Forum: Politik
Proteste gegen Laufzeitverlängerung - was können die Atomkraftgegner bewirken?

Der schwarz-gelbe Atomdeal treibt Gegner der Kernenergie auf die Barrikaden, Aktivisten sehen ein Wiedererstarken der Bewegung. Was können die Proteste bewirken?

Seite 147 von 159
heuss 22.11.2010, 07:43
1460. Haben wir vor schwarz/gelb kapituliert?

Es werden 1-2% Stromanteil aus Stromproduktion nach EEG ermittelt, 20 - 25% Anteil aus Atomkraft. Die Brennstabsteuer ist von schwarz / gelb eingeführt (mehr Netto vom Brutto)worden.

Strompreiserhöhungen sind nach den EVU, dem EEG - Strom geschuldet, in CDU-Medien kein Wort darüber dass die neu eingeführte Brennstabsteuer eingepreist wird.

Man sollte eine Umfrage machen, wer vermutet, dass die Stromproduktion nach EEG eingepreist wird und wer, dass es die Brennstabsteuer ist, die so zu einer Umleitungs - Steuererhöhung werden soll. Wäre doch ganz interessant, den Bildungsstand der Bevölkerung in Deutschland auf diese Weise zu erfahren.

Ach ja, damit auch gewiss die Bevölkerungsmehrheit alle Kosten der Brennstabsteuer tragen muss, rauchen die Raucher nun für die Industrie. BDI Keitel hat sich beschwert, dass die Subventionen für die Stromkosten der Industrie fallen sollen, schwupp schon bekommen die BDIler ihre Subvention wieder und die Raucher im Gegenzug die Kosten.

Beitrag melden
h.brentano 23.11.2010, 13:45
1461. Austausch

Keitel hat recht. Man kann der Industrie nicht einfach und von heute auf Morgen die Subventionen streichen.

Was das allerdings mit dem Rauchen zu tun hat, das erschliest sich mir nicht. Ich rauche also zukünftig für die Industrie, ist das nicht putzig.

Die Frau Merkel sollte dringend gegen den Herrn zu Guttenberg ausgetauscht werden, der würde Deutschland weiter bringen.

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:49
1462. Naja,

Zitat von Palmstroem
Entweder baut Deutschland ein Endlager oder schickt den Atommüll nach Russland. Deutschland braucht keine Proteste, sondern eine Entscheidung!
aufschlußreich waren die Proteste allemal. Dass sich Politiker hinstellen und öffentlich zu Straftaten aufrufen (Schottern) oder aber Politiker anderer Parteien (Claudia Roth), die bis vor wenigen Jahren selbst in der Verantwortung gestanden und nix gemacht haben, jetzt mit auf die Straße setzen, zeigt die Doppelmoral und den ganz klaren Stimmenfang der Grünen und Linken. Hängt die Fahne in den Wind...!

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:50
1463. Na, und watt nun?

Zitat von discurso
Stellen Sie sich vor, die Castoren wären nicht blockiert worden, da hätten nur 50 000 Demonstranten 2 Stunden demonstriert, meinen Sie dann hätte es hier innerhalb von 1 Woche 5 000 Beiträge, Talkshows, eine aktuelle Stunde im Bundestag, viele Zeitungsartikel...gegeben?
Was haben jetzt diese Beiträge, Talkshows usw. verändert?
Außer vielleicht die unkenntnishafte Vermischung von Endlagersuche und Laufzeitverlängerung und andere Aneinanderreihung von Halbwahrheiten?!

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:52
1464. Typisch deutsch!

Zitat von T. Wagner
Das ist doch mal eine wirkliche Nagelprobe. Schaun' 'mer mal, wer da Transparente schwenkt und protestiert. Ob das Viele sind? Da habe ich so meine Zweifel. Ganz Deutschland ist von AKWs umzingelt, und hier bei uns will man nicht mal die Laufzeit von bewährt funktionierenden Reaktoren verlängern?
Wir Deutschen scheinen auch mit die Einzigen zu sein, die so eine Panik vor Google Streetview schieben.
Veröffentlichen unseren ganzen Lebenslauf mit allem, was dazu gehört, aber haben Angst, wenn unsere Häuserfront gezeigt wird.
Was das soll außer Panikmache oder Medienhype, verstehe ich nicht?

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:54
1465. Ja

Zitat von spitzbuab
Das sind leider genau die selben Demonstranten, die bei höheren Energiepreisen (logische marktwirtschaftliche Folge bei der Abschaffung von Atomkraftwerken)wieder auf der Straße sind und mit Steinen werfen. Nach dem Motto: Hauptsache gegen Alles!!
und nebenbei sind sie gegen Monokulturen beim Biogas-Maisanbau, gegen Windkraftanlagen und gegen Photovoltaikanlagen...
und bei anderen Sache auch ... dagegen!

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:55
1466. .

Zitat von andih75
FDP, CDU/CSU hat doch schon im Wahlprgramm 2009 die Laufzeitverlängerung festgelegt, was beschwert man sich dann noch? Ist halt nicht so einfach mit der Demokratie...
Es gibt eben nur eine Wahrheit, aber das ist meine und nicht die gewählte der Mehrheit, oder?!

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:55
1467. .

Zitat von mercator
Na ja - wenn man voller Sendungsbewusstsein und mit der richtigen Ideologie ausgestattet ist - was kümmert einen dann so etwas banales wie Respekt vor getroffenen Mehrheitsentscheidungen - die haben sich halt geirrt und müssen jetzt um jeden Preis auf den rechten Pfad des Glaubens gebracht werden. Wer wird sich denn da auf Demokratie und und so'n altmodischen Kram berufen ?????
Besser kann man es nicht ausdrücken!

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 14:58
1468. Juhu

Zitat von Kalix
aber entscheidend sind die Landtagswahlen im März 2010 in BW und RP. Wird RP für die SPD/Grüne gehalten und geht BW ebenfalls an SPD/Grüne, ist der Spuk der bürgerlichen Koalition vorbei. Ein Horrorszenarium verabschiedet sich für min. 20 Jahren; wir brauchen kein BVG, nur den Rücktritt einer vollkommen gescheiterten bürgerlichen Koalition.
Blindflügler dann ab in die Regierung: Ach du Sch..., was kommt da auf uns zu...

Beitrag melden
der andere 23.11.2010, 15:00
1469. Hey Harry

Zitat von catman
Naja, die dafür sind, lassen sich ja auch von der Atomlobby einlüllen! Achso; Demnächst wird bei Dir ein Endlager errichtet! lg Harry
und die dagegen sind, die wissen, dass sich der Atommüll in Luft auflöst und wir keine Endlager brauchen, wenn wir die LAufzeitverlängerung stoppen, gell...?! Oder wie war das mit dem Fakten vermischen...?!

Beitrag melden
Seite 147 von 159
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!