Forum: Politik
Proteste in Thessaloniki: Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

Tränengas gegen Leuchtpistolen: In der griechischen Hafenstadt Thessaloniki geht die Polizei massiv gegen bewaffnete Demonstranten vor. Während einer Rede von Ministerpräsident Papandreou*wollen Tausende Menschen gegen das Sparpaket der Regierung protestieren.

Seite 1 von 11
nataliadirks@gmail.com 10.09.2011, 19:09
1. Schäuble läßt

durchrechnen was der Rausschmiß Griechenlands so kosten würde. Ich rufe ihnen zu Herr Finanminister, "jede Summe"! nur raus mit dem faulen Apfel aus der Euro community. Jetzt streiken die Griechen und wehren sich gegen die Sparmaßnahmen. Das ist einfach alles nur noch unglaublich. Die Griechen sind ein Volk geworden ohne Ehrgefühl und Stolz! laßen sich gängeln, herumschubsen, naseweißführen und haben immer noch nicht das Rückrad von sich aus das Handtuch zu werfen! Wie beschämend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frieden_Schenker 10.09.2011, 19:12
2. Das ist vielleicht die große Chance,

Zitat von sysop
Tränengas gegen Leuchtpistolen: In der griechischen Hafenstadt Thessaloniki geht die Polizei massiv gegen bewaffnete Demonstranten vor. Während einer Rede von Ministerpräsident Papandreou*wollen Tausende Menschen gegen das Sparpaket der Regierung protestieren.
dass mal etwas ganz Neues entsteht. Die Lage in Griechenland ist so verfahren, dass da nicht mehr viel zu retten ist. Und die "kleinen" Leute tragen da am wenigsten Schuld daran. Die haben diese Krise nicht verursacht, sollen jetzt aber dafür bezahlen.
Wenn Griechenland aus der Eurozone austreten würde, wäre zwar vieles Geld, was deutsche Banken an die griechische Regierung geborgt hatten und wofür der deutsche Steuerzahler gegen seinen Willen gebürgt hat, weg. Aber die Griechen hätten die Chance, von Null anzufangen, und aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen.
Voraussetzung dafür ist, dass das alte korrupte System beseitigt und die Abhängigkeit vom Ausland verringert wird.
Mit einer drastischen Abwertung der (wiedereingeführten) Drachme gegenüber dem Euro/Dollar/Schweizer Franken wird das Land auch wieder attraktiv für Investitionen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marcus_XXL 10.09.2011, 19:15
3. Die Einheitswährung bringt den Bürgerkrieg!

Heute sind es Leuchtpistolen und anschließend kommen die Bürger mit scharfen Waffen. Dann haben wir ihn, den Bürgerkrieg in Griechenland. Unsere Einheitswährung hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Sie richtet Europa und seine Staaten finanziell zugrunde.

Hätten wir eine freie Presse, dann würde der Bürger endlich aufgerüttelt und dieser Wahnsinn gestoppt bevor ganz Europa brennt. Leider gibt es dann vermutlich einen bösen Anruf aus dem Kanzleramt.

Also weiter Durchhalteparolen für die Leser!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddel37 10.09.2011, 19:17
4. .

Zitat von sysop
Tränengas gegen Leuchtpistolen: In der griechischen Hafenstadt Thessaloniki geht die Polizei massiv gegen bewaffnete Demonstranten vor. Während einer Rede von Ministerpräsident Papandreou*wollen Tausende Menschen gegen das Sparpaket der Regierung protestieren.
Hier müssten auch schnellstens die Massendemonstrationen gegen die Hilfspakete starten. Keinerlei Steuergelder für Rettungspakete und Bürgeschaften, Schlusse mit dem Euro und der EU-Diktatur.

Macht weiter so ihr Griechen, dann erledigt ihr diesenJOB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marcus_XXL 10.09.2011, 19:18
5. Griechen? Die gehen zumindest noch auf die Strasse!

Zitat von nataliadirks@gmail.com
Die Griechen sind ein Volk geworden ohne Ehrgefühl und Stolz! laßen sich gängeln, herumschubsen, naseweißführen...
Sie sind sicher, dass Sie nicht den Deutschen Michel meinen? Die Beschreibung würde perfekt passen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alaxa 10.09.2011, 19:21
6. Der einfache Grieche

Zitat von nataliadirks@gmail.com
durchrechnen was der Rausschmiß Griechenlands so kosten würde. Ich rufe ihnen zu Herr Finanminister, "jede Summe"! nur raus mit dem faulen Apfel aus der Euro community. Jetzt streiken die Griechen und wehren sich gegen die Sparmaßnahmen. Das ist einfach alles nur noch unglaublich. Die Griechen sind ein Volk geworden ohne Ehrgefühl und Stolz! laßen sich gängeln, herumschubsen, naseweißführen und haben immer noch nicht das Rückrad von sich aus das Handtuch zu werfen! Wie beschämend!
Der einfache Grieche kann, genauso wie der einfache Deutsche, nicht gegen den Kurs der Regierung anstinken.

Daher muss man unterscheiden zwischen der griechischen Regierung und dem griechischen Volk.

Wenn also die medien von "Griechen" reden, ist immer die Regierung gemeint. Trotzdem werden die Schlagzeilen die Völker trennen, was schade ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
endingway 10.09.2011, 19:27
7. Ist das so?

Zitat von nataliadirks@gmail.com
durchrechnen was der Rausschmiß Griechenlands so kosten würde. Ich rufe ihnen zu Herr Finanminister, "jede Summe"! nur raus mit dem faulen Apfel aus der Euro community. Jetzt streiken die Griechen und wehren sich gegen die Sparmaßnahmen. Das ist einfach alles nur noch unglaublich. Die Griechen sind ein Volk geworden ohne Ehrgefühl und Stolz! laßen sich gängeln, herumschubsen, naseweißführen und haben immer noch nicht das Rückrad von sich aus das Handtuch zu werfen! Wie beschämend!
Warum? Die Griechen wehren sich dagegen, dass man Ihnen Konsequenzen aufsetzt, für die Sie nicht verantwortlich waren, bzw. nicht bewusst verantwortlich waren. Dass das der griechischen Wirtschaft nicht weiterhilft ist schon klar, aber Sie müssen verstehen, man kann nicht immer alles mit dem vergleichen, was wir hier in Deutschland tun würden...

Denn meine Meinung zum Thema "kein Rückrad", wie Sie es ausdrücken, ist, dass man hierzulande schon lange keins mehr hat. Die deutsche Bürger gehorcht einfach der Autorität blind und dumm, auch wenn er sich parallel darüber heftigst aufregt und beschwert, so tut er trotzdem, wie ihm aufgetragen wird. Und das ist keine einmalige aktuelle Situation, das hat in diesem Land Geschichte!

Vielleicht hatte ja Georges Clemenceau doch Recht, als er sagte "Die Deutschen sind ein Volk mit Sklavenseele" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
slider 10.09.2011, 19:28
8. LoL......

SPON: "Wir haben nichts, wir zahlen nichts, wir verkaufen nichts, wir haben keine Angst", hieß es auf dem größten Spruchband der Veranstaltung"

Liebe Griechen von hieraus:" Wir geben euch auch nichts - esst euren Strand".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thunderhand 10.09.2011, 19:39
9. Massiver Wiederspruch!

Zitat von nataliadirks@gmail.com
durchrechnen was der Rausschmiß Griechenlands so kosten würde. Ich rufe ihnen zu Herr Finanminister, "jede Summe"! nur raus mit dem faulen Apfel aus der Euro community. Jetzt streiken die Griechen und wehren sich gegen die Sparmaßnahmen. Das ist einfach alles nur noch unglaublich. Die Griechen sind ein Volk geworden ohne Ehrgefühl und Stolz! laßen sich gängeln, herumschubsen, naseweißführen und haben immer noch nicht das Rückrad von sich aus das Handtuch zu werfen! Wie beschämend!
Asmussen – Kampfansage an die Südeuropäer
Nun ist es heraus, Asmussen darf die EZB-Titanic schneller gegen den Eisberg steuern, damit weniger Menschen, sprich Staaten die Rettungsboote erreichen.

Aber es gibt noch Hoffnung, sofern die Staatschefs jetzt schnell agieren und die Sparmaßnahmen gegen die eigene Bevölkerung so sehr auf die Spitze treiben, ohne in irgendeiner Form die Reichen, die Wirtschaft und die Banken zu beteiligen. Dadurch verursachte Dauergeneralstreiks brächten jeden Staat und seine Einnahmen zum Erliegen. Besser ein Ende mit Schrecken, zum Wohle der Menschen, als dauerhaften Unfrieden.

Daraus resultierend und um die deutsche Regierung nicht zum Regenten der eigenen Wirtschaft zu machen könnte man den Rauswurf aus der Staatengemeinschaft provozieren und auf die Spitze treiben. Sinn der Merkelschen Agenda,...http://menschenzeitung.de/?p=9655

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11