Forum: Politik
Provider verloren: Russischer Sender RT stellt Ausstrahlung in Washington ein
AFP

Da bahnt sich der nächste russisch-amerikanische Ärger an: Moskaus Auslandssender RT verliert in Washington seinen Kanal. Schuld sei der Status als "ausländischer Agent", den die US-Regierung verhängt hatte.

Seite 3 von 6
die-metapha 30.03.2018, 11:49
20.

Zitat von Ossifriese
Sie wollen sagen, man muss den Medien blind vertrauen können, um ihren Sendungen folgen zu dürfen.
Nein - das will ich nicht und habe ich auch nicht.
Wer diese nachweislich durch Falschmeldungen mehrfach aufgefallenen Medien sein "vertrauen" schenkt, der soll das eben tun.
Wer sich seriös(er) informieren will, dem stehen andere Medien zur Verfügung.
Wenn man nicht in der Lage ist, getyptes etwas sachlich und nüchtern zu betrachten und meint, alles aus dem Ausland wäre vertrauenswürdiger hat man vermutlich ein tiefer gehendes Problem.
P.S. Von "Bild" halte ich persönlich ebenfalls nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 30.03.2018, 11:56
21.

Zitat von DietzThought
Bitte nenn mal eine konkrete Falschmeldung die jetzt gerade auf deren Webseite steht. Ich bin gespannt. Und wie überprüfst du die auf ihren Wahrheitsgehalt?
Erst einmal heißt es Sie .Mit Du verlässt man schon einmal eine Ebene auf der man sachlich bleiben kann und diskutiren kann.Populisten aller Art verlassen diese Ebene gerne.

Zu den Möglichkeiten Meldungen und Nachrichten bei RT deutsch auf Ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen ,stehen in Deutschland die unterschiedlichsten Wege zur Verfügung.

1.Die öffentlich Rechtlichen
2. Die Privaten Sender und deren Nachrichtenkanäle und Internetportale
3.Radio
4.das Internet
5.Zeitungen und Zeitschriften und deren Internetportale
6.Bibliotheken für Hintergrungwissen
7.Fachbücher
8.nicht der Hysterie bei Ereignissen folgen ,abwarten bis genauere Informationen vorliegen.Auch von staatlichen Stellen.

Da ich nicht jounalistisch arbeite fehlt mit leider der Zugang zu den Presseagenturen.

Um Sie nicht zu beinflussen überlasse ich Ihnen welche Möglichkeiten Sie nutzen .

Mit 10% sind die Meldungen bei RT gemeint die auf Meldungen der Presseagenturen beruhen.Diese nutzt RT auf den Schlagzeilenseiten.
Wie jede andere Redaktion unabhängiger Medien auch.
Vergessen Sie auch nicht wie man mit einzelnen Wörtern der deutschen Sprache spielen kann,um bestimmte Sachverhalte zu verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ukreher 30.03.2018, 12:08
22. Rt

Wurde spät, aber immerhin aus dem Netz genommen. Habe nie verstanden wie RT überhaupt eine Sendegenehmigung in DC erhalten konnte. Falschinformation und Hetze waren an der Tagesordnung. Das hatte nichts mit freier Presse zu tun sondern war ein medialer Angriff auf die Demokratie. Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 30.03.2018, 12:10
23.

Zitat von vitalik
Also so ähnlich wie FOX News in Amerika (bei uns fällt mir auf Anhieb kein Sender ein). Ich würde jetzt mit den Zahlen (90%) vorsichtiger sein, gebe Ihnen aber Recht, dass viele Informationen verfälscht/eingefärbt dargestellt werden. Bei uns wird der Sender aber trotzdem nicht verboten/eingeschränkt/abgeschaltet und das ist auch gut so. Nicht verbieten, sondern aufklären sollte das Ziel sein.
Das Problem in Amerika ist das es kaum noch wirklich freie Medien gibt.Öffentlich Rechtliche Sender gibt es dort wie bei uns fast gar nicht.
Nur einem sehr kleinem Personenkreis und Konzernen gehören die meisten Medien.

Diese beiden sind in etwa öffentlich rechtlich.In Amiland ist das System an sich anders aufgebaut.

https://www.pbs.org/
https://www.npr.org

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 30.03.2018, 12:26
24.

Zitat von vitalik
Also so ähnlich wie FOX News in Amerika (bei uns fällt mir auf Anhieb kein Sender ein). Ich würde jetzt mit den Zahlen (90%) vorsichtiger sein, gebe Ihnen aber Recht, dass viele Informationen verfälscht/eingefärbt dargestellt werden. Bei uns wird der Sender aber trotzdem nicht verboten/eingeschränkt/abgeschaltet und das ist auch gut so. Nicht verbieten, sondern aufklären sollte das Ziel sein.
Das RT nicht verboten wird hat mit einem ganz bestimmten Artikel im Grundgesetz zu tun.
Wir sollten glücklich sein das der Artikel 5 im Grundgesetz existiert.
Im Umkehrschluss bedeutet das auch Sender wie RT oder die Verbreitungskanäle von Populisten aller Art zu ertragen.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grummelchen321 30.03.2018, 12:30
25.

Das RT nicht verboten wird hat mit einem ganz bestimmten Artikel im Grundgesetz zu tun.
Wir sollten glücklich sein das der Artikel 5 im Grundgesetz existiert.
Im Umkehrschluss bedeutet das auch Sender wie RT oder die Verbreitungskanäle von Populisten aller Art zu ertragen.

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_5.html

Es muss mir nicht gefallen das von Personen und Medien versucht wird zu manipulieren.
Ich habe deren Meinungs- und Pressefreiheit zu akzeptieren.
Jeder hat die Möglichkeit sich selbst zu informieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.eliot 30.03.2018, 14:40
26. Voice of America seit 2017 "foreign agent" in Russland

Zitat von Velociped
Entweder wir sind eine freie Gesellschaft, die es aushält, auch gefärbte Meinungen auszuhalten - oder aber man verbietet alles was gekauft ist. Werbung, Facebook-Marketing, Lobbyismus, ausländische Sender etc. Die Konsequenz ist letztendlich das Internet ähnlich wie in China dicht zu machen. Scheinheilig ist es, RT zu kritisieren, aber selber VOA zu betreiben. Damit verlieren die USA die Legitimation gegen RT vorzugehen - es ist einfach nur eine Einschränkung der Meinungsfreiheit.
Das verbot war also überfällig.
Die Russen hatten VOA schon im Dezember 29017 zu "Foreign Agent" erklärt worden und erließ ein Verbot, den Sender durch russische Outlets direkt zu versenden und kann nur digital empfangen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 30.03.2018, 15:37
27.

Zitat von Grummelchen321
Erst einmal heißt es Sie .Mit Du verlässt man schon einmal eine Ebene auf der man sachlich bleiben kann und diskutiren kann.Populisten aller Art verlassen diese Ebene gerne. Zu den Möglichkeiten Meldungen und Nachrichten bei RT deutsch auf Ihren Wahrheitsgehalt zu prüfen ,stehen in Deutschland die unterschiedlichsten Wege zur Verfügung. 1.Die öffentlich Rechtlichen 2. Die Privaten Sender und deren Nachrichtenkanäle und Internetportale 3.Radio 4.das Internet 5.Zeitungen und Zeitschriften und deren Internetportale 6.Bibliotheken für Hintergrungwissen 7.Fachbücher 8.nicht der Hysterie bei Ereignissen folgen ,abwarten bis genauere Informationen vorliegen.Auch von staatlichen Stellen. Da ich nicht jounalistisch arbeite fehlt mit leider der Zugang zu den Presseagenturen. Um Sie nicht zu beinflussen überlasse ich Ihnen welche Möglichkeiten Sie nutzen . Mit 10% sind die Meldungen bei RT gemeint die auf Meldungen der Presseagenturen beruhen.Diese nutzt RT auf den Schlagzeilenseiten. Wie jede andere Redaktion unabhängiger Medien auch. Vergessen Sie auch nicht wie man mit einzelnen Wörtern der deutschen Sprache spielen kann,um bestimmte Sachverhalte zu verändern.
Sie können bei reuters.com unverquirlte Nachrichten nach Region und Thema im Minutentakt abrufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
valitts 30.03.2018, 16:41
28. Moin

Wenn man fragt was RT an Fake-News verbreitet, dann kommt einzig und allein der "Fall Lisa". Haben Sie sich mal die Timeline der Geschichte angeschaut? Die Meldungen kamen zuerst von Deutschen Medienund der Berliner Polizei. Diese wurden dann ungeprüft übernommen. Passte halt für ins Bild. Die meisten Artikel in den Qualitätsmedien werden doch auch unhinterfragt von den Presseagenturen und Regierungsstellen übernommen. Da wird uns die dann die Meinung der Redaktion oder der amtlichen Stellen unreflektiert als Warheit verkauft. Nun zum ÖR. Eine der peinlichsten Nummer war die Fälschung des Putin-Interviews. Da wurde knallhart durch weglassen das komplette Interview gefälscht. Hier wird auf den Splitter im Finger des anderen gestarrt und man sieht den Balken im Eigenleben Kopf nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 30.03.2018, 19:51
29.

Zitat von die-metapha
Ja - das wird einigen wohl sehr weh tun - auch einigen einschlägigen Foristen hier. Aber wer sich gerne zumüllen und medial manipulieren lassen möchte, der findet sicher andere Medien. Breitbart darf ja weiterhin seinen Quatsch verbreiten - also keine Panik.
Ich muss Ihnen widersprechen und führe hier ein sehr deutliches Beispiel an.
Wenn jemand sich nur auf die deutschen Medien beziehen würde und seine Informationen ausschließlich daher bekäme, dann wüsste er nicht einmal, dass die Türken Afrin erst bombardiert und dann eingenommen und die Kurden vertrieben haben. Auch wüßter er nichts über dennoch fortlaufende deutsche Waffenlieferungen an den türkischen Staat.
So - und nicht anders - sieht diese Seite der Wahrheit aus. Wollen Sie, dass nur diese eine Seite gezeigt und die andere verschwiegen wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 6