Forum: Politik
Prozess gegen Punkband: Staatsanwalt fordert drei Jahre Haft für Pussy Riot
DPA

Im umstrittenen Moskauer Prozess gegen die Punkband Pussy Riot hat die Staatsanwaltschaft einen Schuldspruch gefordert: Drei Jahre Haft verlangte der Ankläger für die drei Frauen - wegen Rowdytums aus religiösem Hass.

Seite 5 von 6
bankst0r 07.08.2012, 13:15
40. Bei aller berechtigter Kritik...

...und bei allem berechtigtem Russland- und Putin-Bashing sollte man vielleicht eines nicht vergessen:
Der deutsche Staat kann auch sehr allergisch auf künstlerische Kritik reagieren.
Noch im Jahr 2000 (!) mußte erst das Bundesverfassungsgericht klarstellen, dass das Lied "Deutschland muß sterben (damit wir leben können)" der Punk-Band Slime durch die Freiheit der Kunst gedeckt ist.

Der Antragssteller war zu 120 Tagessätzen (das entspricht immerhin ca. 4 Monaten Knast) verurteilt worden, weil er das Lied vor 50 Leuten von einer Kasette abgespielt hatte.
Aktenzeichen 1 BvR 581/00:
Das Bundesverfassungsgericht
Sehr bemerkenswert, wie das BVerfG die Parallele zu Heinrich Heine zieht, der zu seiner Zeit in Deutschland von den Herrschenden auch nicht gerade geliebt wurde...

Besagtes Lied der Band Slime hat den Deutschen Staat und seine Justiz fast 20 Jahre lang beschäftigt. Polizei-Hundertschaften mussten die Aufführung des Liedes verhindern.
Sollte es zu einer Verurteilung kommen, bin ich zuversichtlich, dass ich die Rehabilitation von "Pussy Riot" noch erleben werde.
Alleine der Umstand, dass sich Putin als Präsident eines der mächtigsten Staaten der Welt genötigt sieht, sich persönlich zu einer Punk-Band zu äußern, zeigt deutlich auf, dass sein System bereits aus dem letzten Loch pfeift und immer erfolgreicher ad absurdum geführt wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martinxmartin 07.08.2012, 13:16
41. fakten, fakten, fakten...

SPON: "Der Staatsanwalt Alexej Nikiforow forderte für die drei Angeklagten jeweils drei Jahre Haft wegen Rowdytums aus religiösem Hass."
SPON: "Den Punk-Rockerinnen wird vorgeworfen, Ende Februar die orthodoxe Christ-Erlöser-Kathedrale gestürmt und Wladimir Putin von der Kanzel herab verunglimpft zu haben."
wurde der staatsanwalt falsch zitiert oder hat man jetzt endlich mal nach nem dutzend artikeln über das thema den letzten satz selbst unbewusst widerlegt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warzenmeissel 07.08.2012, 13:19
42. Ist

Zitat von snoozer
meine Güte, was für ein Trubel in den Deutschen Medien zu diesem Prozeß. Das fällt für mich in die gleichen Rubrik wie Timotschenko: PR Aktionen... Dabei gibt es doch genug andere Dinge, die einen weitaus höheren Stellenwert in der Berichterstattung bekommen sollten.
es Ihnen jetzt peinlich, was da gerade in Russland läuft, oder weshalb reagieren Sie so pikiert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shorty969 07.08.2012, 13:33
43.

Zitat von glad07
Es geht nicht um das Lied. Wenn sie russisch verstehen würden und Ihre Informationen nicht nur aus deutschen medien beziehen, dann würden Sie mit Überraschung feststellen, dass in Russland das Internet voll sei mit Hasstiraden, Lieder die gegen den Putin und komplette Regierung (einschließlich Opposition) gerichtet sind. Alles nachprüfbar, die Autoren sind bekannt. Keiner von denen wird verfolgt. Nur in den deutschen Medien wird aus ganz anderen Tatsachen (Entweihung eines heiligen Ortes) ein Kampf gegen den Putin erfunden.
Tja, so ist das halt hier in D. Keine Ahnung aber davon viel.
Die Damen konnten ihre Anti-Putin-Tiraden auf dem Roten Platz ohne jegliche Konsequenzen darbieten. Aber das war wahrscheinlich nicht Provokation genug. Hat keinen interessiert.
Nun haben sie versucht, die orthodoxe Kirche vor ihren Karren zu spannen. Nichts anderes stellt dieses sog. Punk-Gebet im Heiligtum der gläubigen Russen dar. Und das hat jetzt Konsequenzen. Ob die Staatsanwaltschaft ihre Forderung durchbekommt, steht dabei ja immer noch auf einem anderen Blatt.
Und selbst dann kann Putin ja immer noch begnadigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
damtschweli 07.08.2012, 13:35
44.

Zitat von bankst0r
Sollte es zu einer Verurteilung kommen, bin ich zuversichtlich, dass ich die Rehabilitation von "Pussy Riot" noch erleben werde.
Wie alt wollen Sie werden?
Da wird niemand rehabilitiert. Die haben beschimpfenden Unfug in einer Kirche getrieben. Das ist auch in allen möglichen anderen europäischen und außereuropäischen Staaten, einschließlich Deutschland, strafbar.
Zitat von bankst0r
Alleine der Umstand, dass sich Putin als Präsident eines der mächtigsten Staaten der Welt genötigt sieht, sich persönlich zu einer Punk-Band zu äußern, zeigt deutlich auf, dass sein System bereits aus dem letzten Loch pfeift und immer erfolgreicher ad absurdum geführt wird...
Er sah sich nur dazu veranlaßt, und keineswegs genötigt, weil der Westen so ein Brimborium um diese drei Gören macht. Er kann es sich leisten, ein wenig gönnerhaft staatsmännische Milde und Großmut vorzugaukeln. Über sein System sagt das allenfalls aus, daß er fest im Sattel sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 07.08.2012, 13:35
45. Vergleichsfehler

Zitat von BiffBoffo
4,5 Jahre für Kindermord 4 Jahre für Filme ins Netz gestellt 3 Jahre für eine Ordnungswidrigkeit Bitte suchen sie den Fehler.
Auch wenn ich die Strafen ebenfalls für signifikant zu hoch halte, hinkt Ihr Vergleich gewaltig. Oder wissen Sie, wieviel Jahre Haft es *in Russland* für die ersten beiden Vergehen gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hotte Hitzig 07.08.2012, 13:37
46. Genau

Zitat von friedenspfeife
Fragen Sie mal Leute in RUS wer "Pussy Riot" ist, das weiss so gut wie keiner und es interessiert auch keinen. Woher ich das weiss: Ich lebe in RUS seit 12 Jahren!
das ist das eigentliche Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000385159 07.08.2012, 13:41
47. Es ...

Zitat von martinxmartin
SPON: "Der Staatsanwalt Alexej Nikiforow forderte für die drei Angeklagten jeweils drei Jahre Haft wegen Rowdytums aus religiösem Hass." SPON: "Den Punk-Rockerinnen wird vorgeworfen, Ende Februar die orthodoxe Christ-Erlöser-Kathedrale gestürmt und Wladimir Putin von der Kanzel herab verunglimpft zu haben." wurde der staatsanwalt falsch zitiert oder hat man jetzt endlich mal nach nem dutzend artikeln über das thema den letzten satz selbst unbewusst widerlegt?
... bei Prozessen meist einen Unterschied zwischen Anklageerhebung und dem Schlussplädoyer der Staatsanwaltschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marion_2001 07.08.2012, 13:44
48. FSB verhindert Perestroika und Glasnost?

Umbau und Modernisierung des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der Sowjetunion ist wohl ins Stocken geraten. Das System ist zum Selbstbedienungsladen der Oligarchen verkommen-schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Esib 07.08.2012, 13:48
49. Sie haben die USA vergessen

Zitat von Gröfurz
Derartige mittelalterlich-inquisitorische Prozesse gibt es im Jahr 2012 nur noch in Saudi-Arabien und im Iran. Ab jetzt wissen wir, wo Russland wirklich steht: in der Reihe mittelalterlicher Gottesstaaten. Und Putin ist der russische Ajatollah. Die vermeintliche Großmacht Russland ist ein rückständiger Obskurantistenstaat. Einfach nur noch grotesk, sowas.
Dort kann man schon mal für wiederholten Ladendiebstahl eine Gefängnisstrafe im zweistelligen Bereich bekommen und 9-jähige Jungen nachts im Schlafanzug mit Handschellen aus dem Elternhaus abgeführen, weil eine Nachbarin zu sehen geglaubt hat, er hätte seine Schwester sexuell belästigt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 6