sozis...

was soll man denn anderes von linken Sozis und Kommunisten erwarten als dass man die Kohle ausgeben will, die andere erwirtschaften ohne Gegenleistung. Das ist im ehemaligen Ostblock doch bereits grandios gescheitert und jetzt tut man so, als on man mit Gangstern dieser Gesinnung eine Vereinbarung zum Sparen schließen kann. Wie blind sind eigentlich Juncker, Merkel und Co?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 32