Forum: Politik
Proteste gegen türkische Syrien-Offensive: Polizei stoppt Kurden-Demo in Köln
STEINBACH/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Weil türkische Panzer in Syrien vorrücken, protestieren in Köln Tausende Kurden. Die Polizei hat den Demonstrationszug angehalten, sie befürchtet Ausschreitungen.

Seite 5 von 22
jrcom 27.01.2018, 16:29
40.

"3. Können nicht innertürkische Probleme
in der Türkei gelöst werden."

Warum schreiben hier Menschen, die den Artikel nicht lesen? Es handelt sich um einen Einmarsch der Türkei in Syrien. Erdogan will das kurdische Autonomiegebiet in S y r i e n (eigentlich ein Bollwerk gegen den IS) zerstören.
Assad scheint die Landesgrenze gegen die Türkei nicht verteidigen zu wollen. Vermutlich ist er zu abhängig von Russland, und Putin wiederum hat wahrscheinlich "von Mann zu Mann, Führer zu Führer" Erdogan grünes Licht gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 27.01.2018, 16:30
41. Fahnen

Die kurdische Fahne ist verboten aber die türkische erlaubt ?
Nach dieser Logik, weiß man, von wem das Regime Merkel/Schluz abhängig ist ......ist nicht gut.
Die nächsten Wahlen kommen. Zieht euch war an !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tantew 27.01.2018, 16:31
42. @1 theo#

Sie fragen: "Warum wird so eine Demo überhaupt genehmigt?" Nun, der deutsche Außenminister bezeichnet den türkischen als seinen Freund, die deutsche Regierung liefert Waffen an die Türkei, die in diesem Krieg eingesetzt werden, und sie äußert keine Kritik an der Türkei - also ist doch wohl die deutsche Regierung ein wichtiger Adressat von Protesten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 27.01.2018, 16:31
43.

Zitat von curtom
.................. Wenn allerdings Rechte oder Nazis auf Demos den Hitlergruss zeigen passiert normalerweise nichts aber auch dies ist eine Straftat!
Das ist doch eine wissentliche Falschbehauptung. Sicher kann man nicht in jeder Situation jedem Hitlergruß nachgehen, weil die Polizei oft mit Gegendemonstranten beschäftigt ist, die einer die Demo schützenden Polizei regelmäßig Nähe zu den Nazis unterstellt und gewalttätiger als die Nazis ist.
§ 86a StGb regelt klar, daß das verboten ist, und als Offizialdelikt verfolgt werden muß. Und natürlich wird, sonst könnte sich die Polizei vor Dienstaufsichtsbeschwerden gar nicht retten.

Der Skandal ist doch eher, daß Leute wie Sie allen Ernstes Symbole ein massiv unterdrückten Volkes ( Bergtürken statt Kurden, Verbot der Sprache, Artillerie als Mittel der Innenpolitik) in den Kontext des Nationalsozialismus rücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BuenaBanana 27.01.2018, 16:34
44. Es reicht mit kurdischem Nationalismus in Deutschland

Was vielen nicht bekannt ist: die kurdischen Terrororganisationen wie zB die pkk und andere werden in grossem Masse aus von Deutschland aus finanziert. In Celle wurden Haeuser aufgekauft um Geld fuer die pkk zu waschen. In Bremen und Berlin gibt es kriminelle Clans die Geld mit Prostitution, Menschenhandel u. aehnlichem verdienen. Ich moechte dass die Regierung aktiv dagegen vorgeht. Es kann nicht sein dass regelmaessig deutsche Innenstaedte blockiert und verwuestet werden durch kurdische Grossdemos mit 10.000, 20.000 oder 30.000 Teilnehmern. Ich habe keine Lust mehr darauf aus den Nachrichten zu hoeren wie kurdische Clans Straftaten begehen, kurdische Ehefrauen in Hameln an der Schlinge durch die Stadt gezogen und kurdische Toechter "ehren"gemordet werden. Es reicht langsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 27.01.2018, 16:34
45.

Wenn es darum geht, sich zum Handlanger des NATO-Kumpels aus Ankara zu machen, läuft die deutsche Polizei regelmäßig zu Höchstleistungen auf. Aber wenn es darum geht, die bestehenden Gesetze bei einer Faschistenhorde anzuwenden, die Hakenkreuze, SS-Runen, Wolfsangeln und anderes verfassungswidriges Material mit sich führt, geht keine Einheit der Ordnungskräfte in die Zusammenrottung und greift durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischendurch27 27.01.2018, 16:36
46.

Zitat von HarunKolcak
Wieso ist Mann Nationalistisch, wenn man für die Einheit der Türkei ist? Die Deutschen wollen keine Auseinandersetzung zwischen Faschistischen Kurden und Türken. Dann sollten sie zusehen das die PKK Provokation bald ein Ende hat. Sonst sehe ich schwarz für die deutsche Einheit. Die Türken werden eine Provokation nicht sehr lange dulden. Die von unseren Steuergeldern bezahlte Polizei sollten ihr Dienst verrichten. Es sei denn, sie sehen sich dafür nicht in der Lage.
Der Konflikt mit den Kurden war doch weitestgehend beruhigt, bevor ihn Erdogan vorsätzlich mit Angriffen auf kurdische Dörfer wieder angeheizt hat. Als Auftakt zur Errichtung seines islamofaschistischen Staates. Denn nichts bringt die Bevölkerung so bedingungslos hinter einen Führer, wie ein kleines Kriegchen. Noch dazu ein kleines Bürgerkriegchen. Er hat seine Hausaufgaben schon gemacht. ansonsten finde ich die Haltung der Regierung auch erbärmlich. Und ich bin kein Türkenfeind. Ich war lange für die Aufnahme in die EU.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BuenaBanana 27.01.2018, 16:38
47. Es reicht mit kurdischem Nationalismus in Deutschland

Was vielen nicht bekannt ist: die kurdischen Terrororganisationen wie zB die pkk und andere werden in grossem Masse aus von Deutschland aus finanziert. In Celle wurden Haeuser aufgekauft um Geld fuer die pkk zu waschen. In Bremen und Berlin gibt es kriminelle Clans die Geld mit Prostitution, Menschenhandel u. aehnlichem verdienen. Ich moechte dass die Regierung aktiv dagegen vorgeht. Es kann nicht sein dass regelmaessig deutsche Innenstaedte blockiert und verwuestet werden durch kurdische Grossdemos mit 10.000, 20.000 oder 30.000 Teilnehmern. Ich habe keine Lust mehr darauf aus den Nachrichten zu hoeren wie kurdische Clans Straftaten begehen, kurdische Ehefrauen in Hameln an der Schlinge durch die Stadt gezogen und kurdische Toechter "ehren"gemordet werden. Es reicht langsam.

Zensiert ja? Aber prokurdische Kommentare kommen regelmaessig durch? Hat das etwa damit zu tun dass der linke Spiegel und seine linken Moderatoren mit der pkk sympathisieren? Soviel zum Thema linke Toleranz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fillthegap 27.01.2018, 16:38
48.

es ist relativ einfach eine kurdische demo zur auflösung zu bringen, paar neotürken mit unerlaubten symbolen und die deutsche polizei springt an. ist auch verständlich, hat ja schelte bekommen als sie es mal nicht gemacht haben. aber auf dauer bekommen die türken was sie verdienen. auch der feldzug wird erdogan nicht helfen, die westliche welt und china sind nicht für dieses kindische macho gehabe. wir sollten nur eine klare antowrt parat haben wenn die türken terror in die brd exportieren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_beste 27.01.2018, 16:40
49. Land

Wenn hier die Foristen das wirklich mit dem Land für Kurden ernst meinen; Deutschland hat mittlerweile so viele kurdische Separatisten ins Land geholt, dass Ihnen eine gewisse Autonomie hier in Deutschland zugeteilt werden könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 22